Vom Bauernjungen zum Schriftsteller

Soeben wurde bekannt, dass der Engelsdorfer Verlag in Leipzig den spirituellen Ratgeber: „Inspirierte Psalmen – Lobgesänge in Reime gefasst“ von Werner Leder, heraus gab. Der Autor, der erst Bauernjunge war, später dann Filme für Kino und TV drehte, unter anderen: „Der Schinderhannes“ von Hans Dieter Zeidler, der auch Schallplatten besang, als Dressman und Fotomodell arbeitete, in Opernaufführungen bei den Bühnen in Frankfurt/Main und Hamburg in mehreren Rollen auftrat, und dort als Requisiteur tätig war, schreibt seit geraumer Zeit in seinen Büchern über Gott und die Welt. (In den siebziger Jahren schrieb er noch über das Essen und gab beim Packpapierverlag Osanabrück ein Getreidekochbuch heraus).
Werner Leder, nach Sinn und Zweck seines neuen Ratgebers befragt, antwortete: „Er eignet sich besonders gut für suchende Menschen, die sich nach Gottes Liebe sehnen, die den Weg ins ewige Leben mit Seiner Hilfe gehen wollen. Die meditativen Texte bringen Leserinnen und Leser in Kontakt mit Gott.“
Die Psalmen eignen sich auch besonders gut zum meditativen Lesen – um Herz, Seele und Gedanken wieder zur Ruhe zu bringen. Gerade in unserer hektischen Zeit braucht der Mensch wieder Besinnung auf die spirituellen Werte des Lebens.

Das Buch ist unter der ISBN 978-3-86703-952-9 auf allen Internet-Buchportalen und in sämtlichen Buchhandlungen – so wie beim Engelsdorfer-Verlag  in der Rubrik: Religion, zu haben. Oder bei Werner Leder auch portofrei über seine E-Mail-Adresse. Schreiben sie ihm.