Astronomie Wien: The World At Night – Astronomie ohne Grenzen

Sondervortrag am 16.3.2011 um 19:30 Uhr in der Urania Sternwarte, Dachsaal

Vortragender: Babak A. Tafreshi, Wissenschaftsjournalist, Direktor von „The World At Night“, Teheran, Iran
Vortrag in englischer Sprache mit deutschen Kommentaren von Thomas Maca, Alexander Pikhard    

The World At Night (TWAN) ist ein weltumspannendes Projekt mit dem Ziel, allen Menschen die Wunder des Sternenhimmels näher zu bringen. Unter dem zeitlosen Dach des Sternenhimmels sind alle Menschen eine Familie. Astronomie ohne Grenzen!

 

The World At Night (TWAN) ist ein internationals Projekt mit dem Ziel, atemberaubende Fotos und Zeitraffervideos des Sternenhimmels vor der Kulisse der schönsten Landschaften der Erde zu produzieren und zu publizieren – von der Milchstraße über dem Amazonas oder der Atacama-Wüste über den klaren Himmel über Arizona bis zu den Weltkulturerben Asiens. Den Himmel in einem vertrauten Kontext darzustellen ist ein neues Werkzeug zur Verbreitung von Astronomie in Ergänzung zu den Bildern und wissenschaftlichen Resultaten mit großen Teleskopen. Die Weitwinkelbilder aus dem TWAN-Projekt werden weltweit im Astronomieunterricht eingesetzt, um fundamentale Aspekte der praktischen Astronomie wie den natürlichen Anblick und die Bewegung des Sternenhimmels, Sternbilder und Konstellationen zu erklären. Mehr und mehr unterstreichen die Bilder auch den Wert des dunklen Nachthimmels angesichts des immer größer werdenden Problems der Lichtverschmutzung.

Da die TWAN-Fotos an wichtigen (astronomiehistorischen) Kulturstätten rund um die Welt entstehen, unterstreichen sie die Verbindung zwischen unterschiedlichen Kulturen unter einem Sternenhimmel.

TWAN schlägt die Brücke zwischen Kunst, Kultur und Wissenschaft mit einer zentralen Botschaft: Der ewig friedvolle Himmel ist der gleiche über allen Nationen und Regionen und legt Zeugnis darüber ab, dass die Menschheit als eine große Familie auf der Erde lebt.

Das TWAN-Team besteht aus 40 FotografInnen – weltweite Spitzen in ihrer Kunst -KoordinatorInnen und BeraterInnen in rund 30 Ländern.

Seit dem Projektstart im Jahr 2007 gastierte TWAN mit Ausstellungen, Präsentationen und Workshops an guten 100 Orten in 27 Ländern.

TWAN kooperiert mit anderen Medien wie National Geographic, um weitere Verbreitung zu finden. Die Bilder werden auf der TWAN Website (http://www.twanight.org/) gezeigt, einer populären astronomischen Adresse mit rund 6 Millionen BesucherInnen aus allen Ländern der Erde. Ein Film sowie Bücher in mehreren Sprachen sind in Vorbereitung.

____ 

Der Vortragende:

Babak A. Tafreshi ist Wissenschaftsjournalist, Fotograf und Verbreiter von Astronomie. Er ist seit mehreren Jahren Chefredakteur der iranischen Astronomiezeitschrift Nojum und arbeitet auch für Sky&Telescope. Trafreshi ist Gründer und Direktor von The World At Night sowie Vorstandsmitglied von AstronomInnen ohne Grenzen (Astronomers Without Borders). 2009 wurde er mit dem Lennart Nilsson-Preis, der höchsten Auszeichnung für wissenschaftliche Fotografie, für sein Werk ausgezeichnet. www.twannight.org/tafreshi

°   Termin:  Mittwoch, 16.3. 2011 Uhrzeit: 19.30 Uhr
   Ort:       Urania Sternwarte, Dachsaal, Uraniastraße 1, 1010 Wien
   Eintritt:  Erwachsene € 6,- 

Die Veranstaltung „The World at night“ ist eine Kooperation von  WAA und Astronomie Wien. 

 Weitere Informationen und Anmeldung auf www.astronomie-wien.at sowie unter 01/729 54 94. (Schluss)

 

°    Rückfragen:

Claudia Schlögl
Astronomie Wien – Urania Sternwarte, Planetarium Wien, Kuffner Sternwarte
Tel.: 01/729 54 94
E-Mail: claudia.schloegl@vhs.at
www.astronomie-wien.at