Werbesprecher für einen Funkspot gesucht? Buchen Sie eine Profistimme mit Tonstudio!

Wenn Sie einen Werbesprecher für einen Funkspot suchen, sollten Sie unbedingt eine Profistimme (am besten mit eigenem Tonstudio) engagieren. Nur so wird Ihre Produktion zum Erfolg.

Werbesprecher gesucht? Nach den großen Konzernen entdecken auch immer mehr mittelständische Unternehmen in letzter Zeit durch die günstigen Preise bei Lokalradios oder -fernsehsendern elektronische Werbung in Form von TV- oder Funkspots.

Damit die eigenen Botschaften jedoch perfekt präsentiert werden, spielt gerade die verwendete Stimme eine große Rolle: Nur ein Profisprecher garantiert ein Optimum an Werbewirkung. Dabei geht es jedoch nicht darum, eine Stimme zu finden, die die eigene Leistung oder ein Produkt möglichst marktschreierisch anpreist, viel wichtiger ist das nuancierte „verkaufen“ per Stimme. Jemand, der im Radio wie ein Gebrauchtwagenverkäufer klingt, wird vom Zuhörer tendenziell als unangenehm empfunden, was sogar dem Werbenden schaden kann. Dagegen ist es nötig, den verwendeten Text möglichst authentisch zu präsentieren und das kann eben nur ein ausgebildeter und erfahrener Profisprecher mit jahrelanger Erfahrung.

Unsere Empfehlung: ORF-Sprecher & Werbestimme Markus Waibel

Denken Sie daran, dass es keinen Sinn macht, bei einer guten Stimme zu sparen. Denn schlecht produzierte Werbespots führen dazu, dass das Produkt- oder Firmenimage leidet. Deshalb sollten Sie hier wirklich auf eine Person setzen, die genau dem entspricht, was eigentlich an Markenbotschaft transportiert werden soll.

Vielfach wird übrigens unter dem Begriff „Werbesprecher“ etwas missverständlich eine Stimme für TV- oder Radiospots verstanden. Andererseits werden so durchaus auch Personen bezeichnet, die auf Messen oder bei Präsentationen für ein gewisses Produkt werben und somit auch physisch im Einsatz sind. Im vorliegenden Fall geht es aber rein um die Buchung einer sog. „Off-Stimme“, die selbst nur zu hören ist.