Job-Tipps: Infos zum Thema Aus- und Weiterbildung im Beruf

In diesem lesenswerten Artikel zum Thema Berufe haben wir jede Menge Job-Infos für Sie zusammengetragen, damit Sie eine perfekte Aus- oder Weiterbildung in Anspruch nehmen können.

Wer beruflich durchstarten will, sollte bereits bei der Job-Auswahl auf den richtigen Beruf setzen. Außerdem spielt ein ein positiv absolviertes Vorstellungsgespräch eine große Rolle. Gerade dabei ist eine gewisse Vorbereitung vor Vorteil. So kann man nämlich unvorhergesehene Dinge verhindern oder sicher sein, dass man sich vor dem zukünftigen Chef oder neuen Kollegen keine Blöße gibt.

Um im Job erfolgreich sein zu können, sollte in vielen Branchen auch Auslandserfahrung mitbringen. Dafür bietet sich zum Beispiel ein Studium außerhalb der eigenen Heimat an. Viele Länder in der ganzen Welt sind dafür geeignet und bieten entsprechende Programme bzw. Möglichkeiten an. Beispielsweise Queensland in Australien ist eine der faszinierendsten Gegenden, wo man Schulen oder Universitäten besuchen kann.

Generell sind Sprachreisen (zum Beispiel in die USA) für alle Altersgruppen empfehlenswert, denn heute hat man ja ständig mit Geschäftspartnern aus dem Ausland zu tun. Gerade Englisch ist hier eine Selbstverständlichkeit und wer hier nicht mit entsprechenden Kenntnissen aufwarten kann, bleibt auf der Strecke.

Wer beruflich längerfristig erfolgreich sein will, sollte nicht auf die Fortbildung vergessen. Diese ist inzwischen zu einem wichtigen Wirtschaftszweig geworden und sorgt dafür, dass man als Mitarbeiter gute Chancen hat, in Zukunft weiterhin einen guten Job zu haben. Denn nicht zuletzt aufgrund der Wirtschafts- und Bankenkrise ist es heute gar nicht mehr so einfach, über einen längeren Zeitraum die richtigen Karriereschritte zu setzen. Gerade das Coaching für Führungskräfte spielt hier eine Rolle, denn sie bestimmen ja letzten Endes, in welche Richtung ein Unternehmen geht und haben die Zügel in der Hand, um eine Firma zum Erfolg anzuleiten. Das hat schließlich enorme Konsequenzen für Mitarbeiter und Fortbestand der Firma.

Immer schwieriger wird es, wenn man nicht nur einen Job hat und eine Nebenbeschäftigung sucht oder zum Studium noch etwas dazuverdienen möchte. Während noch vor wenigen Jahren die Situation rund um solche zusätzlichen Einnahmequellen gut war, sparen inzwischen viele Unternehmen und bieten weder Ferialjobs noch Nebentätigkeiten. Trotzdem gibt es dafür eigene Internet-Börsen, um trotzdem attraktive Möglichkeiten in dieser Hinsicht aufzustöbern.

Wer einen Beruf ausüben will bzw. eine neue Tätigkeit anstrebt, sollte sich vorab unbedingt darüber Gedanken machen, ob man damit zufrieden ist und auch in einigen Jahren noch gerne zur Arbeit gehen wird. Denn die Job-Zufriedenheit spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle. Nur motivierte Mitarbeiter bringen gute Leistungen und arbeiten damit im Sinne des Unternehmens. Klarerweise sollte man sich also rechtzeitig die Frage stellen: „Welcher Job passt zu mir?“ Nur so ist man vor der falschen Auswahl eines Berufs relativ sicher und spart im Extremfall viel Zeit, die man sonst regelrecht verschenkt hätte. Auch eine durch Demotivation begründete Arbeitslosigkeit wird verhindert, wenn man die eigenen Fähigkeiten, Schwächen und Bedürfnisse genau erforscht. Erst dann sollten Sie wirklich damit beginnen, Stellenangebote zu beantworten und damit den nächsten Schritt in Ihrem Berufsleben zu setzen. Wenn Sie eine gute Wahl getroffen haben und das Umfeld passt, können Sie schon bald auf der Karriereleiter nach oben klettern und so zusätzliche Möglichkeiten Realität werden lassen. (pressemeldungen.at-Redaktion)