condomi health international GmbH trotz Schwierigkeiten der condomi AG weiter auf Erfolgskurs

Aus aktuellem Anlass: Wichtige Presseinformation

 

Eine mögliche Insolvenz des früheren Börsenmantels condomi AG wäre für operatives Geschäft der Kölner condomi health international GmbH vollkommen bedeutungslos – „bereits seit dem Jahr 2005 keine wirtschaftliche und operative Verflechtung mit namensgleicher Aktiengesellschaft“

 

Köln – Vorsicht Verwechslungsgefahr: Die derzeitigen Schwierigkeiten der börsennotierten condomi AG, Köln, haben keinerlei Auswirkungen auf die Kölner condomi health international GmbH und deren Schwestergesellschaft condomi erfurt produktionsgesellschaft mbH.

 

„Es klingt kompliziert, ist aber im Grunde ganz einfach“ erklärt Anna Siewko-Frey, Geschäftsführerin der Kölner condomi health international GmbH: „Wir sind eine 100%ige Tochter der polnischen UNIMIL S. A., des größten Kondomherstellers Europas. Mit der namensgleichen Kölner condomi AG haben wir seit dem Jahr 2005 nichts mehr zu tun – weder rechtlich noch im operativen Geschäft.“ Die börsennotierte polnische Gesellschaft UNIMIL hatte im Jahr 2005 der condomi AG Markenrechte und Anteile an der Erfurter Produktionsstätte, aber nicht die Firma selbst abgekauft. Daher existieren seither in Köln zwei Unternehmen mit dem Namen condomi: Die condomi health international GmbH, die erfolgreich die Marken condomi®, ER2 und ES2 (beide in Kooperation mit der Deutschen AIDS-Stiftung) über Apotheken, Drogerie-, Super- und Verbrauchermärkte vertreibt und die jetzt in Schwierigkeiten befindliche condomi AG, zu deren Tätigkeit nach dem Verkauf der Markenrechte und der Produktion auch der condomi health international GmbH keine Informationen vorliegen.
Der polnische Kondom-Hersteller UNIMIL mit Sitz in Dobczyce bei Krakau hat in Europa einen Marktanteil von rund 20 Prozent. Seine deutsche Tochtergesellschaft  beliefert als einziger Kondomhersteller den westeuropäischen Markt ausschließlich von seiner Produktionsstätte in Erfurt –  auch hier ist das Gütesiegel „Made in Germany“ Programm. Ein weiterer Absatzweg besteht über die Kooperation mit Regierungen und Hilfsorganisationen für Projekte zur globalen HIV/AIDS Prävention und Familienplanungsprogramme.

 

Im Gegensatz zur condomi AG entwickelt sich die condomi health international GmbH zusammen mit der neuen Muttergesellschaft seit 2005 positiv. „Wir präsentieren uns seit kurzem in einem neuen, jungen und gefühlvollen Verpackungsdesign mit insgesamt neun verschiedenen Kondomvarianten von Nature (gefühlsintensiv) über Supersafe (besonders beschichtet) bis hin zu Ultra Thin (besonders zart)“, erklärt condomi-Chefin Anna Siewko-Frey. Das Feedback aus dem Handel zu dem neuen Design sei ausgesprochen positiv, die Nachfrage steige, freut sich die Geschäftsführerin des Kölner Unternehmens. Und mit dem europäischen Marktführer von Kondomen UNIMIL habe die condomi health international eine starke und international sehr erfahrene Muttergesellschaft. Sie blicke daher optimistisch in die Zukunft.

 

Über condomi health international GmbH

Als 100%ige Tochter der UNIMIL S. A. gehört die condomi health international GmbH in Köln zur Unimil-Gruppe, dem größten Kondomhersteller Europas. Weitere Informationen unter www.condomi.com.

Pressekontakt:
 

Serviceplan Brand PR
 
Klaus Weise
 
Brienner Straße 45 a–d
 
80333 München
 
Tel.: +49 89/2050-4170
 
Fax: +49 89/2050-4151
 
E-Mail: k.weise@brandpr.de
 

 

 

Leave a Comment