Great Place to Work: Projektron erreicht 1. Platz im Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2013“

Vertrauen, Stolz und Teamgeist sorgen bei Projektron für Wohlfühlatmosphäre und gehören zu den zentralen Bewertungskriterien im Arbeitgeberwettbewerb von Great Place to Work. Am 9. April 2013 verlieh das unabhängige Forschungs- und Beratungsinstitut dem Berliner Softwarehersteller die Auszeichnung „Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2013“.

„Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges Management, das respektvoll und fair mit den Mitarbeitern zusammenarbeitet, für eine hohe Identifikation der Beschäftigten mit ihrem Unternehmen und für einen starken Teamgeist“, so Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work Institut Deutschland (GPtW).

In der Größenklasse der Unternehmen von 50 bis 250 Mitarbeitern erreichte die Projektron GmbH den ersten Platz. In dieser Kategorie stellten sich 18 Unternehmen der unabhängigen Prüfung durch GPtW. Insgesamt nahmen 45 Berliner und Brandenburger Unternehmen aller Branchen in drei Größenklassen am Wettbewerb teil, darunter bekannte Namen wie eBay, Immobilien Scout und die Mercedes-Benz Bank.

Zusammen mit einem Personal-Kultur-Audit, anhand dessen GPtW die Qualität der Personal- und Führungsarbeit in Unternehmen untersuchte, bildete eine anonyme Mitarbeiterbefragung die Bewertungsgrundlage im Wettbewerb um die Auszeichnung. Insgesamt stellte das Forschungs- und Beratungsinstitut 60 Fragen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen, Identifikation, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Balance zwischen Arbeit und Freizeit.

„Alles in allem kann ich sagen, dies hier ist ein sehr guter Arbeitsplatz“: Diese Meinung teilten 91 Prozent der befragten Projektron-Mitarbeiter. Auch mit der webbasierten Projektmanagement-Software Projektron BCS sind 91 Prozent der Befragten sehr zufrieden und bejahten die Aussage „Unsere Dienstleistungen und Produkte kann ich nur empfehlen“. An der Mitarbeiterbefragung bei Projektron nahmen über 90 Prozent der Festangestellten teil.

„Projektron ist durch seine Mitarbeiter das geworden, was es heute ist und so soll es weiterhin sein. Unsere zufriedenen Mitarbeiter bringen uns voran.“, so Maik Dorl, Mitgründer und einer der Geschäftsführer von Projektron.

Die Unternehmen, die sich erfolgreich auf der Liste „Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2013“ platzieren konnten, sind automatisch für die überregionalen Wettbewerbe „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2013“ und „Europas Beste Arbeitgeber 2013“ qualifiziert, deren Preisträger in den kommenden Wochen ausgezeichnet werden.

Für ihre vorbildliche, an Chancengleichheit orientierte Personalarbeit erhielt die Projektron GmbH bereits die Great Place to Work-Auszeichnung „Beste Arbeitgeber in der IT 2013“ sowie 2011 das TOTAL-E-QUALITY-Prädikat und das BestPersZertifikat. Auch das Produkt der Projektron GmbH, die webbasierte Projektmanagement-Software Projektron BCS, wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt als „ERP-System des Jahres 2012“ in der Kategorie Dienstleistung.

 

Über Projektron

Die Projektron GmbH ist Hersteller der Projektmanagement-Software Projektron BCS. Projektron BCS steht für Business Coordination Software und drückt den Projektron-Anspruch aus, Kunden nicht nur im Projektmanagement optimal zu unterstützen, sondern auch unternehmensweit einsetzbare Funktionalitäten bereitzustellen. Hierzu gehören beispielsweise die integrierte Zeiterfassung oder das Ressourcenmanagement. Über 450 Firmen setzen Projektron BCS europaweit ein. Gegründet wurde die Projektron GmbH im Januar 2001 von den Geschäftsführern Maik Dorl und Dr. Marten Huisinga sowie dem Projektron-Entwickler Jörg Cohrs. Heute beschäftigt der Berliner Softwarehersteller über 70 Mitarbeiter an insgesamt sechs Standorten in Deutschland.

Über Great Place to Work

Great Place to Work ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in rund 50 Ländern bei der Entwicklung einer mitarbeiterorientierten und erfolgsfördernden Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Analyse- und Beratungsleistungen zur Weiterentwicklung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen und Arbeitgeberwettbewerbe regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche Great Place to Work Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln derzeit rund 70 Mitarbeiter.

Pressekontakt
Claudia Kedor, Telefon: +49 30 47 47 64 – 131, E-Mail: ck@projektron.de