Privatkliniken: Mit innovativen Therapiekonzepten erfolgreich Patienten behandeln

Wer eine besonders gute und individuelle Betreuung benötigt, sollte in einer Privatklinik einchecken. Dort gibt es alle Möglichkeiten, die man sich nur vorstellen kann.

Ein weit verbreitetes Vorurteil über Privatkliniken ist, dass sich dort nur Privatpatienten behandeln lassen können. Das ist aber nicht der Fall. Privat bedeutet in diesem Fall einfach, dass die Klinik privat finanziert ist und ohne staatliche Subventionen und Förderungen auskommt. Das hat den Vorteil, dass diese Kliniken freier von äußeren Einflüssen in ihren Therapieangeboten sind und sich daher individueller auf die Bedürfnisse ihrer Patienten einstellen können. Dabei bieten diese Häuser das ganze Leistungsspektrum moderner Medizin, oft mit innovativen Therapien an und spielen eine wichtige Rolle in der Versorgung von Patienten. In der Schweiz beispielsweise werden etwa ein Fünftel aller Kranken in Privatkliniken behandelt.

Kliniken mit einem Mehr an Service

Dabei zeichnet oft die Verknüpfung von Klinik und angeschlossenen Kurhotels viele Privatkliniken aus, wie das Beispiel der Bad Schinznach AG zeigt. Das Unternehmen betreibt eine Privatklinik in der Schweiz. Die Klinik in Schinznach im Aargau ist spezialisiert auf Patienten mit Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie neurologischen Beschwerden und hat sich durch langjährige Praxis einen exzellenten Ruf als Rehabilitationsklinik erworben. Ein interdisziplinäres Team erstellt individuelle Therapieprogramme für jeden einzelnen Patienten. In unmittelbarer Nachbarschaft der Klinik befindet sich das Kurhotel im Park. Es verbindet den Komfort eines Vier-Sterne-Hotels mit den Erfordernissen für einen Kuraufenthalt, beispielsweise im Anschluss an die stationäre Therapie und bietet neben Badekuren, Wellness auch kulturelle Angebote, die gerade auch für begleitende Angehörige von Klinikpatienten interessant sind.

Wer trägt die Kosten?

Vor dem Klinikaufenthalt ist die Frage der Kostenübernahme zu klären. Bei der Klärung der Fragen um die Kostenübernahme unterstützen die Kliniken die Patienten mit Rat und Tat. Im Falle einer stationären Rehabilitation erfolgt die Anmeldung in die Privatklinik entweder durch einen Arzt oder durch den Sozialdienst eines Krankenhauses. Dadurch wird sichergestellt, dass die Krankenkassen die stationären Behandlungen übernehmen. Abhängig von der Art der Versicherung (privat, halb-privat oder allgemein) für Schweizer werden die Kosten dann von den Spitalversicherungen für die jeweilige Klasse getragen. Bei ausländischen Patienten ist die Kostenübernahme individuell zu klären. Die Kosten sind in der Regel entweder privat zu bezahlen oder über Sozialversicherungsabkommen abgedeckt.

Bad Schinznach AG

Badstrasse 50
CH-5116 Schinznach-Bad

Privat-Klinik Im Park

Tel. +41 (0)56 463 77 63
Fax +41 (0)56 463 76 57

Kurhotel Im Park

Tel. +41 (0)56 463 77 77
Fax +41 (0)56 463 76 45