gesund.musizieren

„Pianist und Musiker zu sein ist kein Beruf. Es ist eine Philosophie, eine Lebensform, die sich weder auf gute Absichten noch auf das natürliche Talent stützen darf. Vor allem anderen braucht es eine unvorstellbare Opferbereitschaft.“

Arturo Benedetti Michelangeli

Musiker zu sein, ist für viele eine Berufung, dabei ist es gerade in dieser Tätigkeit von besonderer Wichtigkeit auf die körperliche und seelische Gesundheit zu achten, damit man diesen „Traumberuf“ lange mit Freude ausüben kann. Doch das Musikerleben ist oft nicht so einfach, wie es das Publikum vielleicht annimmt. Durch die immer höher werdenden Anforderungen, entstehen vermehrt berufsbedingte Erkrankungen unterschiedlichster Art.

Sind es bei

den BläserInnen, Schwierigkeiten mit dem Ansatz (d.h. im Kiefer-/Zahn-/Mundbereich) oder durch die asymmetrische Haltung wie z.B. bei den FlötistInnen, einseitige Belastung von Wirbelsäule und Schultern, kommt es bei den StreicherInnen, zu Beschwerden mit Schulter, Armen, und/oder Rücken,
bei Cellisten/Innen, sind es Probleme mit der Haltung im Becken und Lendenwirbelbereich
bei Pianisten/Innen, häufig Belastungen d
er Hände, Finger und Gelenke

und auch Bluthochdruck, Nervosität, Lampenfieber und andere Stresssymptome können das Wohlbefinden und damit auch die künstlerische Gestaltungsfähigkeit beeinflussen.

Bettina Presenhuber hat sich daher auf Musikergesundheit-Prävention spezialisiert und organisiert,in enger Zusammenarbeit mit Musikschulen in OÖ und Salzburg, Projekte zur Musikergesundheit (z.B. Burnout-Prävention und Hilfe bei Lampenfieber & Prüfungsangst).

Nähere Informationen erhalten Sie bei Bettina Presenhuber * www.bettina-presenhuber.com * office@bettina-presenhuber.com

————–

Bettina Presenhuber hat über 25 Jahre internationale Erfahrung im Rechnungswesen. Sie war in unterschiedlichen Unternehmen verantwortlich für Bilanzierung, Insurance- und Kreditmanagement.

Nach einer umfassenden Trainerausbildung in Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheitstraining ist sie seit mehr als 10 Jahren als Referentin und Trainerin tätig. Besonders spezialisiert hat sie sich auf Stressmanagement, Lampenfieber & Prüfungsangst. Sie verfügt über eine breite Palette von Trainingsprogrammen: Burnout-Prävention, Work-Life-Balance, Selbsthilfestrategien und mentale Techniken, Brain-Fitness und Entspannung. Sie ist hilfreich für verschiedene Branchen österreichweit und im bayrischen Raum tätig, dabei werden ihre Trainingsprogramme jeweils individuell auf die Kundenbedürfnisse und –wünsche angepasst. Darüber hinaus referiert sie an verschiedenen Bildungsinstituten.

Bettina Presenhuber sieht ihre Aufgabe darin, Menschen zu unterstützen Ihre eigenen Ressourcen zu entwickeln, neue Wahlmöglichkeiten im Denken und Handeln zu erkennen und zu nutzen und dabei mehr Gelassenheit sichtbar werden zu lassen.