Klimaschutz beginnt unter dem Dach- Optimale Wärmedämmung mindert CO2-Ausstoß

Von einem gut gedämmten Dach profitiert nicht nur das Wohnklima. Auch die CO2-Emissionen lassen sich so nachhaltig senken, betonen die Experten von dach.de.

28.01.2008 – Eine gute Wärmedämmung trägt nicht nur zu einer besseren Wohnqualität bei, sondern hilft auch die Heizkosten deutlich zu reduzieren. Ein weiterer positiver Effekt, betrifft das Klima ganz allgemein, wie die Experten von dach.de, dem führenden Onlineportal rund ums Thema betonen. Demnach ist ein optimal gedämmtes Dach eine effektive Maßnahme zur Minderung des CO2-Ausstoßes. Nach Angaben der Dachprofis seien die privaten Haushalte in Deutschland für etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Anfängliche Investitionsaufwendungen für eine energetische Gebäudesanierung amortisieren sich dabei schon nach wenigen Jahren durch Einsparungen bei den Heizkosten. Zudem gibt es für interessierte Hauseigentümer verschiedene Förderprogramme – angefangen bei Zuschüssen bis hin zu günstigen Darlehen.

Wie wirksam eine gute Wärmedämmung ist, beweist unter anderem die Eiswette des Dämmstoffherstellers Isover. Rund 2 000 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren aufgerufen zu raten, wie schnell ein Eisblock in einem Passivhaus schmelzen würde? Die Antwort: gar nicht. Denn der in moderne Dämmstoffe gepackte Gletscherwürfel widerstand Sonne, Wind und Regen. Aktionen wie diese können als wichtige Erfolge für den Klimaschutz verbucht werden, verdeutlichen sie doch anschaulich Sinn und Zweck einer guten Wärmedämmung.

Die Gletscherwette ist jedoch nur der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen im Zuge der neu gestarteten Klimaschutz-Initiative CO2NTRA von Isover. Unter dem Motto "Klimaschutz beginnt zu Hause" fördert das Programm des Dämmstoffherstellers konkrete Klimaschutzprojekte, die von einem unabhängigen Beirat ausgewählt werden. Die kreativsten und einfallsreichsten Ideen zum Klimaschutz konkurrieren dabei um einen mit 200 000 Euro dotierten Förderetat.

Mehr Artikel, Worklfows, Bildergalerien, , Online Tools wie zum Beispiel eine Fördermitteldatenbank und Ideen und Tippszum Thema Dachausbau und Dachsanierung finden Sie unter www.dach.de

Ansprechpartner für die Presse
sturm@drang AG
Evelyn Scheuten
Nibelungenstr. 7b
86152 Augsburg
Telefon: 0821 – 567 62 88
Telefax: 0821 – 567 62 87
e-mail: dach@sturm-drang.com

 

Leave a Comment