Echte Mastercard (hochgeprägt und inkl. Kreditrahmen) ohne Schufa!

Viele Menschen suchen eine echte Mastercard, die nicht nur hochgeprägt ist, sondern auch einen Kreditrahmen bietet und trotzdem ohne Schufa verfügbar ist. Wir haben jede Menge Informationen zum Thema für Sie zusammengetragen und zeigen die Möglichkeiten auf, auch bei finanziellen Schwierigkeiten Plastikgeld nutzen zu können.

Erfahren Sie in diesem Artikel alle wichtigen Informationen für den Erhalt einer echten Kreditkarte. Diese gibt es in unterschiedlichen Varianten und auch Ausführungen ohne Schufa sind verfügbar.

Generell sind ja echte MasterCards oder VISA-Kreditkarten immer noch hochgeprägt und bieten einen Kreditrahmen. Normalerweise werden sie über eine Bank als Postpaid-Version vergeben. Man bezahlt also erst später und kommt so zu einem Zahlungsmittel, das erst im Nachhinein zu einer Belastung des Kontos führt. Es handelt sich also dabei um eine zinsfreie Chance, weltweit Geld zu beheben oder bei rund 24 Millionen Akzeptanzstellen bargeldlos zu nutzen.

Doch immer mehr Menschen besitzen einen negativen Schufa-Eintrag bzw. eine nicht ausreichende Bonität. Trotzdem möchten auch diese Personen auf einen idealen Begleiter im geschäftlichen Verkehr oder im Urlaub verzichten.


Kreditkarten sind praktisch und gerne gesehenes Zahlungsmittel in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Doch was tut man, wenn es Schwierigkeiten mit der Bonität gibt und man keine Postpaid-Karte erhält?

Unser Tipp: Sollten Sie alternativ zu einer Kreditkarte eine Finanzierung ohne Schufa benötigen, lohnt es sich die Dienste des bekannten Maklers Bon-Kredit in Anspruch zu nehmen. Hier kann selbst in ansonsten eher aussichtslosen Situationen Geld zu fairen Konditionen organisiert werden.

An sich gibt es die einfache Möglichkeit, mit einer sog. Prepaid-Kreditkarte das Auslangen zu finden. Diese sind sehr günstig, weisen aber normalerweise keine Hochprägung auf. Auch wenn dieses Feature heute in Wahrheit nicht mehr zeitgemäß ist, möchten viele Menschen immer noch eine solche Ausführung. Doch die sog. „Ritsch-Ratsch“-Geräte sind kaum mehr in Verwendung, weil die Abrechnung elektronisch per Terminal erfolgt.

Eine Original-MasterCard Gold gibt es teilweise ohne Jahresgebühr und sie bietet ein mehrwöchiges Zahlungsziel, um sich Wünsche bereits vor dem Geldeingang leisten zu können. Dieses System ist bei uns – und noch mehr in den USA – verbreitet, wo man ziemlich viel Geld über die Karte abbuchen kann. Hierzulande ist es dagegen üblich, maximal sechs oder sieben Wochen später den gesamten Saldo zu tilgen. Außer man besitzt eine Kreditkarte, die über einen Rahmen verfügt, den man dann in Form von Raten abbezahlt.

Viele Kreditkarten bieten übrigens eine kostenlose Reiseversicherung und außerdem einen Kundenservice, an den man sich bei Problemen und Fragen jederzeit wenden kann. Damit hat man ein echtes „Goldstück“ in Händen und kann sich über ein wenig finanzielle Freiheit freuen.

Unser Tipp: Eine Kreditkarte ohne Schufa können Sie hier im Angebot finden, wobei zahlreiche Funktionen einer herkömmliche Ausführung vorhanden sind. Hier wird mit einer sehr hohen Vermittlungsquote geworben, d.h. der Großteil der Antragssteller soll tatsächlich auch bei negeativer Bonität eine MasterCard erhalten.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die – besonders im Online-Gambling-Bereich – sehr beliebte Net+ MasterCard von Neteller. Dabei handelt es sich um eine hochgeprägte Variante im stylishen Design auf Prepaid-Basis eines bekannten Anbieters, mit der man überall bezahlen kann. Wichtig ist nur, dass man sie vorher auflädt, wie dies von Telefonwertkarten bekannt ist. Ansonsten gibt es aber keine Einschränkungen in der Verwendung und diese Karte wird überall ganz normal verwendet – egal ob im herkömmlichen Handel oder bei Online-Shops. (pressemeldungen.at-Redaktion)