Kredit statt Kontoüberziehung – Umschuldung für den Dispo

Mit einem Ratenkredit bekommen Sie Ihre Kontoüberziehung rasch in den Griff. Hier unsere Tipps, wie Sie erfolgreich eine Umschuldung für den Dispo erreichen.

Sicherlich haben Sie auch bemerkt, dass die Preise in allen Lebenslagen zu steigen beginnen. Die Banken verlangen bei den Zinsen wieder mehr und viele Gebühren für das zu späte Bezahlen von Rechnungen sind sehr hoch. Das gilt besonders im Fall einer Kontoüberziehung. Und wenn selbst der Dispo nicht mehr reicht, sollten Sie nach einigen Monaten eine Umschuldung in einen Ratenkredit in Erwägung ziehen.

Wichtig: Schauen Sie nach vorne!
Sie können Ihre Finanzen in den Griff bekommen, wenn Sie dafür einen Plan aufstellen. Rechnen Sie zusammen, welche Beträge aktuell offen sind und dann haben Sie einen guten Überblick. Anhand diesem können Sie bereits überschlagsmäßig berechnen, wie eine monatliche Kreditrate aussehen könnte.

Denken Sie daran, dass Schulden etwas Gefährliches sind. Dabei geht es regelrecht um Ihr Überleben und letztlich um die nackte Existenz.

Wenn Sie die Zahlungen im Zusammenhang mit Ihren Rückständen nicht pünktlich leisten, können zwei Sachen passieren:

1. Sie müssen mit Zahlungsaufforderungen rechnen, die bis hin zum Besuch des Gerichtsvollziehers reichen.
2. Ihre Bonität wird ernsthaft in Mitleidenschaft gezogen, was sich auf die Kreditwürdigkeit auswirkt.

Generell müssen Sie Schulden bald geregelt bekommen, denn die Spesen dafür sind vielfach enorm. Es ist besser, Sie beginnen gleich mit einer zuverlässigen Rückzahlung von Schulden. Begleichen Sie so viel Geld wie möglich. Gerade wenn Sie ernsthaft an eine Umschuldung denken, helfen Ihnen die Möglichkeiten des modernen Finanzwesens.

Wenn Sie Geldprobleme haben, kann ein Kredit Ihre Rettung sein. Allerdings es es oft schon so eng, dass diese Variante scheinbar nicht mehr in Frage kommt. Doch selbst bei Schulden oder sonstigen Schwierigkeiten (Einträge bei der Schufa bzw. dem Kreditschutzverband) kann man noch ein Darlehen per Internet finden. Auch die Konditionen sind durchaus attraktiv, denn spezialisierte Anbieter können Geld in größerem Umfang organisieren und so niedrige Zinsen gewähren.

Unser Tipp: Damit Sie eine Umschuldung selbst bei eingeschränkter Bonität schaffen und so Ihre Kontoüberziehung in den Griff kriegen, lohnt sich ein unverbindliches Gratis-Angebot von Bon-Kredit einzuholen. Damit haben Sie die Möglichkeit mit oder ohne Schufa – ganz wie Sie es wünschen – an das dringend benötigte Geld zu kommen. Die Finanzprofis helfen Ihnen gerne und sorgen dafür, dass sich Ihre Situation rasch ändert. Dann können Sie mit einem Schlag den vergleichsweise teuren Dispo tilgen und mit einem zinsgünstigen Ratenkredit monatlich ganz nach Ihren Gegebenheiten neu durchstarten. (pressemeldungen.at-Redaktion)