Innovation aus Schiefer und Holz

13.06.2008 – Zwei Mittelständler schauen über die Landesgrenzen hinweg und bringen so innovative Produkte auf den Markt: Eine elegante Stufeneinlage aus fränkischem Schiefer macht die Treppen aus Sachsen-Anhalt zu etwas ganz Besonderem.

„Unser Schiefer erfreut sich als natürlicher Werkstoff für Innen und Außen stetig wachsender Beliebtheit “ schwärmt Inhaber Manfred Teichmann aus dem oberfränkischen Lotharheil. „Die Treppen aus Holz lassen sich wunderbar mit unserem Naturschiefer kombinieren. Das dunkle Mineralgestein bietet  einen hervorragenden Kontrast zum warmen Holz der Treppe.“ erklärt Teichmann die Zusammenarbeit. „Tobias Ott betreut mit seiner Internetagentur unser Schieferbergwerk und die Firma STREGER Massivholztreppen GmbH aus Krüden – so kam die Idee der Stufeneinlage aus Schiefer und die Zusammenarbeit über die Ländergrenzen zustande“ freut sich Teichmann.

Eine solche Kooperation ist nicht alltäglich und deshalb genießt Ott mit seinen findigen Kunden den gemeinsamen Erfolg. Bereits im letzten Jahr hatte das Schieferwerk Lotharheil gemeinsam mit Ofen Burkhardt aus Bad Lobenstein den Schieferofen als innovatives Produkt entwickelt.

In Punkto Sicherheit ergänzen sich Schiefer und Holz perfekt: Ein Ausrutschen ist durch die raue Oberfläche der Schiefer-Stufeneinlage nahezu unmöglich. Der Schieferstein ist in der Stufe sicher verklebt und die natürliche Struktur macht jede einzelne Stufe zu einem Unikat. Die Oberfläche lässt sich leicht reinigen und versiegeln. Ein Pflegemittel für Naturstein erledigt das im Handumdrehen. „So bietet die Treppe Laufgenuss ohne Ecken und Kanten.“ schließt Teichmann das Gespräch. Und so freut man sich gemeinsam auf weitere interessierte Kunden für die Stufeneinlage aus Schiefer.