Handyvertrag oder Prepaid?

Ein Prepaid-Handy ist grundsätzlich eine feine Sache. Aufladen und abtelefonieren ist dabei die bequeme Devise. Und man muss keinen Vertragsanbieter „heiraten“ oder einem komplizierten Vertragswerk zustimmen, um jederzeit mobil erreichbar zu sein und erreichen zu können. Natürlich hat so viel Verbraucherfreiheit buchstäblich ihren Preis, denn auch die Anbieter von Prepaid-Lösungen haben nicht nur vollkommenen Kundenservice, sondern auch Gewinnerzielungsabsichten auf der unternehmerischen Agenda. Also doch lieber einen Vertrag abschließen und sich binden? Und was ist, wenn man zu jenen vorsichtigen Zeitgenossen gehört, die nicht einfach jedem, der das gerne möchte, problemlosen Zugriff auf ihr Konto gewähren wollen? Denn: Ohne Einwilligung ins Lastschriftverfahren gibts auch keinen Vertrag. Schnell wird deutlich, dass es auch im Mobiltelefonbereich keine Rosen ohne Dornen gibt.

Dafür gibt es im Internet ein Beraterportal, das mithelfen kann, sich an diesen Dornen nicht zu stechen. Die vorbeugende Webseite heißt http://www.handyvertrag-33.de und liefert mit ihren Topics Handyvertrag mit Notebook, Handyvertrag mit Spielkonsole, Handy Bundle mit LCD, Handy mit Notebook, Handyvertrag mit Geschenk, Handy mit Zugabe, Handybundle, Handyvertrag ohne Schufaauskunft, Handy Bundle mit Laptop, Handyvertrag Bundle, Handyvertrag mit PC und Handyvertrag ohne Handy einige gute Entscheidungshilfen. Mit den richtigen Geschenken und Vorteilen kann nämlich auch ein Handyvertrag zu einer attraktiven Option werden. Wer hier ausgiebig schmökert, könnte tatsächlich für sich persönlich einige dornenfreie Mobiltelefon-Rosen entdecken.