Bombay Sapphire Designer Glass Competition 2008

10.10.2007 – Am 15. Oktober beginnt die österreichische Ausschreibung für den offenen Design-Wettbewerb der Gin-Marke Bombay Sapphire, im Rahmen dessen ein innovatives Martini-Cocktailglas entworfen werden soll. Der/die SiegerIn hat die Chance, sich in London beim globalen Finale mit KollegInnen aus 20 weiteren Ländern zu messen.

2008 findet zum dritten Mal eine österreichische Ausscheidung zur international hoch renommierten Bombay Sapphire Designer Glass Competition statt.
DesignstudentInnen und junge DesignerInnen sind ab 15. Oktober 2007 aufgerufen, ein Martini-Cocktailglas zu entwerfen, das nach den Kriterien Inspiration durch die Marke Bombay Sapphire, Funktionalität, Innovation, und Ästhetik bewertet wird.
Am 10. Jänner 2008 endet die Anmeldefrist, Abgabeschluss für die Entwürfe ist der 14. Jänner.

Die Begutachtung der Einreichungen erfolgt durch eine Jury, welche sich aus prominenten Köpfen der hiesigen Design- und Medienszene sowie aus der Gastronomie und der Glasindustrie zusammensetzt: Den Designerinnen Marie Rahm und Monica Singer von POLKA, Thomas Geisler von der Neigungsgruppe Design, dem Gastronomen René van de Graaf, Lobmeyr Geschäftsführer Leonid Rath sowie Petra Percher, Chefredakteurin des Die Presse Schaufensters.

Als Preisgeld für die ersten drei Plätze winken insgesamt 4.000 Euro, der/die Erstplatzierte nimmt darüber hinaus an der internationalen Endausscheidung im September 2008 in London teil.

Bombay Sapphire London Dry Gin gilt als einer der exklusivsten Gins weltweit, der nicht alleine durch seinen einzigartigen Geschmack, sondern auch das außergewöhnliche Flaschendesign begeistert.

Die Flasche aus durchsichtigem blauen Glas mit dem sich harmonisch in die Form einfügenden Etikett fällt auf den ersten Blick auf und unterstreicht den hohen Stellenwert, den das Thema Design für die Marke Bombay Sapphire hat.
So engagiert sich Bombay Sapphire mit Unterstützung bekannter Designer wie Tord Boontje, Karim Rashid, Tom Dixon und Warcel Wandas seit Jahren aktiv in der Designwelt.
Mit dem Ziel, die Glasverarbeitung nicht nur nach technologischen Gesichtspunkten, sondern vor allem auch im Bereich des Designs zu fördern, wurde vor zehn Jahren die Bombay Sapphire Foundation gegründet.

Der Design-Fokus der Marke spiegelt sich auch hierzulande in zahlreichen Aktivitäten wider. So initiierte Bombay Sapphire 2004 etwa den Wettbewerb „mobile Bar“, aus dem „JUSTINCASE“ von René Chavanne hervor ging – jene Bar, mit der Bombay Sapphire auch auf zahlreichen Veranstaltungen der Vienna Design Weeks präsent ist. Ebenfalls ein Wettbewerb wurde 2005 für das CD-Artwork der bei Couch Records erschienenen Bombay Sapphire Compilation „Inspired“ ausgelobt.
Alljährlicher Fixpunkt in Sachen Design ist die Bombay Sapphire Designer Glass Competition.

Die Siegerin der letztjährigen Österreich-Ausscheidung, Sophie Birkmayer, überzeugte die Jury im April mit ihrem „Shadow Glass“ und hatte somit die Chance, am globalen Finale im Mai in Mailand teilzunehmen. Dort gewann schließlich die Teilnehmerin aus Portugal, Sandra Inês Mesquita da Conceição, deren mutiges Design „Goobly“ die Jury begeisterte.

IN ALLER KÜRZE:
Bombay Sapphire Designer Glass Competition 2008
(österreichische Ausschreibung)
Anmeldefrist: 15.10.2007 – 10.01.2008
Abgabeschluss: 14.01.2008
Globales Finale in London: 17. – 19.09.2008
Informationen und Anmeldung ab 15. Oktober unter www.glasscompetition.at

Mag. Monika Pichlbauer
Account Executive Public Relations
planetsociety kommunikationsagentur gmbh

A-1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 53
Tel.: 01/274 00 50 16
Fax: 01/274 00 50 50
Email: m.pichlbauer@planetsociety.com