Großer Highspeed-Digicam-Test 2012: Die Casio Exilim EX-ZR300 Digitalkamera

In unserem großen Test stellen wir Ihnen die Casio Exilim EX-ZR300 Hochgeschwindigkeits-Digicam vor, die eines der neuesten Modelle im Sommer 2012 ist. Der Review bringt Ihnen alle Features der 16-Megapixel-Kamera mit Full-HD-Video näher ...

Mit der Exilim EX-ZR300 hat Casio eine neue Highspeed-Digicam vorgestellt, die durch mehrere technische Tricks nicht nur einen großen Zoombereich, sondern auch eine hohe Geschwindigkeit bei den Serienbildern bietet. Neben einer sehr vorteilhaften mechanischen Stabilisierung der Linse gibt es allerlei interessante Features, die durch eine clevere Elektronik ermöglicht werden. In unserem Test der Casio Exilim EX-ZR300 erfahren Sie alle Hintergründe zu dieser Digicam.

Im Test: Die Exilim EX-ZR300 Digicam (Foto: Casio)

Im Test: Die Exilim EX-ZR300 Digicam (Foto: Casio)

Unser Tipp: Mehr Informationen und Reviews der aktuellsten Modelle finden Sie auf Digicam-Test.at, einem Fach-Portal unserer Redaktion. Hier gibt es technische Daten und Reviews von Kompakt-Knipsen, trendigen spiegellosen Geräten und hochwertigen DSLR’s.

Auf dem Prüfstand: Die Casio Exilim EX-ZR300

Das neue Vorzeigemodell von Casio besitzt neben einer Dual CPU auch zwei Bildverarbeitungsprozessoren, weshalb eine besonders schnelle Verarbeitungsgeschwindigkeit erreicht wird. Durch die Kombination mehrerer Aufnahmen werden so von der Hintergrundunschärfe (wie bei einer Spiegelreflexkamera) bis zu besseren Nachtfotos allerlei Aufnahmen möglich, die man sonst eventuell nicht „im Kasten“ hätte.

Da Casio bei der EX-ZR300 nicht nur auf hohe Geschwindigkeit setzt, sondern auch die Alltagstauglichkeit in den Mittelpunkt stellt, ist ein (bereits bekanntes) 12,5-faches Weitwinkelzoomobjektiv mit mechanischem Bildstabilisator und einer Lichtstärke von 3.0 bis 5.9 vorhanden. Da die leichte Bedienbarkeit und eine gute Automatik für die meisten Kamerabesitzer dieser Gerätekategorie wichtig ist, gibt es bei nahezu allen Funktionen die Möglichkeit,  dass die Technik alles selbst macht: Von HDR-Aufnahmen (also Bildern mit hohem Dynamikumfang) über Panoramas bis hin zu Kunstfiltern, die per Knopfdruck zuschaltbar sind.

In dem Test der Casio Exilim EX-ZR300 konnten wir uns davon überzeugen, wie gut die Modelle dieses Herstellers als allroundtaugliche Digicams inzwischen geworden sind. Auch ohne die verschiedenen technischen Spielereien (wie dem digitalen Zoom oder den verschiedenen Art-Filtern) kann man mit der Highspeed-Exilim (der schnellsten bis jetzt) sehr gute Bilder aufnehmen. Auch die Qualität bei den Full-HD-Videos ist angesichts des Verkaufspreises von rund 250 Euro mehr als in Ordnung. Ambitionierte Kamera-User können sich über einige manuelle Einstellungen freuen, doch für den klassischen Schnappschuss im Alltag oder Urlaub reicht die Leistung der Automatik mehr als. Der Hersteller verspricht außerdem eine lange Akkulaufzeit, wo man an die 500 Fotos machen kann, ohne nachladen zu müssen. In der Realität konnten wir das nicht bestätigen, was aber wohl daran liegen dürfte, dass die Kamera bei den vielen Sonderfunktionen oft etliche Fotos hintereinander macht und diese dann kombiniert. Positiv anzumerken ist ein vergleichsweise großer interner Speicher von mehr als 52 Megabyte: Er sorgt für eine gewisse Reserve, wenn die SD-Karte voll sein sollte.

Im Test: Die Casio Exilim EX-ZR300 Digicam

Schnell und handlich: Die Casio Exilim EX-ZR300 Digitalkamera (Foto: digicam-test.at)

Unser Fazit: Zweifellos ist die Casio Exilim EX-ZR300 eine sehr praktische Immerdabei-Kamera zum fairen Preis. Gerade in dieser Klasse ist aber die Konkurrenz sehr stark und Modelle wie die Canon PowerShot SX 240 HS, Panasonic Lumix DMC-TZ25EG-K oder die Nikon Coolpix S9300 fischen im selben Gewässer: Sie kosten praktisch gleich viel, haben einen ähnlichen Zoomfaktor und einen vergleichbaren Fotosensor, liefern Videos in Full-HD und besitzen etliche Zusatzfunktionen. Außerdem sind diese Modelle alle sehr kompakt und eignen sich darum perfekt als ständiger Begleiter. Wir sprechen jedoch für die Exilim EX-ZR300 eine KAUFEMPFEHLUNG aus, weil sie vor allem eine sehr schnelle und leistungsfähige Kompaktkamera ist, die gerade bei bewegten Motiven und gutem Licht eine anständige Figur macht. Eher weniger sinnvoll erscheinen uns die Sonderfunktionen wie „HDR Art“ oder „Nightshot“, weil diese nicht wirklich so effizient arbeiten, wie man es gemäß der Werbeslogans der Casio-Marketingabteilung erwarten würde. Trotzdem passt bei Tag das Ergebnis der HDR-Aufnahmen und auch die bei vielen Zoomobjektiven obligatorischen lila Farbsäume („Purple Fringing“) halten sich in Grenzen.

Die Alternative zur Casio Exilim EX-ZR300?
Als Alternative dazu sollte man sich die nahezu identische Canon PowerShot SX 240 HS  genauer ansehen. Sie bietet etwas mehr Zoom, liefert aber beim Thema Video weniger flüssige Ergebnisse, der Unterschied von 12 auf 16 Megapixel fällt in der Praxis nicht ins Gewicht.

Für wen ist die Casio Exilim EX-ZR300 perfekt?
Wer auf GPS und detailreichere Full-HD-Videclips verzichten kann, aber eine sehr schnelle Digicam sucht, wird damit sehr zufrieden sein. Ansonsten erhält man bei den Bestsellern Panasonic Lumix DMC-TZ31 und Sony Cyber-shot DSC-HX20V für rund 60 bzw. 90 Euro Aufpreis nicht nur etwas mehr optischen Zoom, sondern auch eine minimal bessere Bildqualität.

 

Unser Tipp: Bei Amazon.de bzw. .at gibt es die Casio Exilim EX-ZR300 (lieferbar in gold, schwarz, weiß und bordeaux) und nahezu alle neueren Digitalkameras zu attraktiven Preisen. Das Angebot reicht vom kompakten Modell über die Systemkamera bis zur Spiegelreflex und natürlich ist auch Zubehör in allen Varianten verfügbar. (pressemeldungen.at-Redaktion)