Das Anlegen eines Aquariums

Fische sind ein wunderbares Hobby. Doch die empfindlichen Tiere benötigen ein passendes, artgerechtes Aquarium.

Für die Anschaffung eines Aquariums sprechen viele Gründe. Neben dem dekorativen Aspekt spielt auch Entspannung und Wohlbefinden eine nicht zu unterschätzende Rolle, da es nachweislich entspannend ist, den bunten Zierfischen in ihrem Element ganz einfach nur zuzusehen.

Welche Fische?

Besonders Einsteiger sollten sich vor der Anschaffung von Fischen & Co. in einem Fachgeschäft beraten lassen, um herauszufinden welche Fischarten gut zueinanderpassen und welchen Grad die Wassertemperatur haben sollte. Tropische Zierfische sind in warmen Gewässern zu Hause und würden dementsprechend in einem Kaltwasseraquarium nicht überleben. Deshalb sollte man sich bei der Wahl tropischer Zierfische für einen Heizer entscheiden. Besonders für Einsteiger ist ein Goldfischaquarium die perfekte Lösung, da Goldfische in Bezug auf Futter nicht besonders anspruchsvoll sind und sich anderen Fischen gegenüber nur sehr selten aggressiv verhalten.

Welches Aquarium?

Bereits vor dem Kauf sollte man bedenken, welche Größe das Aquarium haben sollte und in welchem Wohnbereich es stehen soll. Die Größe ist nicht nur für die Anzahl der Fische entscheidend, sondern auch für die Pflege. Für Einsteiger gibt es auch Komplettsets in den Größen sechzig, einhundert und einhundertdreißig Liter. Diese Aquarien sind bereits mit einem Heizer und Filtermedien versehen. Ein bereits gefülltes Aquarium ist schwer, weshalb es auch von Anfang an den richtigen Standort haben sollte. Idealerweise ist hier ein Ort ohne Lärmquellen. Zudem sollte ein Aquarium nicht in unmittelbarer Nähe von einer Heizung oder gar Kältequellen stehen. Um eine problemlose Pflege sicherzustellen, ist ein leicht zugänglicher Standort zu empfehlen. Um Algenbildung und der Erwärmung des Wassers vorzubeugen, sollte direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden. Zudem benötigt ein Aquarium einen passenden, dem Gewicht angemessenen Unterschrank. In der Nähe befindliche Steckdosen sollten vor Spritzwasser geschützt sein.

Das Dekorieren eines Aquariums

Das Dekorieren verleiht einem Aquarium nicht nur einen individuellen Charakter, sondern kann auch für die Gesunderhaltung der Fische beitragen. So können beispielsweise Pflanzen die Fische zusätzlich mit Sauerstoff versorgen und das Wachstum von Algen vermindern. Für weniger Arbeit und einen dekorativen Aspekt sorgen Pflanzen aus Kunststoff. Bei natürlichen Pflanzen ist die Wahl des Bodens besonders wichtig, da sie Wurzeln schlagen und mit Nährstoffen versorgt werden müssen. Daher ist es ratsam, unter dem Kies noch eine Schicht Aquarienerde anzuordnen. Aquarienkies ist leicht zu reinigen, sollte aber nach Möglichkeit nicht zu scharfkantig sein. Bei der Wahl der Dekorationen fällt die Auswahl oft nicht leicht. Steine, Baumwurzeln, Treibholz gehören zu den natürlichen Materialien, welche das Aquarium nicht nur verschönern, sondern auch eine gesunde Voraussetzung schaffen, dass sich die Fische wohlfühlen. Allerdings sollten natürlich Materialien vorher gründlich gereinigt werden, damit das Wasser auch schön klar bleibt. Auch beim Aquarium Zubehör haben Einsteiger die Wahl zwischen natürlichen Elementen und Kunststoffdekorationen, sodass sie ihr Aquarium nach Lust und Laune gestalten können.

Passendes Aquarium Zubehör finden Sie zum Beispiel bei Teichpoint.

Kontaktdaten:

WAGNER Vertriebs GmbH
Industriestr. 16
63533 Mainhausen
Deutschland

Telefon: +49 (0)6182/8201911
Telefax: +49 (0)6182/8201913
E-Mail-Adresse: info@teichpoint.de
www.teichpoint.de