Kikkoman relauncht Wok Sauce im neuen Design

Kikkoman relauncht Wok Sauce im neuen Design:

Der Weltmarktführer im Bereich natürlich gebraute Sojasauce reagiert auf aktuelle Kochtrends und setzt verstärkt auf die Geschmacksvielfalt in der einfachen und frischen Alltagsküche.

 

(Wien, Jänner 2014)  Ab sofort präsentiert sich die Kikkoman Sukiyaki Wok Sauce mit dem neuen Label Kikkoman „Wok Sauce Schnell & Einfach“ im Handel.

 

Die Wok Sauce unterstreicht auch die Kompetenz von Kikkoman im Bereich „ready to use“ Würzsaucen

Kikkoman reagiert auf den gestiegenen Bedarf des schnellen, gesunden Kochens. Das neue Design der Kikkoman Wok Sauce verdeutlicht die Positionierung: Sie ist eine „ready to use“ Sojasaucen-Spezialität für Pfannen- und Wok-Gerichte mit einem „touch of Asia“. Dafür wurde das bisherige Label „Sukiyaki Wok Sauce“ ausgetauscht gegen „Wok Sauce Schnell & Einfach“ und damit die Betonung mehr auf die Verwendung gelegt. Denn: Sie ist die perfekte Würzbasis für das kreative Wok-Kochen. Lediglich die Sauce und eine handelsübliche Pfanne – oder ein Wok – reichen aus, um einen Premium-Geschmack zu kreieren, mit allem, was der Eiskasten zu bieten hat, sei es frisches Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch  oder Tofu. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Kikkoman Wok Sauce: Premiumprodukt für die Alltagsküche

Die Wok Sauce führt die Kikkoman Produktrange fort. Sie ist ein

Premiumprodukt, das in seiner Art einzigartig ist. Sie basiert auf Kikkoman natürlich gebrauter Sojasauce, die mit Wein und Zucker verfeinert wurde, um eine optimale Balance zwischen natürlichem Wohlgeschmack (Umami) und einer leichten Süße (Amami) zu erreichen. So sorgt sie für den leicht süßlichen Geschmack und macht Appetit auf die moderne leichte und gesunde Küche aus dem Wok.

 

Fotocredit: Kikkoman

Fotocredit: Kikkoman

 

Die Marke Kikkoman steht für höchste Produktqualität und einzigartigen Geschmack. Für den europäischen Markt liegt die Produktionsstätte von Kikkoman in den Niederlanden.

Profi- und Hobbyköche auf der ganzen Welt schätzen die feinen Würzsaucen vor allem aufgrund der vielseitigen und unkomplizierten Einsatzmöglichkeiten.

In Österreich sind die Kikkoman Würzsaucen im gut sortierten Lebens-mittelfachhandel und in C&C Märkten  erhältlich:

Kikkoman WOK Sauce: 250 ml und 975 ml

Ca. UVP: 250 ml à € 3,79

 

 

Kikkoman Vertriebspartner in Österreich ist der Feinkost-Spezialist Importhaus Schenkel. (www.schenkel.at)

 

Köstliche Rezepte und hilfreiche Tipps finden Sie unter www.kikkoman.at.

 

 

Kikkoman Pressestelle Österreich:

Gigi Schoeller

office@gigischoeller.at

+43 1 512 32 51

 

 

 

Glückssalat (4 Portionen)

 

Fotocredit: Kikkoman

Fotocredit: Kikkoman

Zutaten:

1 Knoblauchzehe

400 g Hühnerbrustfilet

3 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

1 rote Zwiebel

1 kleiner Chinakohl (ca. 500 g)

1 Salatgurke

1 rote Paprikaschote

1 EL brauner Zucker

3 EL Pflanzenöl

ca. 9-10 EL Kikkoman Wok Sauce

5-6 EL Reisessig

1-2 TL Honig

2 TL Tomatenmark

etwas Limettenabrieb und -saft

 

Zubereitung:

 

  1. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Hühnerbrustfilet waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden, mit Knoblauch und Sojasauce vermischen und kurze Zeit durchziehen lassen.

 

  1. Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden. Chinakohl putzen, in Blätter zerteilen, waschen und in Streifen schneiden. Gurke waschen, der Länge nach halbieren, Kerngehäuse herauslösen und die Gurke in Scheiben schneiden. Paprikaschote halbieren, putzen, waschen und in Würfel schneiden. Hähnchenbrustfilet im Wok ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Wenden braten. Zucker überstreuen und karamellisieren.

 

  1. Öl, Wok Sauce, Essig, Honig, Tomatenmark, Limettenabrieb und -saft verrühren, mit den Salatzutaten vermischen und kurze Zeit durchziehen lassen. Salat auf Teller anrichten, Hühnerbrust als Topping darauf geben und nach Wunsch mit Limettenscheiben garniert servieren.

 

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

 

Pro Portion:

kJ/kcal: 1104/263

EW: 22,1 g

F: 9,2 g

KH: 22,2 g

BE: 2

 

 

Filet-Früchte-Reis-Wok (4 Portionen)

 

Fotocredit: Kikkoman

Fotocredit: Kikkoman

Zutaten:

200 g Jasminreis

400 g Schweinefilet

1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)

1 Knoblauchzehe

3 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

1 reife Mango

1 rote Paprikaschote

2 EL Sesamöl

200 g Erbsen, TK

6-8 EL Kikkoman Wok Sauce

frisch gemahlener Pfeffer

etwas Saft und Abrieb einer halben unbehandelten Limette

30 g Bananenchips

 

 

Zubereitung:

 

  1. Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Filet trocken tupfen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Ingwer schälen, Knoblauch abziehen, beides sehr fein würfeln, mit der Sojasauce verrühren, mit Filet vermischen und ca. 30 Minuten marinieren.

 

  1. Mango schälen, das Fruchtfleisch in Spalten vom Stein trennen und in Würfel schneiden. Paprikaschote halbieren, putzen, waschen und in Streifen schneiden.

 

  1. Öl in einem Wok erhitzten, Filet portionsweise dazugeben, anbraten und herausnehmen. Erbsen und Paprikaschote in das verbliebene Bratfett geben und unter Rühren ca. 5 Minuten dünsten. Mango, Fleisch und Reis zufügen, kurz mit erhitzen und mit Wok Sauce, Pfeffer, Limettensaft  und -abrieb abschmecken. Bananenchips grob hacken. Filet-Früchte-Reis-Wok auf Teller anrichten, Bananenchips überstreuen und servieren.

 

 

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Marinierzeit: ca. 30 Minuten

Pro Portion:

kJ/kcal: 1988/475

EW: 31,2 g

F: 9,9 g

KH: 64,9 g

BE: 5,5

 

 

Lachs-Gemüsewok  (4 Portionen)

 

Fotocredit: Kikkoman

Fotocredit: Kikkoman

Zutaten:

500 g Lachsfilet

1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm)

2 EL Zitronensaft

10-12 EL Kikkoman Wok Sauce

200 g Duftreis (z.B. Jasminreis)

4 Lauchzwiebeln

200 g Kirschtomaten

2 Karotten

2 EL Sesamöl

frisch gemahlener Pfeffer

1/2-1 TL Chiliflocken

 

 

Zubereitung:

 

  1. Lachsfilet waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Ingwer schälen, fein würfeln, mit Zitronensaft und 3 EL Wok Sauce verrühren. Lachsstücke in der Marinade einlegen und ca. 30 Minuten marinieren. Reis nach Packungsanweisung zubereiten.

 

  1. Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in Stücke schneiden. Tomaten waschen. Karotten schälen, waschen und in dünne Streifen schneiden.

 

  1. Lachsstücke in erhitztem Öl in einem Wok anbraten und herausnehmen. Karotten in das verbliebene Bratfett geben und unter Rühren ca. 5 Minuten dünsten. Lauchzwiebeln und Tomaten zufügen und weitere ca. 3 Minuten dünsten; die Tomaten dürfen leicht aufplatzen. Lachs und Reis zufügen, kurz mit erhitzen und mit restlicher Wok Sauce, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Lachs-Gemüsewok auf Teller anrichten und nach Wunsch garnieren.

 

 

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Marinierzeit: ca. 30 Minuten

Pro Portion:

kJ/kcal: 2299/550

EW: 30,7 g

F: 23,1 g

KH: 54,5 g

BE: 4,5