Swiss Text Award 2008: Wer sind die besten Texter im Land?

Swiss Text Award 2008: Es ist es wieder soweit. Die Schweizerische Text Akademie verleiht am 30. August den Swiss Text Award 2008. Im Rahmen der textertagung.ch vergeben Ivo Hajnal und Franco Item die begehrten Awards zur Förderung einer modernen deutschen Wirtschaftssprache. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Juli.

Es ist es wieder soweit. Die Schweizerische Text Akademie verleiht am 30. August den Swiss Text Award 2008. Im Rahmen der textertagung.ch vergeben Ivo Hajnal und Franco Item die begehrten Awards zur Förderung einer modernen deutschen Wirtschaftssprache. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Juli.

«Wir waren total überrascht von der Nominierung. Wir freuen uns riesig über den ersten Preis und die Anerkennung unserer Arbeit», sagte Katharina Brühwiler 2003 nach der Preisverleihung der ersten Swiss Text Awards.

Dazu Franco Item, Initiator und Jurymitglied des Swiss Text Awards: «Mit diesem Award fördern wir vor allem den Nachwuchs. Wir wollen junge Schreiber motivieren und zu noch besseren Texten anspornen». Die Ausschreibung für den Swiss Text Award ist offiziell gestartet. Bewerbungen können bis zum 31. Juli eingereicht werden. Am 30. August heisst es dann an der textertagung.ch im Literaturkaffe sphères in Zürich: «Vorhang auf und Applaus für die besten Leistungen.»

Was ist der Swiss Text Award?

Der Swiss Text Award ist in erster Linie ein Nachwuchsförderungspreis. Die Jury zeichnet junge Schreiberinnen und Schreiber hinsichtlich einer modernen Deutschen Wirtschaftssprache aus. Junior-Texter bis 35 Jahre werden in drei Kategorien ausgezeichnet: Kategorie 1: Kundenzeitschrift, Mitarbeiterzeitschrift, Kategorie 2: Mailing, Flyer, Prospekt und in der Kategorie 3: Website. Teilnehmer über 35 Jahre bewerben sich für die offene Kategorie Senior-Texter.

Jede Kategorie kennt drei abgestufte Auszeichnungen, mit denen die Jury die Qualität der besten Arbeiten bewertet und belohnt: Die Texterfeder, das Award-Nominierten-Diplom und die Shortlist.

Die Texterfeder ehrt eine Arbeit mit dem Prädikat «aussergewöhnlich professionell gestaltet und hervorragend getextet». Das Award-Nominierten-Diplom belohnt «sehr professionell gestaltete und sehr gut getextete» Leistungen. Auf die Shortlist schaffen es «professionell gestaltete und gut getextete Arbeiten». 

Bewerbung ja, aber wie?

Bewerber wählen die passende Kategorie. Dann beschreiben sie das Projekt sowie die ihre persönliche Arbeit an der Publikation. Der Projektbeschrieb gibt der Jury Aufschluss über Zielsetzungen der Publikation, die Zielgruppe sowie die Schwerpunkte des inhaltlichen Konzepts. Pro Kategorie und Bewerber können maximal drei Arbeiten eingereicht werden. Informationen und Bewerbungsformular stehen bereit zum Download auf http://www.textaward.ch. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2008 an: Schweizerische Text Akademie, Technopark Zürich, Technoparkstrsasse 1, 8005 Zürich.

 

Die Schweizerische Text Akademie

Zum Stiftungszweck der Schweizerischen Text Akademie gehört «die Förderung der deutschen Sprache in Medien und Wirtschaft». Dieses Ziel will die Akademie neben ihrem Angebot an Aus- und Weiterbildungen durch regelmässige wissenschaftliche Forschung erreichen: in der Deutschschweiz und im deutschsprachigen Ausland. Zu diesem Zweck unterhält die Akademie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW in Chur eine Forschungstelle für «Sprache in Medien, Wirtschaft und Corporate Publishing»..

Weitere Auskünfte

Schweizerische Text Akademie
Technopark Zürich
Technoparkstrasse 1
8005 Zürich

Tel: 044 445 19 35
Web: www. textakademie.ch – Mail: info AT textakademie.ch

Kontaktpersonen:

– Marie-Christine Schindler, Organisation und Beratung, info AT textakademie.ch

 

– Prof. Dr. Ivo Hajnal, hajnal AT textakademie.ch

– Franco Item, item AT textakademie.ch