Bis zu 30 Prozent mehr Produktivität im Werkzeugbau

IKOffice MoldManager wird zum führenden Planungsinstrument im Werkzeug- und Formenbau

 

Oldenburg, – Den eigenen Werkzeugbau effizienter steuern und damit 20 bis 30 Prozent Produktivitätssteigerung erreichen: Zahlreiche namhafte Unternehmen der Kunststoff-, Stanz- und Umformtechnik haben sich in diesem Jahr für den IKOffice MoldManager entschieden. Die erfolgreiche Prozessoptimierung mit dem IKOffice MoldManager hilft, effizienter zu arbeiten, Kosten zu sparen und die Produkte stets termingerecht auszuliefern. Zusätzlich kann der MoldManager zusammen mit dem ERP System IKOffice LivingERP zu einer am Markt einzigartigen Komplettlösung verbunden werden. Auch hier konnte IKOffice überzeugen und viele Neukunden gewinnen. Vorausgegangen war eine mehrmonatige Evaluationsphase der Unternehmen, in der eigene Mitarbeiter und Berater aus Forschung und Wirtschaft verschiedene Anbieter verglichen. „Das Ergebnis war überall das Gleiche“, berichtet Ingo Kuhlmann, Geschäftsführer der IKOffice GmbH: “Die flexible und praxisgerechte Planung des IKOffice MoldManagers setzte sich bei allen Vergleichen im Wettbewerb mit Lösungen aus dem SAP-Umfeld und anderen ERP-Umgebungen souverän durch.“ Nähere Informationen zu der innovativen Komplettlösung unter: www.ikoffice.de.

 

Die bedienungsfreundliche Software plant den Werkzeug- und Formenbau bis ins Detail

Ereignisse wie Urlaub, Krankheit und unvorhergesehene, plötzliche Kapazitätsminderungen werden übersichtlich anhand von Planungstafeln präsentiert. Durch ein einfaches Farbschema lassen sich Engpässe aufspüren und mögliche Auswirkungen auf die Gesamtplanung abschätzen. Die IKOffice GmbH hat dieses leistungsstarke Planungs- und Steuerungsinstrument in ihre ERP-Komplettlösung IKOffice LivingERP integriert. Es ist aber auch in eine bestehende Software-Landschaft integrierbar. Bei diesem Prozess steht die IKOffice GmbH als kompetenter Berater zur Verfügung. Unternehmen, die diese Software bereits eingeführt haben, sind überzeugt, dass die hohen Erwartungen dank kurzer Einführungszeit und erheblichem Informationsgewinn sogar noch übertroffen werden. Dirk Hensel, Werksleiter der Theo Hillers GmbH spricht von einer Vorreiterrolle: “Meines Wissens sind die komplexen Problematiken des Werkzeugbaus noch nie so lückenlos verknüpft worden“, erläutert er und sieht darin einen weiteren großen Schritt in Richtung Qualitätsverbesserung für seine Kunden. Die Erwartungen von Marcus Riel, Geschäftsführer der Riel GmbH, an die transparente Planung im Werkzeugbau durch MoldManager wurden „weit übertroffen“, resümiert er seine Erfahrungen. „Die Kapazitätsplanung haben wir mit IKOffice optimiert. Sie ist jetzt äußerst einfach zu handhaben.“ Bei der Riel GmbH amortisierte sich die Investition innerhalb weniger Monate. Markus Riel bestätigt, dass IKOffice „ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis und einen sehr guten Service“ bietet.

 

Die enorme Anpassungsfähigkeit des Systems macht den Erfolg aus

Der große Vorteil der IKOffice Software ist die Anpassbarkeit des Systems an die Umgebungsstruktur des jeweiligen Unternehmens. Hier wurden in der Praxis erfolgreiche Anbindungen zum Beispiel an bestehende Lösungen von SAP, SoftM und Infor realisiert. „Bereits in der Konzeptionsphase des IKOffice MoldManagers vor einigen Jahren war uns bewusst, dass wir nicht als isoliertes System am Markt bestehen können“ erklärt Michael Kath, Vertriebsleiter der IKOffice GmbH. „Der Erfolg des MoldManagers ist darin begründet, dass er sowohl als alleinstehendes ERP-Komplettsystem wie auch als integrierte Planungslösung für den Werkzeug- und Formenbau funktioniert.

 

Über IKOffice:
Die IKOffice GmbH entwickelt und vertreibt die branchenspezifische Planungssoftware IKOffice MoldManager für den Werkzeug- und Formenbau. Die Softwarelösung unterstützt Unternehmen der Branche bei der Prozessoptimierung von der Angebotserstellung bis hin zur Ressourcenplanung. Die Unternehmenssoftware IKOffice LivingERP ist ein System zur Optimierung aller Geschäftsprozesse. Beide Systeme lassen sich lückenlos zu einer umfassenden Komplettlösung verschmelzen. Kundenorientierung, Beratung und Betreuung zeichnen IKOffice aus. 2007 erhielt die Firma den Sonderpreis für „Internationale Ausrichtung“ der Annette & Gerd Schwandner Stiftung für Wissenschaft und Kultur.

 

Weitere Informationen unter www.ikoffice.de

 

Kontakt:

IKOffice GmbH
Ingo Kuhlmann
Nordstraße 10
26135 Oldenburg

Fon: +49.441. 21 98 89 50
Fax: +49.441. 21 98 89 55

info@ikoffice.de

www.ikoffice.de