Miet24.de bietet Peking Hilfe gegen dicke Olympia-Luft

 

Deutschlands Mietportal engagiert sich für Smog-freies Olympia

 

Berlin, 30. Juli 2008 – In neun Tagen beginnen sie, die Olympischen Spiele in Peking. Neun Tage Zeit also noch, dem gravierendsten Problem der chinesischen Hauptstadt zu Leibe zu rücken: der Luftverschmutzung. Seit Monaten probieren die Stadtväter von Peking die dichte Smog-Decke über der Stadt zu reduzieren. Natürlich ist China daran interessiert, sich den 10.500 teilnehmenden Sportlern und der Weltöffentlichkeit als modernes und „grünes“ Gastgeberland zu präsentieren.

 

Doch alle Maßnahmen, dem dichten Smog Herr zu werden, scheiterten bisher. Und daran werden auch die Regelungen, jeden Tag die Hälfte der 3,3 Millionen Fahrzeuge Pekings ein Fahrverbot aufzuerlegen und Fabriken mit besonders hohem Schadstoffausstoß während der Spiele einfach stillzulegen, nicht mehr viel ändern können. Was aber kein Grund für Peking sein sollte, den Kopf in den Sand zu stecken. Denn Hilfe im Kampf gegen den giftigen Smog kommt aus Deutschland.

Das Berliner Unternehmen Miet24.de um Geschäftsführer Robert R. Bukvic hat sich dem Problem angenommen – und kann Fernost Hilfe anbieten. Bei Miet24.de lässt sich im Internet vom Automobil bis zum Zeppelin einfach alles mieten. Im Angebot der Miet24 GmbH befinden sich auch die dringend benötigten Luftreiniger, mit der Pekings Luft wiederbelebt werden kann. Immerhin könnten die 15.000 zur Verfügung stehenden Luftreiniger, zumindest Pekings Olympia-Stadien, vor dem giftigen Smog bewahren.

„Wir haben errechnet, dass wenn 15.000 unserer Luftreiniger direkt um und in Pekings Olympia-Stadien platziert wären, die Atemluft für Athleten und Zuschauer zum größten Teil gereinigt werden könnte“, erklärte Pressesprecher Tahssin Asfour. Irgendwie müssten die Luftreiniger natürlich auch schnell nach Peking kommen. Doch auch dafür hat das Team von Miet24 schon eine Lösung parat. Für den Transport der Reiniger sollten laut dem Miet-Giganten Frachtflugzeuge vom Typ Boeing 747 bereitstehen. Bukvic: „Mit dem enormen Frachtvolumen dieser Maschinen würde einem sicheren Transport der Luftreiniger nichts mehr im Wege stehen.“ Die Luftkolosse sind einsatzbereit und auf Abruf problemlos über Miet24 verfügbar.

Ob China nun seinen Gästen möglichst saubere Spiele präsentieren wird, liegt in der Hand der chinesischen Behörden. Miet24.de hat jedenfalls ein entsprechendes Angebot erstellt und es den Organisatoren der Olympischen Sommerspiele übermittelt.

Über Miet24.de:

Das Unternehmen wurde 2004 ins Leben gerufen und hat seinen Sitz in Berlin. Mit rund 1 Million Mietartikeln in annähernd 2000 Kategorien versteht sich Miet24.de als einer der weltweit größten Marktplätze für Mietartikel im Internet. Alle Mieter können den Marktplatz kostenlos nutzen. Für Vermieter erschließt sich durch Miet24 ein zusätzlicher und moderner Vertriebskanal. Zum einen sind die zu mietenden Artikel nach ihrem Einsatzbereich sortiert. Zum anderen hilft die integrierte PLZ-Suche beim schnellen Finden regionaler Vermieter auf Miet24. Ziel ist es, ein stetig wachsendes Angebot von Mietartikeln in einem Portal, ganz nach dem „Alles-aus-einer-Hand-Prinzip“, zusammenzufassen.

Pressekontakt: Tahssin Asfour | Tel. 030.77 90 771-27 | E-Mail: presse@miet24.de