Vielfältige Erlebnisse auf Kamtschatka für Schnellentschlossene

Indytravel bietet für die Sommersaison 2011 noch erlebnisreiche Reisen nach Kamtschatka an. Für Freunde der wilden Natur und für Angler warten außergewöhnliche Erlebnisse. Einzelinteressenten und Kleingruppen können sich umgehend bei Indytravel melden, um sich an einer Tour mit zu beteiligen.

Elsterwerda, 23.05.2011 – Für die jetzt beginnende Saison bietet Indytravel noch abwechslungsreiche Reisen nach Kamtschatka an. So vielseitig, wie sich die große Halbinsel im äußeren Osten Russlands zeigt, so abwechslungsreich sind die Reisen, die von Indytravel angeboten werden. Bedingt durch die lange Abgeschiedenheit findet man in dieser Region eine fast unberührte Natur vor. Der Einfluss des Klimas durch den Pazifik von der östlichen Seite und der Einfluss durch die großen sibirischen Kontinentalmassen von der westlichen Seite, sind eine Ursache für ganz unterschiedliche Wetterzonen auf dieser Halbinsel. Die auf der Längsachse von Kamtschatka verlaufenden Gebirgskämme bilden eine Grenze zwischen diesen beiden unterschiedlichen Klimazonen. Aber auch durch die Höhenunterschiede, die vom Meeresniveau bis zum höchsten Gipfel mit 4850 m ansteigen, bedingen eine weitere Stafflung der Klimazonen. Mit diesen wechselnden klimatischen Bedingungen ändert sich auch die Vegetation mit ihrer Vielfältigkeit. Ein großer Teil der Pflanzen ist nur auf Kamtschatka vertreten. Zwar sind die Vegetationsphasen im Jahr sehr kurz, die Pflanzen treten aber in einer außergewöhnlichen Üppigkeit auf.

So abwechslungsreich, wie sich die Pflanzenwelt bietet, so vielseitig ist auch die Fauna. Als einer der bekanntester Vertreter ist der Kamtschatkabär zu nennen. Dieser lässt sich gut beim Fischfang beobachten. Weitere typische Tiere dieser Region sind unter anderem Rentier, Fuchs, Wolf, Schneeschaf und Zobel. Ebenfalls zu finden, wenn auch weitaus seltener, sind Elche, Luchse und Biber. Von außerordentlicher Bedeutung ist der große Reichtum an Fischen. Viele Lachsarten kommen nach Kamtschatka zum Laichen. In den Gewässern von Kamtschatka sind anzutreffen Königslachs,Masulachs, Buckellachs, Rotlachs, Weißpunktsaibling, Seesaibling, Äsche, verschiedene Forellenarten und andere. Der Fischreichtum zieht Freunde des Anglersports aus der ganzen Welt an. Nicht nur die Fangerfolge werden zum unvergesslichen Erlebnis, auch die Landschaften in der unberührten Natur sind beeindruckend.

Wenn man von Kamtschatka spricht, dann gehört natürlich die Vielzahl der aktiven Vulkane dazu. Feuer und Eis bilden weitere Kontraste auf Kamtschatka.

Für die unterschiedlichsten Interessen bietet sich eine Vielfalt an Betätigungsmöglichkeiten.

Neben dem Angeln sind die Pflanzen- und Tierwelt, die Erscheinungen, die im Zusammenhang mit dem Vulkanismus stehen und viele weitere sportliche Möglichkeiten die Grundlage für eine erlebnisreiche Reise. Die Natur kann vom Rücken eines Pferdes, bei einer Fußwanderung, bei einem Hubschrauberflug oder einer Flussfahrt erkundet werden.

Für eine vielseitige Tour in dieser Saison können sich noch Interessenten melden. Diese Tour erstrecken sich etwa über einen dreiwöchigen Aufenthalt auf Kamtschatka. Reittrekking zum Fluss Itscha mit Angelmöglichkeiten, eine Fahrt zum Vulkan Tolbatschik, eine Wanderung durch das bekannte Tal der Geysire sind einige Höhepunkte. Dieser Aufenthalt kann auch mit einer Meeresangeltour verbunden werden. Die individuellen Wünsche lassen sich natürlich auch bei dieser Tour berücksichtigen..

Einzelinteressenten und Kleingruppen können sich umgehend bei Indytravel melden, um sich an dieser Tour mit zu beteiligen.

Leave a Comment