Britney Spears – Vom Teenie-Star zur sexy Lady

Britney Spears startete 1998 weltweit als Teenie-Star und ist seither als Sängerin ein fixer Bestandteil der Hitparaden. Bereits früh konnte sie dank der Unterstützung von Disney Erfolge feiern, erst ihre Charterfolge brachten sie aber ganz nach oben. Zwar leuchtete ihr Stern schon heller, trotzdem zieht sie immer noch die Aufmerksamkeit auf sich. Seit „Hit me baby, one more time“ ist viel Zeit vergangen, aber auch heute noch trifft sie mit ihrer Musik den Massengeschmack.

Nach wie vor hat Britney Spears viele Fans, die sie wegen ihres Talents und ihres Looks verehren. Dementsprechend gut laufen immer noch die Verkäufe von CDs und Merchandising-Produkten wie T-Shirts oder Kalendern.

In den Kinderzimmern rund um den Globus händen heute längst andere Stars an den Wänden und die Poster von Britney sind nicht mehr so gefragt wie früher. In den Promi-Nachrichten spielt die zweifache Mutter aber immer noch eine große Rolle. Denn die unzähligen Männergeschichten und Affären der letzten Jahre haben sie für die internationalen Star-Jäger interessant gemacht. Egal ob sie ohne Unterwäsche fotografiert wurde oder stark angeheitert auf einer Party gesichtet wurde, das interessiert nicht nur ihre Anhänger. Gerade in Sachen Männer musste die junge Frau einige unangenehme Erfahrungen machen und wurde öfter mal hintergangen. Nach der Trennung von Kevin Federline fiel Spears ja in ein tiefes persönliches Loch.

Tipp:
Alle Infos zu dem Star gibt es im großen Britney Spears Special, wo Sie auch sämtliche Details über die erotischen Eskapaden der Sängerin erfahren. Glücklicherweise benötigt sie jetzt keine Reha-Abteilung mehr, um ihre privaten Probleme zu lösen und ist auch in familiären Angelegenheiten auf dem Weg, alles wieder unter Kontrolle zu bekommen. Wie es aussieht, hat sich auch ihre Leben als wildes Party-Girl hinter sich gelassen. Das können ohnehin andere wie etwa Paris Hilton deutlich besser. Letztere macht nämlich im Gegensatz zu Britney in praktisch jeder Situation eine gute Figur. Fräulein Spears dagegen wurde bei vielen Gelegenheiten ziemlich fertig gesichtet, was sicherlich ihrem allgemeinen Zustand entsprach. Jetzt weiß sie aber offenbar, wie man sich auch abseits des Scheinwerferlichts gut aufführt.