R.E.S. Touristik führender Anbieter von Fussballreisen und Fanreisen

Fussballreisen mit R.E.S. Touristik

Fussballreisen mit R.E.S. Touristik

Das abgelaufene Geschäftsjahr wird wieder ein neues Rekordergebnis für den Reiseveranstalter aus dem österreichischen Wiener Neudorf bringen, das steht bereits Ende November fest. Christian Pramberger, Geschäftsführer des Fussballreisespezialisten R.E.S. T0uristik nennt das Erfolgsrezept: „Wir grenzen uns von unserem Mitbewerb insofern ab, als dass wir ausschließlich offizielle Reiseangebote vermitteln. Durch diverse offizielle Partnerschaften mit Vereinen und Agenturen im Ausland können wir seriös und legal Fussballreisen zu den Top-Vereinen in Europa anbieten“.

So ist das niederösterreichische Unternehmen seit der Saison 2012 offizieller Vertriebspartner von Thomas Cook Sport für die Regionen Österreich, Deutschland und die Schweiz und kann somit ua. offizielle Packages für die Top-Vereine Manchester United, FC Liverpool, FC Chelsea, Tottenham Hotspur, Newcastle United & Celtic Glasgow
anbieten. Abgesehen von attraktiveren Preisen für die Kunden birgt diese Partnerschaft noch weitere Vorteile, wie der glühende Fußballfan Christian Pramberger erläutert: „Der Schwarzmarkt in der Premier League hat leider immer mehr an Bedeutung gewonnen, die Vereine waren gezwungen zu härteren Sanktionen für Schwarzmarkthändler zu greifen. So wurden oftmals über den Schwarzmarkt bezogene Tickets gesperrt und dem Kunden wurde der Zutritt zum Stadion verwehrt. Durch unseren Status als offizieller
Vertriebspartner hat der Fan bei R.E.S. Touristik die Sicherheit ausschließlich offizielle Tickets direkt vom Verein zu beziehen“.

In anderen Ländern kooperiert man ebenso mit autorisierten Agenturen, so werden Reisepackages in Barcelona ausschließlich von der offiziellen Agentur des Vereins bezogen, in Italien arbeitet man mit den offiziellen Agenturen in Mailand zusammen. Das Unternehmen positioniert sich als seriöser Reiseveranstalter (eingetragen im
Veranstalterverzeichnis des Bundeswirtschaftsministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend) und distanziert sich klar von diversen Ticketanbietern im Internet. Obwohl immer mehr Anbieter Fussballreisen anbieten, hat der Geschäftsführer keine Bedenken, dass sich der Geschäftserfolg fortsetzt: „In den vergangenen Jahren sind
immer mehr Anbieter im In- und Ausland auf den Zug aufgesprungen und wollten mit Fussballreisen schnelles Geld verdienen. Der Erfolg bleibt aber meistens aus, da der Konsument in Zeiten des Internets genau recherchiert, wer seriös arbeitet und wer nicht. Letztes Jahr hat ein steirisches Unternehmen gefälschte Karten für ein Heimspiel
des FC Barcelona geliefert, so etwas spricht sich schnell herum, in unserer Branche ist eine gute Reputation unbezahlbar“.

Nähere Informationen unter www.fussballreisen.at!