Geokodierte Immobiliensuche: Immobilien im Wunsch-Grätzl finden

Wie heißt es immer: Lage, Lage, Lage. Für Immobiliensuchende ist es aber meist schwierig, die Adresse bei Miet- und Kaufangeboten ausfindig zu machen.

„95 % aller Immobilienangebote haben keine Angabe zum genauen Standort. So schützt sich der Makler vor der direkten Kontaktaufnahme mit dem Vermieter oder Verkäufer“, weiß Peter Erlebach, Geschäftsführer von Wohnnet.at und ergänzt: „Wir respektieren den Wunsch des Maklers, keine genauen Daten anzugeben, folgen aber dem Bedürfnis des Konsumenten, der die Adressinformationen sucht.“

Als erste Immobilienplattform in Österreich zeigt Wohnnet.at ab sofort die Immobilienangebote mittels Geopunktevaluierung (GPE) im Stadtplan an. Damit sieht der Suchende auf einen Blick alle Immobilien, die in seiner Wunschlage verfügbar sind.

Auf einen Blick zu den Immobilienangeboten in der Wunschlage – die neue geokodierte Immobiliensuche auf Wohnnet.at macht es möglich.

Wunschlage 3. Bezirk – aber wo genau liegt die Wohnung?
Über 300 freie Mietwohnungen ergibt zum Beispiel die Suche auf Wohnnet.at für den 3. Bezirk in Wien. Ob die Wohnung im Botschaftsviertel oder im Weissgerberviertel liegt, macht für den Wohnungssuchenden einen großen Unterschied aus. Durch die Geokodierung kann sich der User auf Wohnnet.at rasch einen Überblick verschaffen. Egal ob im Internet oder bei der mobilen Wohnungssuche mittels iPhone App, die Wohnnet.at-Angebote sind übersichtlich als rote Kreise im Wiener Stadtplan eingezeichnet.

Hier selber auf der Wohnnet.at-Website ausprobieren:
http://bit.ly/pL5seI: die Kartenansicht zeigt die geokodierte Darstellung.

 
Geokodierung ab sofort für Wien verfügbar
Innerhalb von neun Monaten haben die Spezialisten von Wohnnet.at die auf Geopunktevaluierung basierende Datenbank entwickelt. Dadurch können Immobilienangebote trotz fehlender Adressangabe im Stadtplan dargestellt werden. Das selbstlernende Tool ist dermaßen konzipiert, dass es aus Positionsangaben im Angebotstext einen Umkreis, in dem sich das Objekt befindet, errechnet und darstellt. So können mehr als 50 % der angebotenen Immobilien mit Positionsangabe dargestellt werden, obwohl nur 5 % der Objekte vom Makler geokodiert sind. Dieser neuartige Ansatz in der Immobiliensuche macht Wohnnet.at einmal mehr zu einem Vorreiter unter den Immobilienplattformen. Der Makler braucht nach wie vor keine genauen Angaben machen, der Wohnungssuchende findet aber rasch die Angebote in der gewünschten Lage.

Die geokodierte Suche ist seit Anfang September 2011 für alle Immobilienangebote in Wien verfügbar. Nun arbeitet Wohnnet.at an der Eingliederung der Landeshauptstädte, die in den nächsten Monaten abgeschlossen ist. Zwischenzeitlich werden in den Bundesländern alle in einem Ort verfügbaren Immobilien als ein roter Kreis in der Kartenansicht übersichtlich angezeigt.

Wohnnet.at
Wohnnet.at ist mit über 315.742 Unique Clients pro Monat und 8,8 Mio. Seitenaufrufen (ÖWA Juli 2011) die führende Internetplattform für Bauen, Wohnen und Immobilien. Den Usern stehen aktuell mehr als 5.000 Seiten mit Informationen und über 44.000 Immobilienangebote zur Verfügung.

Seit Jänner 2011 bietet Wohnnet.at mit der iPhone App auch eine mobile Wohnungssuche. Die Applikation hat bereits über 30.000 Downloads verzeichnet und befindet sich auf Platz 6 der Top Utilities in Österreich. In Kürze wird auch die 2.0 Version mit der neuen, geokodierten Kartenansicht der Immobilien im iTunes Store als Update verfügbar sein. Die iPhone App für die mobile Wohnungssuche auf Wohnnet.at steht hier zum Gratis-Download bereit:
http://itunes.apple.com/de/app/immobiliensuche-wohnnet-at/id406481240?mt=8

Ab Mitte September 2011 stellt Wohnnet.at auch eine Android-App für alle Handy-Modelle, die mit dem Android-Betriebssystem laufen, zur Verfügung.

Neben wohnnet.at betreibt die DMID Direktmarketing und Internet Dienstleistungs GmbH mit immonet.at ein führendes Onlinemedium im Bereich Gewerbeimmobilien und Facilitymanagement.

Weitere Informationen unter www.wohnnet.at

Bildhinweis:  Wohnnet.at (Abdruck honorarfrei)
Pressekontakt:  Mag. Anita Reschreiter | Impuls Public Relations
 anita.reschreiter@impulspr.com | Tel. 0664/1604209
 www.impulspr.com