Antizyklisches Marketing für erfolgreiche Geschäfte in der Krise

Das Manager Magazin urteilt: „Schwacher Export, leere Auftragsbücher, Kreditklemme – deutsche Unternehmen stehen vor einem düsteren 2009“. Demnach ist zu erwarten, dass es aufgrund der Finanzkrise 2009 für Unternehmen deutlich schwieriger wird. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen sollten deshalb in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit investieren.

Im Abschwung zeigt sich regelmäßig das gleiche Bild: Unternehmen, besonders kleinere und mittlere, sparen, um der erwarteten Situation gewachsen zu sein. Damit setzen die Unternehmen eine Abwärtsspirale von immer weniger Aufträgen in Gang, was eigentlich nicht sein muss, denn mit einer geeigneten Marketingstrategie wird aus dem Abschwung eine Chance. Unternehmen, die jetzt investieren, verbessern Ihre Wettbewerbsposition dauerhaft.

Die klassischen Abwehrhandlungen in der Krise wie das Senken von Fixkosten, Entlassungen, die Ausgaben für Forschung und Entwicklung zurückzufahren oder die Marketingaufwendungen zu reduzieren sollten dazu genutzt werden, das Unternehmen für die Krise fit zu machen und strategisch und kommunikativ neu aufzustellen. Das Produktportfolio sollte genauso überdacht werden, wie die Preise und die Kommunikationsstrategie.

Für Thomas Jung den Marketingexperten der Esslinger Agentur Biloba IT können Unternehmen mit einem strategischen Kommunikationskonzept jetzt die Weichen für ein erfolgreiches Jahr 2009 stellen. Dabei müssen effektive Maßnahmen seiner Ansicht nach nicht teuer sein. So wichtig eine ganzheitliche Corporate Identitiy und eine strategische Markenführung sind, gute Ergebnisse können nach seiner Erfahrung auch mit günstigeren und flexibleren Marketingmaßnahmen erziehlt werden.

Mit geringem Budget lassen sich beispielsweise mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Newslettern oder Suchmaschinenwerbung extrem gute Ergebnisse erzielen. Darauf aufbauend könnten Beilagen in der lokalen Presse und Testberichte in thematisch relevanten Zeitungen und Zeitschriften sowie Tage der offenen Tür und andere Events erfolgreich eingesetzt werden. Die Zielgruppenanalyse bestimmt dabei sowohl die Art und Umfang als auch die konkreten Inhalte der Maßnahmen.

Wichtig für ein erfolgreiches Kommunikationskonzept ist eine umfassende Analyse durch externe Berater. Denn häufig wissen die Firmen gar nicht, welche Themen und Aktivitäten für die Kunden interessant sein könnten und setzen deshalb häufig auf das falsche Pferd, was gerade in der Krise fatal sein kann.

2518 Zeichen

Pressemitteilung zur freien Verwendung. Um Belegexemplare bei Veröffentlichung wird gebeten.

Weitere Informationen zu diesem Thema und Bildmaterial:
http://www.biloba-it.de/presse.html

Medienkontakt:
Biloba IT Balleyer & Lohrmann GbR
Thomas Jung, Leiter Marketing/PR
Bergstraße 77
D- 73733 Esslingen
Fon: +49 711 – 46 97 938-00
Fax: +49 711 – 46 97 938-09
E-Mail: jung@biloba-it.de
Web: http://www.biloba-it.de

Über Biloba IT
Biloba IT wurde im Jahr 2006 unter dem Namen Cosima IT gegründet. Als innovativer Anbieter eines barrierefreien Redaktionssystems (CMS) wurde Cosima IT von der Initiative Mittelstand ausgezeichnet.
Unter dem Namen Biloba IT hat sich das Unternehmen im Jahr 2008 als Full-Service Agentur für integrierte Marketingdienstleistungen neu aufgestellt.

Biloba IT bietet heute das gesamte Dienstleistungsspektrum rund um das Thema Marketing und Barrierefreiheit an – von der Beratung, über die Konzeption bis zur Umsetzung. Je nach Kundenanforderung wird dabei flexibel auf Maßnahmen wie Internet, E-Mail-Marketing, Werbung, Suchmaschinenmarketing oder Öffentlichkeits­arbeit zurückgegriffen. Getreu dem Motto „Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler“ steht für Biloba der Kunde dabei immer im Fokus. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.biloba-it.de.