Ohne Statikplanung wird nichts gebaut

Es liegt in der Natur des Menschen Häuser und Gebäudekomplexe zu bauen, um dort wohnen und arbeiten zu können. Man sollte dabei stets an das Morgen denken, denn die Natur ist unberechenbar. Ein Haus wird nie auf Sand gebaut, es ist ein Unding zu glauben, dass man bei Bauwerken einfach planlos drauflos baut. Es geht dem Bauvorgang selbst ein harter Prozess der Berechnung voraus. Es muss dabei genau darauf geachtet werden, wie die Bodenbeschaffenheit ist und welchen Druck das Haus in der Lage aushalten muss.

 

Die statischen Berechnungen werden meist unter dem Begriff Statikplanung zusammengefasst. Hierbei handelt es sich um ganz speziell durchgeführte, statische Bemessungen, die dazu dienen, dem Architekten und dem Bauleiter die nötigen Informationen zu liefern, an die er sich halten muss. So sind die Konfektionierung der aktiven Systemtechnik und die technische Planung vonnöten, auch die Windlastberechnung darf nicht außerAcht gelassen werden. Die statische Berechnung von den jeweiligen Standorten ist prinzipiell gesehen eine Grundvoraussetzung dafür, dass eine Baugenehmigung erfolgt.

 

Die Statikplanung ist auch bei der Planung von den Fundamenten ausschlagegebend dafür, ob das Gebäude auch dementsprechend stabil ist. Man muss bei der statischen Planung auch immer auf die Auflagen des Natur-und Denkmalschutzes Rücksicht nehmen. Wird ein Bauvorhaben von allen erdenklichen Seiten genehmigt, dann ist die Statik-Berechnung grundlegend dafür verantwortlich, wie schnell und sicher das Gebäude gebaut werden kann. Es erfolgt dann die Umsetzung der behördlichen Auflagen in die bevorstehende Bauausführplanung.

 

Bei der Statikplanung wird penibel darauf geachtet, dass rein gar nichts unbeachtet bleibt. Man berechnet alle erdenklichen Möglichkeiten im Voraus, damit rein gar nichts dem Zufall überlassen wird. Der Architekt ist meistens in die statische Planung involviert, zumal er mit den Berechnungen der Statik arbeiten muss. Wenn man sich auf den Baustellen umschaut, dann geht meist alles mit rechten Dingen zu, denn jeder versteht seine Arbeit und jeder Handgriff ist gut einstudiert.