Finanzierungen für Privatleute – Checkliste für Ihren Online-Kredit: Günstig & schnell

Durch den modernen Online-Kredit per Internet gibt es besonders günstige Finanzierungen für Privatleute. Doch man sollte wirklich darauf achten, dass man ein Darlehen tatsächlich günstig und bei Bedarf auch schnell bekommt. Hier wertvolle Infos zum Thema ...

Immer mehr Menschen möchten wichtige Investitionen oder sonstige Dinge durch einen Kredit finanzieren. Gerade bei bestehenden Schulden ist dieses Unterfangen aber gar nicht so einfach. Hier einige Tipps, wie Sie günstig zu Geld kommen und dank des Internets aus einer größeren Anzahl von Kredit-Anbietern wählen können.

Konkret geht es ja normalerweise darum, einen Betrag aufzutreiben, für den man sonst lange sparen müsste. Wichtig ist jedoch, dass man keine unrealistischen Vorstellungen rund um einen Kredit hat. Denn wenn man mit dem eigenen Einkommen den Betrag nicht innerhalb der gewünschten Rückzahlungsspanne ohnehin tilgen könnte, hat man bei einem Kredit schlechte Karten.

Oft geht es aber auch darum, einen vorübergehenden Engpass mit einem Darlehen zu eliminieren, etwa weil Schulden dringend bezahlt werden müssen, hier muss man die persönlichen Möglichkeiten genau ausloten, aber gleichzeitig daran denken, was passiert, wenn man den Verpflichtungen nicht nachkommt.

In jedem Fall muss man genau berechnen, wie der konkrete Finanzierungsbedarf aussieht und welche Gesamtkosten hier auf Sie zukommen.

Unsere Checkliste für Ihren Privatkredit:
1. Wie viel Geld brauchen Sie?
2. Wofür benötigen Sie das Geld?
3. Wie lange soll die Kreditlaufzeit sein?
4. Vergleichen Sie die Zinsen
5. Wie sieht es mit Ihrer Bonität aus?

 
Wieviel Geld brauchen Sie?
Generell sollten Sie sich zunächst die Frage stellen, welchen Kreditbetrag Sie tatsächlich brauchen. Kalkulieren Sie hier nicht zu knapp, denn oft ist eine Kreditvergabe mit gewissen Zusatzgebühren verbunden, an die man auf den ersten Blick nicht denkt. Da diese im Normalfall vom Auszahlungsbetrag abgezogen werden, reicht dann vielleicht das aufgenommene Geld gar nicht für Ihren Zweck aus. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, die Gebühren zusätzlich zum Kreditbetrag zu verrechnen, wodurch letztlich dann die Rate steigt. Das ist eine Sache der Vereinbarung und hier muss man genau die jeweiligen Vertragsbedingungen studieren.

Die Ratenhöhe muss passen!
Außerdem sollten Sie nicht zu hohe monatliche Raten vereinbaren. Denn wenn es bei Ihnen mal in einem Monat finanziell zu knapp wird, könnte die Rückzahlung unter Umständen in Gefahr sein. Halten Sie sich vor Augen, dass eine Ratenmahnung einerseits hohe Kosten verusachen kann und andererseits die Gefahr besteht, dass der gesamte Kredit fällig gestellt wird. Dann haben Sie schlechte Karten und auch Ihre Bonität würde hier enorm leiden. Nicht selten, hat man bei einer Mahnung nur vier bis sechs Wochen Zeit, den Rückstand zu bezahlen, denn sonst droht die Kündigung und Übergabe an den Rechtsanwalt. Sorgen Sie also bei der Berechnung der Rate dafür, dass noch ein gewisses finanzielles Polster vorhanden ist, etwa wenn die Jahresinspektion beim Auto ansteht oder eine Nachzahlung bei den Heizungskosten für Ihre Wohnung droht.

Ihr Kredit wartet auf Sie

Ihr Kredit wartet auf Sie

 

Warum überhaupt ein Kredit?
Eines ist klar: Es gibt verschiedene Gründe, eine Finanzierung in Betracht zu ziehen. So könnten Sie einen Wagen kaufen wollen oder eine Renovierung an der Wohnung planen. Andererseits lohnt sich ein Kredit auch, wenn Schulden vorhanden sind und diese in angepassten Raten getilgt werden müssen. Beispielsweise ein chronisch negatives Konto (Überziehungsrahmen bzw. Dispo) kann im Lauf der Zeit ein Problem werden. Aufgrund der niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt lohnt sich in jedem Fall eine Umschuldung, denn gerade Inkassospesen oder Mahngebühren können schnell eine deutlich spürbare Belastung werden. Noch dazu kennen viele Firmen bzw. Gläubiger heute kein Pardon mehr und warten nicht mehr auf die 3. Mahnung. Vielfach wandern Außenstände relativ rasch zum Inkassobüro wo man sich dann oft astronomisch hohen Kosten gegenübersieht.

Wo bekommt man eine günstige Finanzierung?
An sich gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Kredit zu beantragen. Entweder man besucht die Banken in der Nähe und lässt sich ein kostenloses Angebot machen. Wichtig ist dabei, dass dieses auch völlig unverbindlich erstellt wird. Nicht zuletzt das Internet bietet hier eine gute Vergleichsbasis, denn viele Geldgeber haben Websites mit Kreditrechnern, wo man nach Eingabe der jeweiligen Eckdaten mit wenigen Mausklicks ein Offert erhalten kann.

Nicht zu vergessen: Die Rolle der Bonität
Wer heutzutage Geld aufnehmen möchte, kommt um eine Abfrage der persönlichen Zahlungsmoral (also der sog. „Bonität“) nicht herum. Dabei wird in einer Datenbank (etwa in Österreich beim Kreditschutzverband oder in Deutschland bei der Schufa) nachgefragt, ob hier unter Umständen Negativmerkmale vorhanden sind. So versucht der Geldgeber herauszufinden, ob es bislang finanzielle Probleme gab und wie hoch die Chancen auf eine Rückzahlung des Kapitals plus Zinsen sind.

Finanzierung in schwierigen Fällen?
Auch bei einer schlechten Vorgeschichte in Geldangelegenheiten kann man einen Kredit bekommen. Dafür gibt es nämlich Spezialisten wie beispielsweise Bon-Kredit, wo man seit fast vier Jahrzehnten mit komplizierteren Fällen zu tun hat. Es gibt aber auch andere Anbieter, bei denen die konventionellen Bonitätsrichtlinien keinen so großen Negativpunkt darstellen. Besonders gut ist es, wenn man gewisse Sicherheiten (zum Beispiel ein Auto oder eine Immobilie) zugunsten der Bank verpfänden kann. Klarerweise sollte ein regelmäßiges, nennenswertes Einkommen vorhanden sein oder man findet einen Bürgen, der im Notfall einspringt.

Ein Online-Kredit: Rasch zum Geld

Übersehen Sie also nicht, dass Sie mit einem Kredit aus dem Internet – und besonders mit einem zuverlässigen Finanzbroker – realistische Chancen auf eine günstige Finanzierung haben. So wird ein Kredit schnell für Sie zur Wirklichkeit und Sie können Ihre wichtige Investition oder den Schuldenabbau in Angriff nehmen. Falls alle herkömmlichen „Stricke“ reißen, lohnt sich übrigens noch ein Blick in Richtung Auxmoney, von Darlehen von privat an privat vergeben werden. Auch Smava kann in dieser Hinsicht eine wichtige Anlaufstelle sein. (pressemeldungen.at-Redaktion)