Hotelwechsel am IBC: Hotel Ramada Graz eröffnet

Neue internationale Hotelmarke in Graz/Unterpremstätten: Das Hotel Courtyard by Marriott wird am 1. Oktober ein Hotel Ramada. Betreiber des 114-Zimmer-Hotels ist die weltweit agierende RIMC-Gruppe mit der Tochtergesellschaft RIMC Austria GmbH. Das Hotel Ramada setzt mit seinem neuen Standort am International Business Center (IBC) auf beste Lage und Infrastruktur südlich von Graz.

Graz, Oktober 2014. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Hotel für unsere Gruppe gewinnen konnten. Wir sind vom Standort und vom Produkt überzeugt. Wir denken, dass in Graz/ Unterpremstätten ein gutes Vier-Sterne-Hotel eine sinnvolle Ergänzung zur vorhandenen Hotelstruktur ist und auch wirtschaftlich erfolgreich sein wird“, ist Hartmut Geese, Geschäftsführender Gesellschafter von RIMC Austria, überzeugt.

Der Eigentümer, die PORR AG, plant gemeinsam mit der RIMC Austria eine Modernisierung des Hotels. Diese wird in mehreren Etappen durchgeführt. Ziel ist wieder ein modernes und zeitgemäßes Hotelprodukt zu positionieren. „Wir planen am Standort IBC weitere Projekte. Daher ist für uns die Modernisierung des Objektes wichtig“, erklärt DI Andreas Mairitsch, Leitung PORR/Strauss & Partner Niederlassung Süd und IBC-Centerleitung den Hotelwechsel im International Business Center, das aufgrund seiner Lage südlich von Graz und guten Erreichbarkeit immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Das Hotel Ramada Graz wird von der RIMC Austria Hotelmanagement & Consulting GmbH langfristig betrieben. Die RIMC Austria ist Pächter des Hotels Ramada Graz und wurde 2008 auf Grund des dynamisch wachsenden österreichischen Marktes gegründet. Seitens der RIMC entschloss man sich für die Marke „Ramada“, weil diese die Werte des neuen Hotels am besten widerspiegelt. Mag. (FH) Sandra Neukart, verantwortlich für den Bereich Verkauf und Marketing und RIMC-Austria-Gesellschafterin: „Ramada signalisiert dem lokalen, nationalen wie internationalen Gast hohe Qualität zu einem attraktiven Preis in einer innovativen Architektur und in modernem Design. Mit diesem Franchisepartner wollen wir zusätzliche touristische aber auch Business-Märkte erschließen.“

Mit der Neu-Übernahme des Hotels bleiben die über 35 Arbeitsplätze bestehen. Der regionale Bezug war bei der Personalauswahl sehr wichtig. „Auch wenn wir ein internationales Hotel sein werden, so ist es uns wichtig, die Besonderheiten der Region hervorzuheben. Dies kann man am besten mit Menschen aus der Region“, so Neukart.

Der Vertrag mit Marriott wurde von beiden Seiten nicht verlängert. „Sehr viele neue Anfragen, haben uns dazu bewogen, den Standort Graz zu verlassen. Selbstverständlich wünschen wir dem Eigentümer und den neuen Betreibern alles Gute“, so Gitta Brückmann, Area Vice President Central Europe, Marriott Frankfurt.

Das Ramada Graz ist nach dem Seehotel Am Kaiserstrand 4* in Lochau bei Bregenz und dem Hotel Ramada Innsbruck Tivoli das dritte Hotel in Österreich. Die RIMC-Gruppe mit Ursprung in Hamburg ist bereits seit über 20 Jahren weltweit tätig. Die Inhaber Gert Prantner und Marek N. Riegger betreiben über 20 Hotels in Deutschland und mit ihren Tochtergesellschaften im Ausland insgesamt 30 Hotels.

www.ramada-graz.at

www.ibc-graz.at

vlnr Mairitsch Schwaiger Neukart Geese

vlnr: DI Andreas Mairitsch, IBC-Centerleitung, Paul Schwaiger, RIMC Austria, Mag. (FH) Sandra Neukart, Geschäftsführende Gesellschafterin RIMC Austria,, Dipl.Ök. Päd. Hartmut Geese, Geschäftsführender Gesellschafter RIMC Austria
Fotocredit: Foto Melbinger