„100 Seiten zwischen Scheitern und Erfolg. Das Geheimnis erfolgreicher Betriebsübergaben.“

Uttl.: Studie wird am ersten ÜbergeberInnen & ÜbernehmerInnen Jour-Fixe von ifub am 18. März 08 in Wien präsentiert.

Wien, 17. März 2008. Die meisten Übergaben bzw. Übernahmen von Familienbetrieben in Österreich scheitern. Mehr als die Hälfte überleben die erste Generation nicht; nur drei bis vier Prozent schaffen es in die dritte Generation! In ihrer Studie „100 Seiten zwischen Scheitern und Erfolg. Das Geheimnis erfolgreicher Betriebsübergaben“ zeigen Dr. Manuela Mätzener und Dr. Guido Schwarz nun die Gründe und Hintergründe auf, erklären mittels einfacher Denkmodelle die Zusammenhänge und bieten zahlreiche Lösungsvorschläge an. Das Autorenteam präsentiert die Studie am 18. März im Club alpha in Wien.

Einige Betriebsübergaben verlaufen reibungslos, andere wiederum schlagen fehl, obwohl auf der unternehmerischen und rechtlichen Ebene objektiv betrachtet alles richtig gemacht wurde. Damit der Übergabeprozess sowohl für den Firmeninhaber als auch den Übernehmer positiv verläuft, gilt es, auch auf der Beziehungsebene Vieles zu beachten.

Aus diesem Grund hat Dr. Manuela Mätzener von ifub Institut für Familien und Betriebe gemeinsam mit dem Unternehmensberater Dr. Guido Schwarz ein Jahr lang eine branchenübergreifende qualitative Studie zum Thema „Lösungen für eine erfolgreiche Betriebsübergabe und –übernahme in Familienbetrieben“ durchgeführt. Die Ergebnisse dieser brandneuen Studie „100 Seiten zwischen Scheitern und Erfolg. Das Geheimnis erfolgreicher Betriebsübergaben“ werden am ersten ÜbergeberInnen & ÜbernehmerInnen Jour-Fixe von ifub in Wien präsentiert.

„In der Studie stellte sich heraus, dass neben wirtschaftlichen Gründen in den meisten Fällen die oft unterschätzten ‚soft facts’ für das Scheitern verantwortlich sind“ erklärt der Unternehmensberater Dr. Guido Schwarz und die Systemische Familien- und Organisationsberaterin Dr. Manuela Mätzener ergänzt „die Verstrickung Familiensystem – Organisation bewirkt eine Dynamik, die – ohne das entsprechende Wissen – oft schwer in den Griff zu bekommen sind“.

„100 Seiten zwischen Scheitern und Erfolg. Das Geheimnis erfolgreicher Betriebsübergaben“ ist ein Handbuch aus der Praxis für die Praxis und orientiert sich dabei an den Problemen der Betroffenen. Neben einer Vielzahl praktischer Tipps ermöglichen Zitate aus mehr als hundert Tiefeninterviews einen Einblick in die spannende Welt der österreichischen Familienunternehmen. Es beschreibt diejenigen Aspekte, die sonst gerne vernachlässigt werden, oft jedoch den entscheidenden Unterschied zwischen Scheitern und Erfolg ausmachen!

Laut KMU Forschung Austria stehen in den nächsten zehn Jahren zirka 51.500 Firmen mit rund 440.000 Beschäftigten in Österreich zur Übergabe an. Davon gehen rund 43,9 % an Familienmitglieder, 21,1 % in den Verkauf, 16,5 % an externe Führungskräfte, 10,2 % an Mitarbeiter und 8,3 % werden stillgelegt.

Termin: 18.3.2008, 18.30-22.30 Uhr

Ort: Club alpha, Bibliothek, Stubenbastei 12/14, 1010 Wien

Proramm: Präsentation der Studie durch das Autorenteam. Anschließend Podiumsdiskussion "Übergeben. Übernehmen. Zwischen Herausforderung und Lösung" mit Peter W. Eblinger von Eblinger & Partner, Harald Frank vom Weingut Frank/NÖ, Dr. Stefan Kühnen jun. von der otto kühnen Handelsagentur, Christine Rath jun. von der Buschenschank Rath, Elisabeth Sechser MSc von Sichtart und mit Publikumseinbindung.

Die Autoren:

Manuela Mätzener

Dr. Mag. phil., Studium der Germanistik, Philosophie und Psychologie, Unternehmensberaterin, Kommunikationslehrtrainerin und Coach in freier Praxis, Leiterin von Familien-, Struktur- und Organisationsaufstellungen, Systemische Familien-, und Organisationsberaterin. Gründerin von ifub – Institut für Familien & Betriebe.

Guido Schwarz

Dr. phil. Studium der Philosophie und Gruppendynamik. Unternehmensberater, Trainer und Motivforscher. Lehrbeauftragter der Uni Klagenfurt/IFF. Autor des Buches „Qualität statt Quantität – Motivforschung im 21. Jahrhundert“.

Weitere Informationen und Anmeldung:

ifub Institut für Familien & Betriebe, Dr. Manuela Mätzener

Tel. 0676 / 958 41 16, E-mail: manuela.maetzener@ifub.at, Web: www.ifub.at/uebergeber-uebernehmer-jour-fixe

Fotomaterial zur Veranstaltung: für Presse-Veröffentlichungen honorarfrei im Pressebereich auf www.ifub.at/presse

Bestellung Presseexemplare der Studie: manuela.maetzener@ifub.at

Medienkontakt: Andrea Pavlovec-Meixner, 0664 / 264 20 35, pavlovec@comcom.co.at