Die Olympus µ 1060: Klassisch elegant mit 7fach optischem Zoom

Zoompower im Kompaktformat
Hamburg, August 2008 – Im zeitlos klassischen Design und mit einer Vielzahl neuer Funktionen, wie beispielsweise der extraschnellen Serienbildfunktion, ist die Olympus µ 1060 die ideale Kamera für mobile Menschen. Das leistungsstarke 7fach-Zoom (37 – 260 mm*) holt weit Entferntes nah ran, ein eingebauter Bildstabilisator schützt dabei vor Verwacklungen. Mit dem 7,6 cm/3,0 Zoll großen HyperCrystal-LCD, erweiterter Gesichtserkennung, Schattenaufhellung und dem Intelligenten Auto Modus bietet das 10-Megapixel-Modell eine überzeugende Ausstattung. Ab September 2008 ist die µ 1060 erhältlich.

Top-Ausstattung
Ob auf Partys oder Städtereisen, die leistungsstarke µ 1060 ist immer dabei und mit dem 7fach optischen Zoom auch immer mittendrin. Handlich und kompakt im schicken Metallgehäuse – wahlweise in Starry Silver, Midnight Black oder Cyan Green – passt sie einfach in jede Tasche. Das 7,6 cm/3,0 Zoll große LC-Display macht die Wahl des Bildausschnitts und das Betrachten aufgenommener Bilder mehr als komfortabel. Ein Bildstabilisator beugt Verwacklungen vor, die insbesondere bei großen Brennweiten entstehen können. Fotos im Kerzenlicht oder bei Mondschein gelingen mit höher eingestellten ISO-Werten. Auch wenn es mal lebhaft zugeht, hält die µ 1060 Schritt: Mit Serienaufnahmen bis zu 9 Bildern** pro Sekunde wird jeder Augenblick festgehalten.

Automatisch perfekte Bilder
Zeitaufwändige Einstellungen an der Kamera gehören mit der µ 1060 der Vergangenheit an. Die eingebaute erweiterte Gesichtserkennung, die Schattenaufhellung und der neue Intelligente Auto Modus stellen sicher, dass Anfänger genauso perfekte Ergebnisse erzielen wie Kompaktkamera-Profis. Kreatives Fotografieren leicht gemacht: Die Perfect Shot Preview zeigt Effekte verschiedener Einstellungen in Echtzeit auf dem LCD an. Der Anwender kann sich daraus das beste Ergebnis auswählen. Was sonst noch wichtig für tolle Bilder ist, erledigt der leistungsstarke TruePic III-Bildprozessor – er sorgt für eine originalgetreue Farbwiedergabe, schnelle Verarbeitung und reduziert das Bildrauschen.

Mühelose Bedienung
Mit der µ 1060 gelingen beeindruckende Fotos so einfach wie nie zuvor. Bei Bedarf steht eine integrierte Hilfe-Funktion zur Verfügung. Beleuchtete Tasten erleichtern das Fotografieren bei Nacht oder schwachem Licht. 39 Menüsprachen stehen zur Auswahl. Darüber hinaus bietet die Kamera verschiedenste Speichermöglichkeiten: Zusätzlich zum internen Speicher und der optional erhältlichen xD-Picture Card können Bilder, dank des zum Lieferumfang gehörenden Adapters, nun auch auf einer microSD Card abgelegt werden. Mit im Lieferumfang enthalten ist die Olympus Master Software für eine unkomplizierte Verwaltung und Bearbeitung der Bilder am PC.

Die neue schlanke und leistungsstarke Olympus µ 1060 ist ab September 2008 in den Farben Starry Silver, Midnight Black oder Cyan Green erhältlich.

Die Olympus µ 1060 – Hauptmerkmale

Leistungsstarkes 7fach optisches Zoom (37 – 260 mm*) im kompakten Metallgehäuse
Dual Image Stabilisation: mechanischer Bildstabilisator +
hohe ISO-Werte
7,6-cm-/3,0-Zoll-HyperCrystal-LCD
Intelligenter Auto Modus
Erweiterte Gesichtserkennung für bis zu 16 Personen
Serienbildfunktion mit bis zu 9 Bildern pro Sekunde**
10 Megapixel
TruePic III-Bildprozessor
In die Kamera integrierte Panoramafunktion***
Videoaufnahmen mit Ton (bis zu einer VGA-Auflösung von 30 Bildern pro Sekunde)
Pre-Capture-Movie-Modus
Kompatibel mit xD-Picture Card und microSD Card
* entsprechend einer 35-mm-Kamera
** im 3-Megapixel-Modus
*** in Verbindung mit einer Olympus xD-Picture Card
microSD ist eine Marke der SD Card Association
Anhang

BrightCapture Technologie
Eine Technologie, die für bessere Aufnahmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen entwickelt wurde. Dies wird auf zwei Wegen erreicht: a) Durch die Verwendung sämtlicher vom Bildsensor zur Verfügung gestellter Informationen wird die Darstellung auf dem LCD bis zu viermal heller als auf konventionellen Displays, was die Motivauswahl bei wenig Umgebungslicht erleichtert. b) In bestimmten Aufnahmemodi wird die Empfindlichkeit heraufgesetzt (und die Auflösung manchmal verringert), wodurch selbst ohne Einsatz des Blitzes gut belichtete Aufnahmen mit korrekter Farbwiedergabe, hohem Kontrast und Schärfe entstehen. Aufnahmeprogramme, die von der BrightCapture Technologie profitieren, sind beispielsweise Kerzenlicht, Nachtaufnahme und Vorhandenes Licht.

Dual Image Stabilisation
Eine spezielle Funktion, die doppelten Schutz gegen Unschärfe bietet, die durch Kameraverwacklungen oder sich schnell bewegende Motive entstehen kann. Verwacklungsunschärfen werden durch hohe ISO-Einstellungen und/oder durch den CCD-basierten mechanischen Bildstabilisator, bei dem ein Kreiselsensor Kamerabewegungen registriert und die Position des CCD entsprechend angepasst wird, verhindert.

Erweiterte Gesichtserkennung (Advanced Face Detection Technology)
Diese Technologie registriert Gesichter im ausgewählten Bildausschnitt und erkennt sie als zentrales Motiv. Das Gesicht wird fokussiert und optimal belichtet. Das Ergebnis ist ein scharfes Motiv mit idealer Belichtung. Die erweiterte Funktion erkennt bis zu 16 Gesichter.

HyperCrystal LCD
Eine in LCDs verwendete hochwertige Technologie, bei der Licht durch die durchlässigen Schichten des LCDs dringt und von einer speziellen Hintergrundschicht reflektiert wird. Dadurch wird die Helligkeit des LCDs gesteigert, so dass die Bilder gegenüber herkömmlichen Displays selbst bei direkter Sonneneinstrahlung scharf und kontrastreich dargestellt werden. Außerdem wird eine blend- und schattenfreie Anzeige bei besonders großen Blickwinkeln ermöglicht. Die Bildkomposition kann also aus unterschiedlichen Winkeln eingestellt werden und die Ergebnisse lassen sich von mehreren Personen gleichzeitig betrachten.

In-Camera-Panorama-Funktion
Eine Funktion, die einzelne Aufnahmen automatisch zu einem ca. 130°-Panorama zusammengefügt. Es muss lediglich der erste Bildausschnitt festgelegt und einmal ausgelöst werden. Wird die Kamera danach in eine Richtung weiter bewegt, erscheint eine Zielmarke. Sobald sich diese im Fadenkreuz befindet, das ebenfalls auf dem LCD angezeigt wird, löst die Kamera automatisch aus. Nach dem letzten Foto werden die Aufnahmen verknüpft, gespeichert und anschließend angezeigt – fertig ist das Panorama! Die Funktion ist nur bei Verwendung einer xD-Picture Card verfügbar.

Intelligenter Auto Modus
Der „intelligente“ Typ des AUTO Modus‘ kombiniert die Gesichtserkennung mit der Schattenaufhellung (Shadow Adjustment Technology). Die Kamera erkennt automatisch die fünf häufigsten Fotosituationen und passt die Einstellungen entsprechend an. Anmerkung: Bei der FE-370 ist keine Schattenaufhellung, integriert.

MASD-1 Adapter
Ein spezieller Adapter, der zum Lieferumfang der Kamera gehört. So können neben xD-Picture Cards auch microSD Cards verwendet werden.

Pre-Capture-Movie-Modus
Mit diesem Verfahren nimmt die Kamera kurze Filme (von sieben Sekunden) auf, die bereits zwei Sekunden vor dem Beginn der eigentlichen Aufnahme starten. Dadurch wird auch der Moment zwischen Auftreten eines Ereignisses und Drücken des Auslösers festgehalten. Optisches Zoom und Autofokus stehen dabei ebenfalls zur Verfügung.

Perfect Shot Preview
Zeigt die Effekte verschiedener Einstellungen noch vor dem Auslösen – für das perfekte Bildergebnis. Das ausgewählte Motiv erscheint in Echtzeit in mehreren Versionen auf dem LCD. So lassen sich verschiedene Einstellungen vergleichen und schließlich das optimale Foto aufnehmen.

Schattenaufhellung (Shadow Adjustment Technology)
Eine Technologie, mit der die Belichtung von Aufnahmen mit dunklen Bereichen verbessert wird. Hierbei kommt ein neuartiger Prozessor zum Einsatz, der ähnlich wie das menschliche Auge funktioniert. Dunkle Bereiche in einem Bild (zum Beispiel Schatten unter einem Baum) werden erkannt und die Kamera passt die Belichtungseinstellungen für diese Bereiche entsprechend an. Das Ergebnis sind realistischere und detailreichere Aufnahmen.

TruePic III-Bildprozessor
Der jüngste von Olympus entwickelte Bildprozessor. Er optimiert automatisch wichtige, die Bildqualität beeinflussende Parameter wie Farbwiedergabe (Farbumfang, Sättigung, Helligkeit) und Bildschärfe (reduziertes Bildrauschen, verbesserte Kantenwiedergabe), aber auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit.

Pressekontakt:
united communications GmbH
Katja Drießen, Melanie Thiel 
Tel.: 030-78 90 76-0
E-Mail: olympus-deutschland@united.de