Zell am See-Kaprun: Sagen, Schätze und Superhelden beim Wanderopening 2009

Wenn es mit Mama und Papa auf eine Wanderung gehen soll, rollen Kinder oft mit den Augen. Auf den manchmal stundenlangen Ausflügen herrscht Langweile. Weit und breit nur Wiesen, Bäume und kilometerlange Wege. Nicht so in Zell am See und Kaprun: Beim großen Wanderopening der Region vom 25. bis zum 28. Juni 2009 werden die Wünsche der kleinen Gäste ganz groß geschrieben. So entdecken auch die Jüngsten den Spaß am Unterwegssein in freier Natur. Während auf Erwachsene geführte Touren zum ewig weißen Kitzsteinhorngletscher und romantische Fackelwanderungen durch die Sigmund-Thun-Klamm warten, dürfen sich Kids auf jede Menge Action und Abwechslung freuen.

Für große Augen und offene Münder sorgt allen voran Schmidolin, quietschgrüner Feriendrache und beliebtes Maskottchen des Zeller Hausbergs Schmittenhöhe. Er nimmt die Kleinen am Samstag, dem 27. Juni 2009, mit auf eine aufregende Sagenwanderung. Der Ausflug startet am Panoramarestaurant und führt bis zu den Hochmooren. Auf dem Weg dorthin macht die Gruppe mehrere Stopps, während Schmidolin spannende Märchen zu erzählen hat. So vergeht die Zeit wie im Flug. Das ist bei der spannenden GPS-Schatzsuche nicht anders: Zusammen mit Mama und Papa suchen die Kids eine verstecke Kostbarkeit. Zu finden ist sie allein über Koordinaten, die in einen GPS-Empfänger eingegeben werden. Start zur modernen Schnitzeljagd ist ebenfalls am Samstag.

Wer bei einer so anstrengenden Suche ins Schwitzen kommt, der hat sich eine Abkühlung in der ‚Ice Arena‘ auf dem rund 3.000 Meter hoch gelegenen Kitzsteinhorngletscher verdient. Im ewigen Eis des Kapruner Hausbergs können die Kleinen das ganze Wochenende über Zauberteppiche laufen, am Schneestrand toben oder aufregende Rutschbahnen heruntersausen. Dank des herrlichen Ausblicks auf die österreichischen Alpen ist ein Ausflug nach dort oben auch für die Eltern eine spannende Erfahrung. Die Seele so richtig baumeln lassen können Groß und Klein dann am Sonntag, dem 28. Juni 2009, wenn die Schmittenhöhe wieder zur beliebten Hängemattenparty lädt. Am idyllischen Speicherteich auf dem Hirschkogel lässt es sich prima relaxen.

Wenn der Energiespeicher wieder voll ist, heißt es für die Jüngsten schließlich ab zur ‚Supertour für Superkids‘ von Capri Sonne. Hier erwarten den Nachwuchs unter anderem eine Spielshow, ein Superheldenquiz und ein Trip im Flugsimulator. Eine Extraportion Spaß versprechen außerdem ein aufblasbarer Kletterberg und ein so genannter ‚Acro Bungee‘, bei dem die Kids an zwei Bungee-Seilen auf einem Trampolin meterhoch in die Luft springen.