Ein Versicherungsvergleich in Österreich senkt die Haushaltskosten

Pünktlich zum Jahreswechsel erhöhen viele Versicherungen ihre Prämien. Egal ob Kfz-Versicherung oder Haftpflichtversicherung – ein Versicherungsvergleich Österreich zahlt sich aus. Selbst und gerade dann, wenn man schon längere Zeit beim selben Anbieter ist. Denn durch die wachsende Konkurrenz am Markt fallen auch die Preise.
Ein Versicherungsvergleich kann auch in Österreich ganz einfach durchgeführt werden: Im Netz findet man viele Portale, die für alle Arten von Versicherungen Vergleichsrechner zur Verfügung stellen. Dabei kann bei den meisten auch die individuelle Situation berücksichtigt werden. Einfach die abgefragten Daten eingeben und auf „Start“ klicken – in Sekundenschnelle erhält man eine Liste mit den besten Angeboten. Der Versicherungsvergleich lohnt sich natürlich nicht nur in Österreich – sondern auch in anderen Ländern wie der Schweiz oder Deutschland.
Gerade zum Jahreswechsel ist die Zeit ideal, einmal den gesamten Versicherungsschutz der Familie zu überprüfen. Schon allein beim Wechsel zur günstigsten Kfz-Versicherung können, laut Stiftung Warentest, im Jahr mehrere hundert Euro eingespart werden. Wer dazu auch noch die Haftplicht, Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherung unter die Lupe nimmt, der kann sich mit dem gesparten Geld einen schönen Familienurlaub leisten. Die investierte Zeit kann also in Bares umgesetzt werden. Von einigen Versicherungen kann man sich auch getrost trennen: Eine Insassenhaftpflichtversicherung, die Insassen des Wagens mitversichert bracht niemand – denn diese sind schon durch die konventionelle Kfz-Versicherung geschützt. Auch die Sterbegeldversicherung oder die Handyversicherungen bringen kaum Vorteile. Spezielle Reise-Versicherungen sind ebenfalls zu teuer – das eigene Gepäck ist nämlich bereits über die Reisegesellschaft mitversichert. Auch von Fensterglas-Versicherungen raten Experten ab. Grundsätzlich gilt die Regel: Es sollten jene Risiken abgesichert werden, die die eigene Existenz bedrohen. Wichtig sind also die oben genannte private Haftpflicht- und die Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Lebensversicherung ist für jene zwingend, die in Partnerschaften leben oder eine Familie haben und dafür Sorge tragen möchten, dass die Liebsten im Falle des Todes rundum abgesichert sind.