Kunststoffteile von AFK schonen die Umwelt

Spritzgussproduktion mit hohen ökologischen Anforderungen

„Der Mensch ist schon längst im Kunststoffzeitalter angekommen“, meint Andreas Franke, Geschäftsführer der Firma Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG und erläutert: „Die Verwendung von Kunststoff kennt heutzutage fast keine Grenzen mehr. Viele Materialien können durch Kunststoff mühelos ersetzt werden. Die Substitution des Werkstoffes sorgt sogar oftmals dafür, die Eigenschaften von Produkten in vielerlei Hinsicht zu verbessern.“

Die Finnentroper Firma Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG, kurz AFK, hat sich auf die Verarbeitung thermoplastischer Kunststoffe, wie auch auf die Produktentwicklung spezialisiert. Seit 1989 werden bei AFK hochwertige Präzisions-Spritzgussteile für diverse Anwendungsbereiche produziert. Ein 30-köpfiges Team realisiert die Planung und Konstruktion, den Werkzeugbau, die Fertigung und die Baugruppenmontage. Die Verpackung und die Versandlogistik runden den kundenorientierten Service ab.

Neben hochwertigen Produkten werden bei AFK auch die ökologischen Produktionsbedingungen groß geschrieben. „Eine Herausforderung, die wir gerne annehmen. Nur eine moderne Fertigung mit hohem ökologischem Anspruch hat langfristig Erfolg“, berichtet Andreas Franke. Der umweltbewusste Umgang mit den Ressourcen bildet die Basis für die Arbeit von AFK. „Die Nachfrage bei unseren Kunden ist groß. Oftmals wird schon im Erstgespräch die Frage gestellt, wie wir mit Recycling und Rückgewinnung umgehen“, weiß Daniel Struwe als Leiter von Vertrieb und Einkauf aus seiner täglichen Erfahrung. Weitsicht macht hier den Anfang. Deshalb legt man bei AFK stets Wert darauf, die Ökonomie mit der Ökologie zu verbinden.

Regelmäßige TÜV-Prüfungen und Kundenaudits, sowie die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 gewährleisten ein Höchstmaß an Qualität, Sicherheit und Hygiene. Die Ergebnisse zeigen sich in vielen Bereichen, wie beispielsweise dem AFK-Verwertungskreislauf für Materialbedarf und Energieaufwand. Als Beispiel für effiziente Energieverwertung wird der gesamte Gebäudekomplex über Wärmerückgewinnung beheizt – mit Wärme, die bei der Produktion entsteht. Die Produktion wiederum nutzt das überschüssige Material aus dem einen Produktionszyklus als Grundlage für jeden weiteren Zyklus. Dafür versorgt das vollautomatische AFK-Verteilersystem die Automationseinheiten zunächst selbstständig mit recyclingfähigem Granulat. „Durch das Gießverfahren entstehen die typischen Stege und Angüsse“, erklärt Fertigungsleiter Frank Schröer. „Das besondere bei AFK ist, dass wir den produktionsbedingten Abfall nicht entsorgen, sondern das Material direkt recyceln. In unserem Verwertungskreislauf werden die Angüsse deshalb automatisch abgetrennt, gemahlen und dem Produktionsablauf wieder zugeführt. Auf diese Weise entsteht kein Entsorgungsbedarf. Der Produktionsabfall wird zu 100 Prozent wieder verwertet. Das ist Recycling ohne jeglichen Qualitätsverlust.“

Weitere Informationen unter: www.afk-kunststoff.de

AFK Andreas Franke
Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG
Andreas Franke
Industriestraße 53-55

57413 Finnentrop

Fon: +49 27 21 / 95 44 – 40
Fax: +49 27 21 / 95 44 50
kontakt@afk-kunststoff.de

AFK ist der Ansprechpartner in Bezug auf Präzisions-Spritzgussteile und Lösungen für thermoplastische Anwendungen. Wir planen, konstruieren und realisieren Kunststoff-Formteile ganz nach den individuellen Wünschen des Kunden. Unsere Leistungen umfassen den Werkzeugbau, die Fertigung und die Baugruppenmontage. Die Produktverpackung und die Versandlogistik runden unser Profil ab.
Eine Zusammenarbeit mit AFK gewährleistet die Senkung der Kosten im Produktionsablauf.

Formvollendete Kunststofflösungen dank AFK.