Günstige Grabsteine – Niedrige Preise für einen hochwertigen Naturstein

Während im Normalfall die Trauer nach dem Tod eines lieben Menschen überwiegt, kann man trotzdem bei den Kosten rund um die Beerdigung sparen. Das gilt besonders auch für den Grabstein. Wir haben einige Tipps, Trends und Ratschläge zum Thema für Sie zusammengestellt.

Wenn man einen lieben Menschen verloren hat, schaut man normalerweise nicht aufs Geld, sondern muss zunächst die tiefe Trauer überwinden. Doch gerade bei den obligatorischen Grabsteinen im Rahmen einer herkömmlichen Bestattung, gibt es ein gewisses „Sparpotenzial“.

Heute gibt es bei den Grabsteinen übrigens verschiedene Möglichkeiten zu sparen, denn längst müssen diese nicht mehr alleine das Grab dominieren. So setzen viele Menschen auf Glasplatten zur zusätzlichen Dekoration oder man stellt zusätzliche Figuren auf, die etwas auflockern, wobei hier besonders Engel oder ähnliche Motive beliebt sind. Ähnlich wie die Tatsache, dass bei einem Grab nicht mehr Erde alleine vorhanden ist, sondern auch (farbige) Kieselsteine zum Einsatz kommen, gibt es also generell gewisse Trends, die man berücksichtigen kann.

Auch die Form eines Grabsteins muss heute längst nicht mehr konventionell sein, so gibt es Würfel oder stark geschwungene Varianten genauso, wie aufwändig hergestellte Kunstwerke in Form von Büchern. Als Richtschnur sollte man hier mindestens 1000 Euro veranschlagen, wobei es jedoch aus dem Ausland immer wieder deutlich günstigere Angebote gibt, die man relativ problemlos geliefert bekommt. Man ist also nicht auf den örtlichen Steinmetz angewiesen, um bei der Gestaltung des Grabs sparen zu können. Gerade in Zeiten der wirtschaftlichen Probleme in unserer Gesellschaft ist auch das eine durchaus verständliche Einstellung, wobei die Qualität ja nicht leiden muss.

Heute müssen Steine nicht mehr groß und klobig aussehen und gerade moderne, innovative Ausführungen fallen oft sehr positiv auf. Die normalerweise am Kopf eines Grabs aufgestellten „Denkmäler“ sollen auf möglichst würdevolle Weise an den oder die Verstorbene(n) erinnern.

Konkret gibt es bei den Grabsteinen noch jede Menge Optionen, was die Beschaffenheit oder Gestaltung der Inschrift betrifft. Neben den Anschaffungs- und Aufstellkosten dafür sollte man zusätzlich auch daran denken, dass auch im Lauf der Zeit etwas Geld in die Pflege investiert werden muss. Das kann man bei den meisten Friedhöfen selbst machen oder man beauftragt jemand Fremden mit dieser Aufgabe. Dabei werden unter Umständen auch die Blumen oder Kerzen erneuert. Insgesamt bedürfte aber Natursteine heute in der Regel nur wenig Pflege.

Wer auf Nummer sicher gehen will, schließt eine Versicherung ab, denn Vandalismus kommt immer wieder vor und schon öfter sind Kerzen oder ganze Teile des Grabs verschwunden. Die Prämie dafür liegt jährlich bei nur wenigen Euro und man ist normalerweise auch gegen Unwetterschäden und ähnliches versichert.

Auch bei Grabsteinen kann bzw. sollte man auf den Preis schauen

Auch bei Grabsteinen kann bzw. sollte man auf den Preis schauen

Unser Tipp: Lesen Sie mehr über günstige Grabsteine im Artikel „Klein, günstig und trotzdem hochwertig“ hier auf pressemeldungen.at. Sofern Sie etwas Außergewöhnliches suchen, werden Sie auch in unserem redaktionellen Angebot fündig. Wenn sie genaue Informationen rund um eine Bestattung suchen, können Sie diese natürlich auch auf diesem Portal finden. Auch Anregungen für die Grabgestaltung und -pflege wurden für Sie zusammengestellt. Gerade bei der Trauerfloristik gibt es auch viele interessante Möglichkeiten, mit Pflanzen bzw. Blumen etwas für den Friedhof Passendes zu finden.

Bitte beachten Sie vor dem Kauf auch die entsprechenden Vorgaben ihrer zuständigen Friedhofsverwaltung, damit es keine böse Überraschung gibt. Von manchen Menschen als etwas „pietätlos“ bezeichnet wird es, wenn man einen gebrauchten Grabstein kauft. Doch gerade diese sind sehr günstig zu bekommen oder man erhält sie eventuell sogar umsonst, wenn man diesen selbst entfernt und abholt. Denn bei Gräbern, die aufgelassen werden sollen, entstehen ebenfalls kosten und diese kann man auf diese Weise abfedern bzw. verhindern. (pressemeldungen.at-Redaktion – Grabstein-Symbolfoto: Wikimedia Commons / Kulja – Public Domain)