Die Typberatung nimmt einem das unsichere Auftreten

Viele Jugendliche sind in ihrer Sturm und Drang Zeit begriffen, sich selbst zu entdecken, ihren Platz auf dieser Welt zu finden. Es wird beim Aussehen kräftig herumexperimentiert. Heute ist man ein Punk und morgen ein Möchtegernhippie. Nach der stürmischen Zeit, auf der Uni oder mitten im Berufsleben, wird es wichtig, sich als Typ darzustellen. Man will das Bestmögliche aus sich machen, man ist geneigt, nicht mehr schlampig zu sein, sondern man versucht sich als Persönlichkeit zu verwirklichen.

 

Eine Typberatung ist für viele junge Menschen eine willkommene Sache. Man wird vom Profi genau unter die Lupe genommen. Man kann schon mit einem idealen Haarschnitt sehr viel erreichen, denn die Frisur muss zum Gesicht passen. Nicht jedem stehen lange Haare und auch bei vielen sieht eine Kurzhaarfrisur alles andere als gut aus. Die Gesichtsform ist hierfür maßgeblich verantwortlich. Man kann mit der idealen Frisur das Gesicht schmaler aussehen lassen.

 

Bei einer professionell durchgeführten Typberatung wird man individuell beraten. Es gibt keine Schablonenberatung, denn jedes Individuum ist auf diesem Planeten einzigartig und so können ganz bestimmte Accessoires zu einem passen und zu einem anderen überhaupt nicht. Man erkennt bei der Farbtypanalyse sofort, welcher Jahreszeittyp man ist. Dementsprechend werden die Farben fürs Make-up und für die Kleidung ausgewählt.

 

Es gibt auf der Erde wohl kaum einen, zu dem jegliches Outfit passt. Das Leben ist ein Prozess, wo es darum geht Erfahrungen zu sammeln und daraus zu lernen, was einem bekommt und was nicht. Im Berufsleben und im Bereich der Liebschaft scheinen die Weichen gestellt zu sein, doch beim Aussehen kann sich der persönliche Geschmack schnell verändern. Man bleibt nicht mit 16 Jahren stehen, denn die Mode ändert sich und man ist auch selbst zeitlebens immer auf dem Weg. Das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein hängen wesentlich davon ab, wie man von außen wahrgenommen wird. Die Typberatung hilft einem dabei, die Unsicherheit abzulegen.