Ein billiger Kredit von der Bank oder gibt es niedrige Zinsen auch von privat?

Mit einem Darlehen können Sie viel im Leben verändern. Doch wie kommt man zu Top-Konditionen? Was ist besser? Ein billiger Kredit von der Bank oder gibt es niedrige Zinsen auch von privat? Hier alle Infos zum Theme Finanzierungen.

Ein billiger Kredit kann von einer Bank in Anspruch genommen werden. Darüber hinaus stellt sich natürlich heute die Frage, ob man niedrige Zinsen nicht auch von privat bekommen kann …

Um möglichst attraktive Konditionen zu erhalten, lohnt sich zunächst eine völlig unverbindliche und natürlich mit keinerlei sonstigen Verpflichtungen verbundene Gratis-Anfrage bei Bon-Kredit, einem seriösen Makler für Finanzangelegenheiten mit rund 4 Jahrzehnten Erfahrung, wo man selbst in schwierigen Situationen Geld bekommen kann.

Darüber hinaus ist es sinnvoll – abseits der üblichen Bonitätskriterien – einen Kredit bei Auxmoney ins Auge zu fassen. Hier spielt beispielsweise die Schufa keine so große Rolle, denn das Geld kommt von privaten Investoren, die das jeweilige „Kreditprojekt“ unterstützen. Hier muss man den Gläubigern als Anreiz einen attraktiven Zinssatz anbieten, wobei dieser gerade bei kleineren Beträgen (also etwa einem Überbrückungskredit) nicht so sehr ins Gewicht fällt, zumal solche Finanzierungen ja meistens relativ rasch abbezahlt sind.

Hintergrund zum Thema Schulden und Kredite:
Viele Menschen möchten die finanzielle Lage verbessern, damit sich das positiv auf die persönliche Situation auswirkt. Man muss hier natürlich die perfekten Wege finden, um einerseits Geld zu sparen und andererseits neue Einnahmequellen zu erschließen. Quasi über Nacht kann man zwar nicht das Einkommen vergrößern, doch mit einem billigen Kredit hat man zusätzliche Chancen.

Wenn man Zeitschriften durchblättert oder im TV Magazinsendungen sieht, denkt man sich, dass das ganze Leben von Luxus geprägt ist. Dabei fehlen den meisten Menschen aber die dafür nötigen finanziellen Mittel. Nicht zuletzt durch die Wirtschaftskrise sind etliche Zeitgenossen auch noch verschuldet, weil die laufenden Kosten klarerweise ebso bei geschrumpften Einnahmen anfallen. Da sich die Wirtschaft zwar einigermaßen erholt hat, es bei den Arbeitsplätzen aber nicht besser aussieht, hilft vielfach nur ein Kredit, um über die Runden zu kommen. Leider sind viele Banken jedoch nicht immer hilfsbereit und vergeben eher weniger Finanzierungen.

Schade ist es, wenn man von immer mehr Leuten hört, die den Kopf in den Sand stecken und sich auf diese Weise vor den Schulden verstecken. Doch diese fallen trotzdem an und können über kurz oder lang zu einer echten Existenzbedrohung werden.

Wer monatlich viel Geld ausgibt und entweder den Überziehungsrahmen stets ausnutzt sowie die Kreditkarten bis zum Limit „ausquetscht“, wird keine finanzielle Unabhängigkeit behalten können. Um aber die Kontrolle über das eigene Geld zu behalten, muss man vorsichtig sein und gegebenenfalls handeln, wenn es eng wird. Insofern sollte man sich wirklich auf die Suche nach einem billigen Kredit machen. (pressemeldungen.at-Redaktion)