„Billig zu Jacko telefonieren“ – Toolanis skandalöse Werbung mit totem King of Pop!

Der König des Po(m)p ist seit nunmehr 5 Tagen tot – und prompt reagieren die Ersten damit, die Schlagzeile für Werbezwecke auszuschlachten.

Egal, ob man es nun pietätlos oder dadaistisch lustig findet: Der Auslandstelefonie-Anbieter Toolani hat nun in seine Tarifliste sämtlicher Länder der Welt auch Michael Jackson als Destination aufgenommen.
Demnach liest sich auf www.toolani.de derzeit mitunter „Billig nach (!) Michael Jackson telefonieren“ – um indezente 100 Euro pro Minute. Während sich dahinter zwar kein reales Angebot (wie etwa zu einem Mehrwert-Service oder dergleichen) versteckt, trifft die Aktion dennoch nicht jedermanns Geschmack hinsichtlich ihres Umgangs mit der Totenwürde.

Der Nachruf greift dabei durchwegs satirisch den medialen Umgang mit Mikaeel Jackson, wie er sich seit seiner Konvertierung zum Islam im Jahre 2008 nannte, und die nachträgliche Kanonisierung bzw. „Heiligsprechung“ seiner Figur auf – und weist darauf hin, dass in all dem Trubel jegliche echte Auseinandersetzung mit anrüchigen und fragwürdigen Stationen des Lebens von Wacko Jacko im Taumel der Trauer unter den Tisch zu fallen droht.

Den gesamten Text gibt es unter http://www.toolani.de/billig-nach-Michael-Jackson-telefonieren/ nachzulesen.