LI-NING und SPORT 2000 sind Mannschaftsausrüster der ADMIRAL Basketball Bundesliga

Erstes Sponsoring des größten chinesischen Sportartikelherstellers LI-NING in Österreich | SPORT 2000 als starker Förderer der regionalen Teamsportvereine zeigt mit der 3-jährigen Sponsorenvereinbarung nun österreichweites Engagement und unterstreicht seine Rolle als Partner für die Sportartikelindustrie

(Wien, 28. August 2012) SPORT 2000 und LI-NING geben bekannt, dass sie die ADMIRAL Basketball Bundesliga mit Saisonstart im Oktober 2012 ausstatten werden. Der über 3 Jahre laufende Sponsorenvertrag stellt ein absolutes Novum im Sportsponsoring in Österreich bzw. in Europa dar:

„Mit der Ausstattung einer kompletten Liga beschreiten wir gemeinsam mit SPORT 2000 einen neuen Weg im Sportsponsoring. Im Vergleich dazu ist in den USA diese Form des Sponsorings bereits Usus. Die chinesische Sportmarke LI-NING ist weltweit im Basketball engagiert. Bei den olympischen Spielen in London belegten die beiden LI-NING Teams von Spanien und Argentinien die Plätze 2 und 4. In Österreich ist es unser erstes Sponsorship seit Markteintritt vor einem Jahr. In SPORT 2000 haben wir den perfekten Handels- und Sponsoringpartner gefunden, der den Bundesligisten angeschlossenen Basketballteams die optimale Warenverfügbarkeit sichert“, erklärt Mag. Dieter Schott, Business Development Manager Austria & Germany von LI-NING.

Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000 unterstreicht das Engagement der österreichischen Sportfachhandelsgruppe wie folgt: „Als Handelsunternehmen und Partner des Sports sind wir stets offen für neuartige Projekte mit der Sportartikel-Markenindustrie, die den Sport fördern. Basketball ist eine Sportart, die wir durch die Gmundner Swans schon viele Jahre unterstützen. Wir freuen uns, unsere Unterstützung nun auf die Bundesliga auszubauen ebenso wie auf die erste gemeinsame Kooperation mit der Marke LI-NING.“

Im Oktober 2012 werden bereits vier der elf Kampfmannschaften der ADMIRAL Basketball Bundesliga (und zwar: Raiffeisen Fürstenfeld Panthers, Chin Min Dragons St. Pölten, UBSC Raiffeisen Graz, Carefuel Güssing Knights) mit den neuen Dressen in die Saison 2012/2013 starten, ebenso wie alle Schiedsrichter ab der Saison 2013/2014. Über die vereinbarte Vertragsdauer von 3 Jahren werden insgesamt 9 der 11 Bundesliga-Vereine ausgestattet. Ausgenommen vom Sponsoring sind WBC Raiffeisen Wels und ece bulls Kapfenberg, die langfristige Verträge mit anderen Sponsoren haben.

SPORT 2000 sichert als führender Handelspartner den Vereinen der Basketball Bundesliga die optimale Verfügbarkeit der neuen Ausstattung im Rahmen des Sponsorings.

Neben dem Dressensponsoring erhöht eine Werbekooperation die Markenpräsenz von LI-NING und SPORT 2000 auf den Basketball Courts.

Auf eine gute Kooperation: Andreas Worenz (Chin Min Dragons St. Pölten), Mag. Karl Schweitzer (Präsident der ADMIRAL Basketball Bundesliga), Mag. Dieter Schott (Business Development Manager Austria & Germany von Li-Ning), Dr. Holger Schwarting (Vorstand von SPORT 2000) und Lorenzo O'Neal (Raiffeisen Fürstenfeld Panthers) v.l.n.r

Auf eine gute Kooperation: Andreas Worenz, Mag. Karl Schweitzer , Mag. Dieter Schott, Dr. Holger Schwarting und Lorenzo O’Neal v.l.n.r

Rund 60 % der SPORT 2000 Händler unterstützten insgesamt 405 Sportvereine in ihren Regionen
SPORT 2000 zählt in Österreich 209 selbständige Sportfachhändler. Durch die starke regionale Verankerung jedes einzelnen Händlers, nimmt SPORT 2000 eine tragende Rolle in der Förderung des Teamsportes und der Nachwuchsarbeit in den Vereinen ein. Laut einer internen Umfrage engagiert sich jeder zweite SPORT 2000 Händler im Teamsport-Sponsoring in seiner Region. Durchschnittlich werden pro Händler drei Vereine ausgestattet, besonders ambitionierte SPORT 2000 Händler unterstützen bis zu 80 Vereine. Unterstützt werden dabei primär die Teamsportarten Fußball, Tennis und Ski.

„Als Verband von Sportfachhändlern ist die Gemeinschaft und der Teamgeist eine maßgebliche Säule unseres Erfolges. Im Teamsport zählen Kompetenzen wie gemeinsam erfolgreich zu sein, einander respektvoll zu behandeln oder sich in der Gruppe einzugliedern. Als SPORT 2000 ist es uns daher ein großes Anliegen, Teamsport-Vereine insbesondere auch in ihrer Jugendarbeit zu unterstützen“, führt Dr. Holger Schwarting die Motivation zur Förderung von 405 Teamsportvereinen in ganz Österreich aus.

SPORT 2000 Händler bieten den Sportvereinen neben Serviceleistungen wie Beflockungen vor allem kompetente Beratungsleistung und vielfach auch finanzielle Unterstützung, sei es durch Logo-Präsenz auf der Vereinsbekleidung oder diverse Werbezuschüsse (Bandenwerbung etc.).

Die Sporthandelsverbundgruppe SPORT 2000 setzt auch international stark auf Sponsoring-Aktivitäten. So sind die SPORT 2000 International Fußball-Bandenwerbungen seit letztem Jahr bei zahlreichen UEFA Europa League Spielen medienwirksam im Einsatz. SPORT 2000 Deutschland kooperiert mit Borussia Dortmund-Ausrüster PUMA und lanciert einen gemeinsamen TV-Spot, sowie Werbebanden und Werbespots, die auf Videowürfeln im Dortmunder Stadion zu sehen sein werden.

Ziel von LI-NING: Top 5 in Europa
LI-NING wurde im Jahr 1990 von Mr. Li Ning gegründet. Als Athlet mit den meisten Medaillen ging Li Ning bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles in die Sportgeschichte ein. In seiner Karriere gewann der „Prince of Gymnastics“ insgesamt 106 Goldmedaillen. Im Jahr 1999 erhielt er die Auszeichnung „World’s Most Excellent Athletes of the 20th Century”.

LI-NING Company Limited entwickelte sich seit der Gründung zum größten Sportartikelhersteller in China. LI-NING etablierte sich neben Nike als zweitgrößte Sportartikelmarke am chinesischen Heimatmarkt und verfolgt nun einen Expansionskurs nach Europa und in die USA. In Europa hat sich LI-NING für die Zusammenarbeit mit der finnischen L-Fashion Group als Lizenznehmer entschieden. Das seit über 100 Jahren bestehende Familienunternehmen aus Lahti beschäftigt 1.800 Mitarbeiter und verfügt europaweit über ein sehr dichtes Vertriebsnetzwerk bestehend aus über 5.000 Sporthandelskunden. Mag. Dieter Schott zu den Wachstumszielen von LI-NING in Europa:

„Wir haben die Marke LI-NING 2011 erstmals auf der ISPO in München präsentiert. In den nächsten 10 Jahren wollen wir den Sprung in die Top 5 europaweit, so auch in Österreich, schaffen.“

Die Strategie von LI-NING ist es, über den Profisport den sportbewussten Konsumenten zu erreichen. „In Österreich legen wir in den nächsten zwei Jahren den Fokus auf Teamsport und Running. Aufgrund der hohen internationalen Kompetenz von LI-NING im Basketball setzen wir mit dem Sponsoring der ADMIRAL Basketball Bundesliga den ersten Schritt am österreichischen Markt“, führt Mag. Dieter Schott weiter aus.

Das Sortiment von LI-NING umfasst Schuhe und Bekleidung wie auch Zubehör und Ausrüstung für Sport- und Freizeitaktivitäten. Als Lizenznehmer passt die L-Fashion Group das Produktdesign an die Anforderungen der Europäer an. Produziert wird die Ware an eigenen Produktionsstandorten von LI-NING in China.

Bei SPORT 2000 ist die Marke LI-NING ab dem Frühjahr 2013 erhältlich. Dazu Dr. Holger Schwarting: „Durch meine Asienaufenthalte ist mir die Marke LI-NING schon lange bekannt. Der Gründer, Mr. Li Ning, verleiht der Marke eine hohe Authentizität. Die Expansion nach Europa ist durch die starke Marktstellung in China eine logische Konsequenz.“

LI-NING
Der Sportartikel-Hersteller LI-NING Company Limited mit Sitz in Beijing ist der größte chinesische Sportartikelhersteller und die Nr. 2 am Heimatmarkt China. Das an der Börse in Hong Kong notierte Unternehmen erzielte 2011 einen Umsatz von 1,16 Mrd. Euro. LI-NING beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter und führt über 8.255 Geschäfte in China.

LI-NING sponsert zahlreiche namhafte Athleten wie Elena Isinbaeva, Asafa Powell, Evan Turner, Andreas Thorkildsen, Shaquille O’Neal, Baron Davis, José Calderón, Hasheem Thabeet, Christian Taylor, Ivan Ljubicic, Marin Cilic, Ambesse Tolossa. Im Basketball werden das spanische und das argentinische Team unterstützt, ebenso wie Paris Levallois. Erst kürzlich trat LI-NING als Sponsor bei der Leichtathletik-EM 2012 in Helsinki auf.

SPORT 2000
SPORT 2000 Österreich mit Sitz in Ohlsdorf (OÖ) besteht aus 209 Sportfachhändlern mit 319 Geschäften im ganzen Bundesgebiet. Die Länder Tschechien, Slowakei und Ungarn miteinbezogen werden von Österreich aus insgesamt 270 Sportfachhändler mit 431 Geschäften betreut. Damit ist die Gruppe Arbeitgeber für insgesamt 2.340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bis 2015 sollen die Geschäfte auf 500 anwachsen.
Die Zentrale befindet sich in Ohlsdorf, Oberösterreich. SPORT 2000 Österreich ist Mitglied der SPORT 2000 International AG, europaweit eine der größten Einkaufskooperationen selbstständiger Sporthändler mit rund 3.500 Geschäften in 25 Ländern und einem Gesamtumsatz von über 5,1 Mrd. Euro.

Entwicklung Gruppe SPORT 2000
(Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn)

  2008 2009 2010 2011
Umsatz in Euro(per 31.12.) 355 Mio. 368 Mio. 375 Mio. 377 Mio.
Händler 278 281 272 270
Geschäfte 430 438 424 431
Mitarbeiter 2.300 2.300 2.300 2.340
Mitarbeiter Zentrale 95 90 92 97
Verkaufsfläche 116.000 m² 122.000 m² 122.000 m² 126.000 m²

Die angeführten Zahlen sind Stand 01.08.2012.

Marktanteile

  Österreich Tschechien Slowakei Ungarn
Marktanteilam Sporthandel

22 %

3%

7,4%

0,8%

Die angeführten Zahlen sind Stand 31.12.2011.

 

Mehr Informationen

LI-NING     www.li-ning.com und www.li-ning.luhta.com und www.facebook.com/LiningEurope

SPORT 2000 www.sport2000.at

Bild: Auf eine gute Kooperation: Andreas Worenz (Chin Min Dragons St. Pölten), Mag. Karl Schweitzer (Präsident der ADMIRAL Basketball Bundesliga), Mag. Dieter Schott (Business Development Manager Austria & Germany von Li-Ning), Dr. Holger Schwarting (Vorstand von SPORT 2000) und Lorenzo O’Neal (Raiffeisen Fürstenfeld Panthers)

Bildhinweis: APA-Fotoservice/Hinterramskogler (Abdruck bei Nennung honorarfrei)

Pressekontakt:

Impuls Public Relations | www.impulspr.com
MMag. Barbara Lamb | barbara.lamb@impulspr.com | Tel. 0650/2246146
Mag. Anita Reschreiter | anita.reschreiter@impulspr.com | Tel. 0664/1604209