In 7 Tagen einmal quer über die Alpen

Die geführte Alpenüberquerung ist eines von mehreren Angeboten der Bergschule Kleinwalsertal. Sie hat ihren Sitz in Mittelberg im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Mittelberg mit seinem Ortsteil Hirschegg gehört zum Bezirk Bregenz. In der rund hundert Quadratkilometer großen Gemeinde im Kleinwalsertal leben auf 1.200 Metern über Normalhöhennull knapp 5.000 Einwohner. Hinzu kommen Sommer wie Winter zahlreiche Urlauber und Touristen. Sie nutzen eines der vielfältigen Angebote, die von der Bergschule Kleinwalsertal unter dem Motto „Bergabenteuer & Mehr“ angeboten werden.

Zu denen gehört auch eine geführte Alpenüberquerung. Die einwöchige Bergtour beginnt sonntags und endet am darauffolgenden Samstag. Dazwischen liegen fünf Tage Anstrengung und Abenteuer in der Bergwelt der österreichischen Alpen. Die tägliche Wander- und Kletterzeit beträgt zwischen fünf und sieben Stunden; sie kann sowohl von der Zeitdauer als auch von der Anstrengung her mit einem Arbeitstag verglichen werden. Der Abstieg nach Schlining am späteren Samstagvormittag ist mit einer Stunde terminiert. Täglich werden mehrere hundert Höhenmeter buchstäblich rauf und runter bewältigt. Die Minigruppe ab fünf Teilnehmer wird von einem erfahrenen Scout der Bergschule Kleinwalsertal geführt. Bis auf eine Übernachtung im Gasthof wird ansonsten in Hütten genächtigt. Im Pauschalpreis sind Übernachtung, Halbpension sowie ein mehrmaliger Rucksacktransport enthalten. Diese Alpentour ist bestens dazu geeignet, um die weite Bergwelt mit Flora und Fauna so richtig genießen und erleben zu können.

Weitere attraktive Programmpunkte der Bergschule Kleinwalsertal sind Kletterkurse, Hochtouren, Mountainbike, Canyoning sowie Kinder- und Familienaktivitäten. In den Sommermonaten ist hier in der Bergschule im wahrsten Sinne des Wortes immer viel los. Das „Familienprogramm Ötzi“ beispielsweise ist eine sechstägige Tour mit dem Erlernen von Klettern am Fels und im Klettersteig, mit Wandern zur Fundstelle von Ötzi, und mit Abenteuer-Cynyoning. Alle Familiengenerationen haben ihren eigenen, aber auch viel gemeinsamen Spaß auf dieser Bergtour mit vier Übernachtungen im Gasthof und einem nächtlichen Hüttenaufenthalt.

Zum Winterprogramm in den Monaten November bis April gehören Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Wintersportler können zwischen Ein- und Mehrtagestouren durch die verschneite Landschaft im Kleinwalsertal auswählen. Beliebt sind die Skitourentage Silveretta, eine viertägige Standorttour mit dem Stützpunkt Bieler Höhe auf 2.000 Metern über Seehöhe. Tagsüber Skisport und abends Après-Ski in einem hüttenähnlichen Gasthof garantieren ebenso schöne wie erlebnisreiche Tage mit der Bergschule Kleinwalsertal. Lernen und Erleben gehören in jeder Jahreszeit zum Angebot für mehrere Generationen. Anfänger und Neulinge werden fitgemacht, während sich Fortgeschrittene im Klettersteig, am Felsen oder auf der Piste profilieren.

Die Bergschule Kleinwalsertal bietet Erlebnisurlaub pur hier im Kleinwalsertal.

Weitere Informationen:

BERGSCHULE KLEINWALSERTAL

Manfred Heim
Walserstr. 262 | A-6992 Hirschegg

Tel.: +43 5517 30245
Fax: +43 5517 30532

http://www.bergschule.at/