Balkongestaltung: Welche Pflanzen können den Minusgraden trotzen?

Wer über einen Balkon verfügt, darf sich glücklich schätzen, stellt dieser doch einen zusätzlichen Raum im Freien dar, der zu jeder Jahreszeit genutzt werden kann. Die einen lieben es, sich auf den Balkon zu begeben, um genüsslich eine Zigarette zu rauchen oder ein Gläschen Wein zu trinken, die anderen veranstalten lebhafte Partys und grillen, und wieder andere entscheiden sich dafür, eine Ruhe-Oase zu schaffen. All dies ist heutzutage dank der vielen Möglichkeiten in punkto Balkongestaltung überhaupt kein Problem mehr.

 

Die richtige Balkongestaltung sorgt dafür, dass man sich auf seinem Balkon so richtig wohlfühlen kann. Die diesbezügliche Auswahl ist riesig, man kann sich im Baumarkt oder in Möbelhäusern umsehen oder auch selbst kreativ werden und die Deko selbst fertigen. In den warmen Monaten sorgt ein Blütenmeer für entspannende Momente, doch auch im Winter kann man seinem Balkon Farbe verleihen oder eine schöne weihnachtliche Stimmung fördern.

Die Balkonpflege immer wieder auf den Sommer zu verschieben, ist jedenfalls endgültig out! Mit einfachen Mitteln ist es möglich, ein wenig Licht und Wärme in den winterlichen Alltag zu bringen.

 

Es macht keinen Sinn, sich im Winter immer wieder über die kahlen und traurig aussehenden Kästen und Töpfe zu ärgern – viel mehr gilt es, sich zu informieren. Welche Pflanzen winterhart sind, erfährt man vom Fachhändler oder auch im Internet. Sogar duftende Blüten kann man sich im Winter auf den Balkon holen. Pflanzen wie Winterjasmin, Christrose, Zaubernuss oder Winterschneeball blühen in der kalten Jahreszeit – der Schneeball duftet sogar. All diese Gewächse sollten aber noch vor dem ersten Frost eingepflanzt werden. Pflanzen, die in Kübeln oder Kästen überleben sollen, müssen allerdings vor dem Frost geschützt werden. Jutesäcke und Noppenfolie können diesbezüglich eingesetzt werden.

 

Eine anregende Balkongestaltung ist auch im Winter möglich, gerade die Adventszeit stellt diesbezüglich ein schönes Thema dar.

 

Leave a Comment