Ehrenamtlich im Einsatz: Acht Mitarbeiter der Berliner Zahnarztpraxis KU64 behandelten Kinder in Südafrika

(KU64/01.03.2011) Das aus Zahnärzten, zahnmedizinischen Assistentinnen und einer Prophylaxespezialistin bestehende Team um Zahnarzt Dr. Stephan Ziegler ist zurück. Sieben Tage lang hatten die Mitarbeiter der Berliner Zahnarztpraxis KU64 im 160 Kilometer von Kapstadt entfernten Ort Paternoster Bay ehrenamtlich 100 Schüler einer Grundschule sowie 60 erwachsene Bedürftige behandelt.

200 Füllungen, 120 Extraktionen und unzählige Fissurenversiegelungen: Das ist die Bilanz des diesjährigen Einsatzes, denn nach dem ersten Behandlungsmarathon 2009 war dies bereits der zweite Besuch der KU64-Mitarbeiter in Paternoster Bay – und der dritte ist bereits für Januar 2012 geplant.

„Nachhaltigkeit ist ja ein erklärtes Ziel des Projekts“, so Zahnarzt und KU64-Inhaber Dr. Stephan Ziegler. „Schließlich wollen wir einen wertvollen Beitrag zur dauerhaften Gesundheit der Kinder hier in Paternoster Bay leisten. Dementsprechend stehen Zahnerhaltung und Prävention bei unseren Behandlungen auch an erster Stelle“. Und so wurde mit den Kindern auch fleißig das richtige Zähneputzen geübt – denn effektive Mundhygiene ist auch an diesem Ende der Welt der beste Schutz vor Karies und Parodontose.

Dass eine solche Aktion nur mit der Hilfe starker Partner möglich ist, liegt auf der Hand: Unterstützt wurde der Einsatz im Rahmen des Hilfsprojekts WESTCOAST KIDS (www.westcoastkids.co.za) von der gemeinnützigen Laureate Stiftung. Auch zahlreiche Partner aus dem zahnmedizinischen Bereich haben das Engagement von KU64 mit großzügigen Sachspenden gefördert, u.a. das Henry Schein Dentaldepot, die MIP GmbH, das Smile Design Dentallabor, die Voco GmbH, die Unternehmen 3M Espe, Curaprox, Onedroponly, Camlog, MIP, multi-com.biz und Resorba sowie die Ivoclar Vivadent GmbH. Aber auch nichtmedizinische Unternehmen, wie beispielsweise die Handelsplan AG, gehören zu den Unterstützern der Aktion.

Für alle, die sich selbst ein Bild von dem Projekt und der in Paternoster Bay geleisteten Arbeit machen wollen, beginnt am 28.03. in den Räumen der Zahnarztpraxis am Kurfürstendamm 64 eine Ausstellung mit Fotos des Nachwuchsfotografen Andreas Schwarz, Absolvent der Photoacademy von Urbschat, der das KU64-Team fotografisch begleitet hat. Die Vernissage findet am 27.03. um 19 Uhr statt.

Über ihr Engagement in Südafrika hinaus setzen sich die Zahnspezialisten von KU64 übrigens auch für Kinderhilfsprojekte auf lokaler Ebene ein, z.B. für die Arche und die Initiative Laughing Hearts sowie für die Kinder- und Jugendabteilungen der Sportvereine Reinickendorfer Füchse und Berlin Rebels. Darüber hinaus stattet KU64 seit Dezember 2010 alle Schulen und Schwimmbäder Berlins mit SOS-Zahnrettungsboxen aus für die Rettung und Erhaltung von ausgeschlagenen Zähnen.

Über KU64

KU64 ist eine neue Generation von Zahnarztpraxen: größer, spezialisierter und 7 Tage die Woche geöffnet. 18 zahnärzliche Spezialisten arbeiten eng zusammen auf 1.600 m2. Die einzigartigen Räume zum Wohlfühlen wurden gestaltet von den weltberühmten Berliner Architekten GRAFT.

PRESSE:
Sie können alle mitgelieferten Fotos auch in hoher Auflösung erhalten. Der Fotocredit dazu: Andreas Schwarz. Weitere Fotos zum kostenlosen Download sowie Pressemitteilungen und Informationen rund um KU64 finden Sie unter www.KU64.de/service/presse.html. Keine Akkreditierung erforderlich. Pressekontakt: Petros Prontis, prontis@KU64.de, Tel. 030-864 73 222, Mobil: 0178-134 68 58.

ADRESSE:
KU64 – Die Zahnspezialisten
Kurfürstendamm 64, 10707 Berlin, Telefon 030-864 73 20,
www.KU64.de, info@KU64.de
Sprechzeiten: Mo-Fr von 8 bis 20 Uhr und Sa und So von 9 bis 19 Uhr.
U-Bhf Adenauer Platz, Bus 119, M19, M29 Olivaer Platz.
Gebührenfreie Park- und Fahrradstellplätze befinden sich auf dem Hof.