Spiegelreflex-Systementscheidung: Pentax K-5 im Test gegen Nikon D7000 D-SLR

Im Test: Die Pentax K-5 D-SLR, die sich ausgezeichnet gegen die Nikon D7000 behaupten kann. Damit schafft es Pentax mit der K-5 zum ersten Mal die übermächtigen Mitbewerber sogar zu überrunden.

Im Test: Die Pentax K-5 DSLR

Im Test: Die Pentax K-5 DSLR

In unserem ausführlichen Test der Pentax K-5 D-SLR konnten wir feststellen, dass die hochwertige Kamera es gut mit der Konkurrenz – etwa in Gestalt der Nikon D7000 aufnehmen kann. Hier einige Details zu dem japanischen Erfolgsmodell. Wir haben die wichtigsten Vor- und Nachteile – nicht zuletzt gegenüber den Mitbewerbern – für Sie zusammengestellt, um Ihnen eine gute Kaufberatung für eine hochwertige Digitalkamera zu bieten.




Unser Tipp: Mehr über die neuesten Kameras finden Sie auf dem Review-Portal www.digicam-test.at, wo verschiedenste DSLR-Modelle auf dem Prüfstand sind und Sie eine objektive Kaufberatung nachlesen können!

Wer eine hochwertige DSLR mit herausragender Bildqualität und vielen cleveren Detaillösungen sucht, sollte zur Pentax K-5 greifen. Das einzige was uns fehlt – und das gilt für viele DSLR-Modelle – ist der von den Kompaktkameras bekannte dezidierte Videoaufnahme-Button, um schnell zwischen Bewegt- und Standbild hin- bzw. her zu wechseln. Einen solchen bieten übrigens EOS 7D und D7000, bei der EOS 60D oder 550D/600D sucht man ihn vergebens.

Die K5 besitzt übrigens – im Gegensatz zur D7000 – keinen Autofokus während der Videoaufnahme. Wie wichtig diese Funktion für die persönliche Situation ist, muss natürlich jeder selbst feststellen. Hier ist man bei Pentax also dazu gezwungen, vor dem Aufnahmestart fokussieren und dann per Hand scharfzustellen, was aber selbst bei der günstigen Kit-Linse recht problemlos funktioniert. Generell sollte man sich aber darüber im Klaren sein, dass Autofocus während der Videoaufnahme ohne spezielle Objektive zu deutlich hörbaren Störgeräuschen bei der Aufnahme führt.

Bei den „Extras“ war die Mikrofonbuchse bei der K7 noch etwas, das die Konkurrenz nicht bot, gehört diese inzwischen bei den Semi-Pro-Modellen zum Standard. Auch ein identisch gutes Display mit drei Zoll Diagonale ist bei der K5 und der D7000 zu finden.

In Sachen Geschwindigkeit schiebt sich die K5 mit 7 Bildern vor die D7000 mit 6 Bildern pro Sekunde, die mit einem halbdurchlässigen Spiegel ausgestattete Alpha 55 von Sony erreicht übrigens sogar 10 Bilder pro Sekunde, was natürlich bauartbedingt leichter möglich ist.

Früher war ja bei Nikon (und auch etwa bei der Pentax K10D) ein CCD-Sensor im Einsatz, nun liefert Sony aber (so wie es bei Canon Standard ist) ebenfalls einen CMOS-Chip. Und während Pentax ja bei der K20D und deren „Update“ K7 einen Samsung-CMOS-Sensor nutzte, der aber im Vergleich beim Thema Rauschen wenig Freude aufkommen ließ, bedeutet die Rückkehr zu einem Sony-Sensor für Pentax einen Quantensprung, weil dadurch endlich die Produktion einer Kamera möglich ist, die nicht nur in jeder Hinsicht in Augenhöhe mit den Marktführer Canon und Nikon ist, sondern diese sogar schlägt.

Zu den wirklich praktischen Features, die das Arbeiten mit der K5 erleichtern, gehören die mit unterschiedlichen Funktionen belegbaren Bedienelemente. Über die „Einstellrad-Programmierung“ bzw. die „Tastenanpassung“ kann man hier nach persönlichen Vorlieben entsprechende Einstellungen vorwählen, die dann besonders schnell abrufbar sind. Uns erscheint es beispielsweise ergonomisch, die Blendenverstellung (AV) praktisch in allen Modi auf das hintere Einstellrad zu legen, wodurch man mit dem Daumen jederzeit eine Änerdung durchführen kann. Das vordere Rad belegen wir mit der ISO-Einstellung, die damit noch schneller als über die dezidierte Taste und das hintere Einstellrad aufrufbar ist. Der grüne Button kann dann als Auswahl für die ISO-Automatik genutzt werden.

Insgesamt konnten wir in unserem Praxis-Test die Pentax K-5 als zuverlässige Begleiterin kennenlernen, die für den Hersteller ein neues Erfolgsmodell darstellt und sich sehr gut gegen Nikon D7000 oder Canon EOS 60D bzw. 7D behaupten kann.

Unser Tipp: Mehr Informationen finden Sie übrigens im ausführlichen Review sowie dem Hintergrund-Artikel zur Pentax K-5 Spiegelreflexkamera. Diese D-SLR sowie weitere Digicams können Sie versandkostenfrei bei Amazon.de & .at bestellen und auch im T-Online-Shop Deutschland kaufen. (pressemeldungen.at-Redaktion)