Die Google Killer unterwegs! Bing, Wolfram Alpha, Twitter, Wikia und Cuil

Nach dem Cuil groß als Google Killer diskutiert worden, aber nichts passiert. Kommt Wikia Search, ein Projekt von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales und sollte den Markt der Suchmaschinen auf den Kopf stellen. Das Konzept war so einfach, mit Hilfe einer engagierten Community wollte Jimmy Wales Techniken entwickeln, um die Suchergebnisse besonders benutzerfreundlich zu machen. Wikia Search sollte ein freie Suchmaschine werden. Search Wikia wurde einige Wochen später wieder eingestellt und auch von Cuil hat man wenige Tage nach dem Launch gar nichts mehr gehört.
Was kommt dann? Wolfram/Alpha. Ganz unbescheiden nach seinem Entwickler, Stephen Wolfram (der übrigens auch Mathematica entwickelt hat) Mit grossem Hype wurde angekündigt und ging an den Start. Aber in Wirklichkeit Wolfram Alpha ist gar keine Suchmaschine, damit auch kein ominöser Google-Killer, sondern vielmehr eine Symbiose aus Wissen im Stile von Wikipedia und einer Suchmaschine. Und was kommt danach? Die Spekulationen, ob Twitter vielleicht sogar einer der vielen potenziellen Google-Killer sein könnte, ist aber wohl kein!
Die Suche nach dem „Google-Killer“ geht weiter: Bing oder Kumo? Bing sollte diesmal Google-Killer sein! Und es hat Bing gemacht Bing und Bang und Bong: Zwei Tage vor dem angekündigten weltweiten Starttermin ist Microsofts neue Suchmaschine Bing aus Deutschland bereits erreichbar. Der erste Test war dann auch gar nicht so schlecht, ich finde Bing schon recht interessant. Ein Google-Killer ist sie zwar nicht, muss sie aber auch nicht sein!