Mit Menschenkenntnis zu glücklichen Beziehungen – Ilonka Lütjen zeigt, wie LPA das Privatleben bereichert

Wiesbaden, 14. Februar 2011. Wer wünscht sich das nicht: Eine glückliche Beziehung, ein intaktes Eltern-Kind-Verhältnis, gute Freunde, ein ausgeprägtes soziales Netzwerk. Das Privatleben zu gestalten ist keine leichte Aufgabe und erfordert ein großes Maß an Menschenkenntnis. Wer sich mit dem bislang vor allem im Business-Bereich angewandten Typologie-Modell LPA befasst, wird schnell feststellen, dass sich die „Menschenkenntnis in Sekundenschnelle“ auch privat als flexibel einsetzbarer Katalysator erweist. Deshalb bietet die erfahrene Vertriebstrainerin und LPA-Deutschlandvertreterin Ilonka Lütjen im Februar und im März 2011 zusammen mit ihrem Mann Manfred Schmidt das erste Seminar für LPA im Privatleben an.

„Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass LPA nicht nur den beruflichen Erfolg befördert, sondern auch im Privatleben hilft, Menschen richtig einzuschätzen sowie Bindungen aufzubauen und zu festigen“, erklärt Ilonka Lütjen. LPA-Trainierte können anhand entscheidender Merkmale, insbesondere der Körperform, in Sekundenschnelle auf den Basis-Charakter eines Menschen schließen – ein klarer Vorteil für die berühmte erste Begegnung. Über das individuelle Verhalten lässt sich dann nach und nach das Niveau der Temperamente bestimmen, was Verständnis für Reaktionen und Verhaltens-muster des Gegenübers weckt und dabei hilft, das eigene Verhalten langfristig anzupassen. Das Ergebnis: ein guter Kontakt zu wesensähnlichen UND zu wesenskonträren Menschen.

 

Besonders fruchtbar ist LPA für die Partnerschaft, in der es durch die gegenseitigen Gefühle und Erwartungshaltungen häufig schwer fällt, den anderen objektiv einzuschätzen. Daraus können Missverständnisse entstehen, die die Harmonie trüben. Mit dem nötigen LPA-Wissen hingegen wird der Basis-Charakter des Partners nicht ausschließlich am Verhalten festgemacht, was den Umgang miteinander erleichtert. Auch im Bereich der Sexualität kann der LPA-Trainierte so optimal auf die Bedürfnisse und Eigenheiten des Partners eingehen. Daneben profitieren vor allem Eltern in hohem Maße vom LPA-System, denn es vermittelt ihnen wichtige Erkenntnisse für die Einschätzung des eigenen Kindes. Die Entwicklung verläuft bei Kindern völlig unterschiedlich, meist ist es jedoch so, dass sich sowohl der Körperbau als auch der entsprechende Basis-Charakter innerhalb der ersten zwei Jahrzehnte verändern. Das bedeutet: Das eigene Kind besitzt im Laufe seiner Entwicklung verschiedene Charaktere, die ein jeweils angepasstes Verhalten erfordern.

Ilonka Lütjens LPA-Trainings beschränken sich nicht auf die theoretische Aneignung des Modells, sondern sehen auch erste praktische Beobachtungen außerhalb des Seminarraums vor. Die Trainings finden jeweils mit mindestens 5 und maximal 8 Teilnehmern statt, um eine optimale Lernatmosphäre zu gewährleisten. Ilonka Lütjen und Manfred Schmidt vergeben zudem Lizenzen an TrainerInnen, die direkt von Pierre Helmer ausgebildet werden.

Weitere Informationen zu Ilonka Lütjen und dem LPA-Angebot finden Sie auch unter www.lpa-system.de. Wer Interesse an einer Ausbildung zum LPA-Trainer hat, erreicht Ilonka Lütjen telefonisch unter 0611 691795 oder per E-Mail an kontakt@il-training.de.

Termine „LPA im Privatleben“:

Teil 1: Samstag, 26. Februar 2011 (10:00 bis 18:00 Uhr)

Teil 2: Samstag, 05. März 2011 (10:00 bis 18:00 Uhr)

Teil 1+2: Samstag, 26. + Sonntag, 27. März 2011 (10:00 bis 18:00 Uhr)

Preis: 380 € incl. MwSt. und Unterlagen

Ilonka Lütjen

Seit 1995 arbeitet Ilonka Lütjen freiberuflich als Vertriebstrainerin und Personal Coach für nationale wie auch internationale Unternehmen; vorher war sie bereits als Verkaufs- und Niederlassungsleiterin sowie Trainerin im Bereich „Manager-Coaching“ tätig. Daneben absolviert Ilonka Lütjen seit Jahren regelmäßig Weiterbildungen, darunter die Zertifizierung zur Seminarleiterin für das LPA-System. Gerade hat sie ihre neueste Ausbildung bei „Coaching up!“ zum ganzheitlichen Coach abgeschlossen. Ilonka Lütjen arbeitet sehr eng mit ihren Klienten zusammen und erarbeitet mit ihnen gezielt Perspektiven, die zu deren Qualifikationen, Möglichkeiten und Neigungen passen, auch bei Menschen mit Handicap. Die Erfahrung und spezielle Sichtweise der Trainerin helfen dabei, neue, bisher vielleicht unentdeckte Lösungswege zu erkennen und für sich zu erschließen.

Das LPA-Modell

LPA (steht für die Körpertypen Leptosom, Pykniker, Athletiker) basiert auf den Untersuchungen von international anerkannten Wissenschaftlern und wurde von dem Gründer und heutigen Leiter des Instituts für erlernbare Menschenkenntnis und persönlichkeitsbezogene Kommunikation Pierre Helmer zusammen mit Praktikern aus Verkauf und Management entwickelt. Das LPA-Modell geht von einer grundlegenden Verbindung von Körperbau und Persönlichkeit aus. Darauf basierend wird der menschliche Körper unter sechs definierten Gesichtspunkten betrachtet. Je nachdem, welche Anteile überwiegen, ist der Einzelne als L oder P mit unterschiedlichen A-Anteilen einzuschätzen; reine Typen gibt es selten. LPA orientiert sich nur im ersten Moment an der äußeren Erscheinung, bei näherem Kennenlernen dient auch das Verhalten als wichtiges Typologisierungsmerkmal. Zudem berücksichtigt das System, dass sich das menschliche Wesen im Laufe des Lebens und mit unterschiedlichen Gemütszuständen verändert.

Kontakt:

Vertriebsberatung und Training

Ilonka Lütjen

Eupener Straße 4

65203 Wiesbaden

Tel.: 0611 691795

Fax: 0611 691725

E-Mail: kontakt@il-training.de

www.il-training.de