Erstes Immobilienportal ohne Grundgebühr und ohne private Inserate

Immobilienportale gibt es ja bekanntlich wie Sand am Meer, jedoch hört man seit Jahresbeginn immer wieder von einem Portal, das aktiv gegen den Strom schwimmt.

Die Rede ist von www.immoRIESE.at – Österreichs „riesigster“ Immobilienplattform mit einem für den österreichischen Markt bisher neuen und mutigen Konzept: immoRIESE Kunden sind freie Partner, die ohne Bindung so lange inserieren, wie sie möchten. Anstatt einer monatlichen Grundgebühr für eine bestimmte Objektanzahl erfolgt bei immoRIESE die Verrechnung pro Anfrage eines Interessenten für eine Immobilie.
immoRIESE bricht so veraltete Strukturen auf und bietet Kunden eine freundschaftliche PartnerschaftPrivate Inserate sind jedoch nicht erlaubt.

Die Idee zu immoRIESE entstand mitunter aus dem Eigenbedarf des Mitgründers Ernst Wimmer, selbst Immobilienmakler in Niederösterreich und kurz vor der Pension.

Frau Eva Kathrin Wimmer, Geschäftsführerin bei immoRIESE.at: „immoRIESE basiert auf den Erfahrungen eines Immobilienmaklers aus über 30 Jahren. Natürlich gelten unsere Schlussfolgerungen nicht für alle Immobilienmakler Österreichs. Unser Ziel ist es, kleine und mittlere Immobilienunternehmen zu unterstützen.“

Ob sich das Geschäftsmodell am österreichischen Markt durchsetzen und wann immoRIESE.at die geplante Erweiterung nach Deutschland antreten wird, zeigt die Zukunft.
Die wachsende Anzahl an immoRIESE-Partnern, die schon jetzt mit modernen Schnittstellen unbegrenzt viele Immobilien inserieren, geben immoRIESE.at jedenfalls gute Chancen.

Die weiteren Entwicklungen lassen sich auf dem Firmen-Blog unter http://www.immoriese.at/blog öffentlich verfolgen.