Kredit ohne Schufa – Eine Finanzierung trotz Schufa-Eintrag

Ein seriöser Kredit ohne Schufa ist für Sie möglich! Hier lesen Sie, wie Sie eine Finanzierung trotz Schufa-Eintrag in Anspruch nehmen können.

Wenn Sie einen Kredit suchen, sollten Sie zunächst einige wichtige Fragen beantworten können. Einerseits ist es wichtig, dass Sie über ein regelmäßiges Einkommen verfügen und andererseits müssen Sie sich die monatlichen Raten natürlich leisten können. 

Gar keine so große Rolle wie gemeinhin angenommen, spielt das Thema Bonität. Denn immer wieder liest man viele Mythen rund um das Thema „Kredit ohne Schufa“ und in Wahrheit ist es weit einfacher, eine solche Finanzierung zu bekommen, auch wenn ein Eintrag in der einschlägigen Datenbank vorhanden ist. 

Überlegen Sie sich, ob ein Kredit wirklich Ihre persönliche Situation verbessert. Wenn Sie beispielsweise Ihre Ausgaben einzuschränken, können Sie schon einiges an Geld sparen und haben unter Umständen mehr finanzielle Mittel zur Verfügung.

Diese Chance hat aber nicht jeder, denn vielfach ist ein Kredit dazu da, ein größeres Loch zu stopfen. Wer einen Schufa-Eintrag hat, kann leider bei so manchen Banken keine Finanzierung erhalten und ist auf mehr oder weniger seriöse Angebote angewiesen.

Wer sich über einen längeren Zeitraum in einer Situation befindet, wo Schulden gemacht werden und diese sich nicht abbauen lassen, sollte vorsichtig sein und die Signale erkennen. Denn sonst droht die Gefahr, dass einem die Finanzen entgleiten.

Wer bereits Forderungen von verschiedenen Stellen angehäuft hat, sitzt einfach in vielen Fällen auf einem rasch wachsenden Schuldenberg. Die Gläubiger versuchen dann manches Mal sehr skrupellos an ihr Geld zu kommen bzw. sorgen dafür, dass hohe Spesen anfallen. Wer nicht über Nacht an ein Vermögen kommt, muss also die nötigen Schritte setzen und am besten einen Kredit aufnehmen.

Für die meisten Menschen ist es die Hölle, wenn man keine Kontrolle mehr über die Finanzen hat. Es ist plötzlich unmöglich geworden, selbst zu entscheiden, was man mit dem Einkommen tut. Wenn dann über kurz oder lang die eigene Existenz auf dem Spiel steht, wird es rasch eng.

Es ist ein regelrechter Teufelskreis, wenn man mit dem Überziehungsrahmen und/oder Kreditkarten jonglieren muss, um über die Runden zu kommen. Wenn das nicht mehr funktioniert, gibt es größere Probleme mit Schulden, die sich nur durch einen Kredit lösen lassen.

Wer ernsthaft daran denkt, diese Belastung loszuwerden, für den ist ein Darlehen die perfekte Lösung. Damit kann man plötzlich offene Rechnungen bezahlen und so manches tun, was vorher nicht mehr möglich war. Natürlich sollten Sie sich trotz einer Finanzierung einschränken, um nicht noch größere Schwierigkeiten heraufzubeschwören.

Klarerweise kann man die bestehenden Gläubiger auch ohne Kredit mit gewissen monatlichen Zahlungen zufriedenstellen. Doch oft tilgt man auf diese Weise nur die anfallenden, horrenden Zinsen und wird die Schulden lange nicht los.

Denken Sie daran: Es gibt kaum etwas, was schneller und bequemer einen Ausgleich der bestehenden finanziellen Probleme ermöglicht als ein Kredit. Um hier möglichst gute Konditionen zu bekommen, sollten Sie auf die Dienste eines Finanzbrokers setzen. Beispielsweise bei BON-KREDIT erhalten Sie ein unverbindliches Angebot ohne Vorkosten und können in Ruhe entscheiden, ob Sie diese Möglichkeit (mit oder ohne Schufa) in Anspruch nehmen wollen. Interessant sind – abseits der üblichen Bonitätsvorgaben der Banken – auch Finanzierungen von Privat an Privat, die man über AUXMONEY erhalten kann. (pressemeldungen.at-Redaktion)