Sonniger Start in den Dezember

Während hierzulande Tausende Deutsche frieren und mit dem ersten Schnee kämpfen, zieht es einige in den Urlaub. Mallorca ist dabei nach wie vor ein beliebtes Reiseziel. Zwar war auch auf Mallorca kühle Polarluft angekommen, es hatte geregnet und teilweise sogar etwas geschneit. Doch schnell meldet sich auf der Sonneninsel das schöne Wetter zurück.

So kündigen die „Wetterfrösche“ der Balearen (AEMET, meteorologischer Wetterdienst) Sonnenschein und Höchsttemperaturen von ungefähr 17 Grad an. Die tiefsten Temperaturen werden auch im Winter mit 12 Grad gemessen. Bereits der Start in den Dezember war sonnig mit wolkenlosem, strahlend blauem Himmel. Das Traumwetter mit äußerst angenehmen Temperaturen herrscht auch weiterhin vor.

Wie wäre es also, schnell noch vor Jahresende in den sonnigen Süden zu reisen? Viele Gäste folgen der Einladung, wenn es heißt „Wählen Sie aus einer Vielzahl von Fincas“, welche natürlich zu sagenhaft günstigen Preisen in der kalten Jahreszeit zu haben sind. Hatte es zunächst oberhalb der 900-Meter-Grenze auf Mallorca Schnee gegeben und waren einige Berggipfel der Serra de Traumuntana schneebedeckt, herrschen nun wieder frühlingshafte Temperaturen.

 

Wer dem Winter entfliehen möchte, der kann aus einer Vielzahl von Fincas wählen, denn viele haben Lust auf einen Individualurlaub mit freier Zeiteinteilung, viel Platz, Zeit und Ruhe. All das kann man in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus auf angenehme Weise erleben. Der Trend geht weg von den Bettenburgen mit teilweise volltrunkenen Gästen, die nachts mit Türen knallen oder herum krakeelen. Familien wissen Fincas in der Nähe der Berge oder mit Blick aufs Meer besonders zu schätzen, aber auch Kegelvereine oder Freunde fahren gern in eine Finca auf Mallorca.