Heeresportverein Wien – Ultramarathon Wien – Budapest

ULTRAMARATHON 2012
HEERESPORTVEREIN WIEN
WIEN – BRATISLAVA – BUDAPEST

Die Geschichte – der Ursprung

Der Grundgedanke dieser Veranstaltung war 1990 eng mit der gemeinsam geplanten Organisation und Durchführung der Weltausstellung von Wien und Budapest verbunden. Die Weltausstellung kam bis zum heutigen Tag nicht zur Durchführung – diese Idee ist leider in Vergessenheit geraten. Das geplante Sport- bzw. Rahmenprogramm kam jedoch zur Austragung. Der Ultramarathon WIEN -BRATISLAVA –BUDAPEST birgt neben dem sportlichen auch wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Stellenwerte in sich.
Bei diesem Wettlauf von einer Donaumetropole zur anderen – mit der Idee Grenzen zu überwinden – wurde durch die Einbindung der SLOWAKEI die Grundidee dieses Sportevents nicht nur gefestigt, sondern auch die Bestrebung der EUROPÄISCHEN UNION, Völker einander näher zu bringen, durch das Instrument „Laufsport“ verwirklicht.
Seit einundzwanzig Jahren (2010 kein Start wegen der Giftwolke) wird dieser Lauf erfolgreich organisiert und das Niveau von Jahr zu Jahr gesteigert.

Start des Ultramarathon am 19. Oktober 2012
Wiener Ernst Happel Stadion 09:00 Uhr

Rahmenprogramm ab 08:30 Morgensport der Gardekompanie,
Info und Präsentationen des HSV-Wien

Zieleinlauf am 23. Oktober in Budapest

Streckenverlauf ab: WIEN – BRATISLAVA – BUDAPEST

Tagesstecke:
1. Tag: WIEN – BRATISLAVA
2. Tag: BRATISLAVA – GYÖR
3. Tag: GYÖR – TATA
4. Tag: TATA – BUDAKESZI BUDAKESZI – BUDAPEST

Teilnahmebedingungen: Läufer und Radfahrer
Entweder als Einzelläufer oder
als Mannschaft (= 5 Läufer, davon laufen jeden Tag = 4 Läufer eine Teilstrecke) z.B.
Wien – Bratislava in vier Teilstrecken= 4 Läufer und Läuferinnen.
Nur am letzten (5.Tag) gehen alle 5 Läufer an den Start.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen:
Läufer und Radfahrer ausUngarn, Deutschland, Österreich, Polen, Bosnien, Slowakei

http://www.hsv-wien.at
pressedienst@hsv-wien.at