Kompakte Digicam oder DSLR – Welche Alternative ist 2011 die bessere Digitalkamera?

Kompaktkamera oder DSLR: Welche Digicam ist im Moment besser bzw. welche Unterschiede gibt es? Wie sie eine echte Alternative zu einer Spiegelreflex aus und muss eine teure, große Digitalkamera wirklich besser sein? Hier die Antworten auf diese Fragen im Zusammenhang mit einem Digicam-Kauf im Jahr 2011.

2011 könnte das Jahr der Digitalkamera werden, denn noch nie gab es derart viele attraktive Modelle zum kleinen Preis, die jetzt auch mit einer Full-HD-Funktion aufwarten. Hier stellt sich aber grundsätzlich die Frage nach der Technik: Soll man eine kompakte Digicam kaufen? Oder doch lieber eine Spiegelreflex? Hier einige Tipps rund um die unterschiedlichen Funktionen und die technischen Unterschiede …

Eine der besten Digicams: Die Panasonic LUMIX DMC-TZ10 EG

Eine der besten Digicams: Die Panasonic LUMIX DMC-TZ10 EG

Unser Tipp: Mehr über die neuesten Kameras finden Sie auf dem Review-Portal www.digicam-test.at, wo aktuelle Modelle auf dem Prüfstand sind und Sie zahlreiche wertvolle Ratschläge nachlesen können!

Eine hochwertige Kompaktkamera als DSLR-Alternative:
Jeder Amateurfotograf sollte sich heute dann eine DSLR leisten, wenn man auch Fotos unter schlechteren Lichtverhältnissen machen will, denn hier können selbst die besten Kompaktmodelle aufgrund des kleineren Sensors nicht mithalten. Erstaunlich ist aber, dass bei strahlender Sonne oft die Bilder von kleinen Digicams gar nicht so viel schlechter ausfallen als bei den großen Spiegelreflex-Pendants und man deshalb gerade auch für den Urlaub auf ein hochwertiges Reisezoom-Modell wie die Panasonic LUMIX DMC-TZ10 oder die preiswerte Canon PowerShot SX 130 IS setzen kann, und damit in vielen Fällen, die schwere Ausrüstung zuhause lassen kann. Denn eine Digicam mit vielleicht 300 Gramm im Gepäck zu haben ist doch etwas anderes als eine zwei bis drei Kilo schwere DSLR-Ausrüstung vor Ort zu nutzen, wenn es im Urlaub ohnehin sehr heiß ist und man sich womöglich damit bei Sehenswürdigkeiten durch riesige Touristenmassen schlängeln muss. Als „Zwischending“ gibt es übrigens noch die EVIL-Modelle bzw. Systemkameras (erhältlich bei Amazon.de) ohne Spiegel, wie etwa die Olympus PEN oder Sony NEX Kameras. Sie bieten eine sehr gute Bildqualität und besitzen trotz kompakter Abmessungen die Möglichkeit, Wechselobjektive zu nutzen. Nur der Preis ist in vielen Fällen vergleichsweise hoch …

Eine preiswerte DSLR als Einstieg für Hobbyfotografen:
Das Jahr 2011 brachte bereits im Februar zwei besonders attraktive, neue Modelle bei den immer noch boomenden DSLR-Modellen. Mit einem Update der Canon EOS 550D auf die (bis auf das neue Schwenkdisplay) nahezu identische 600D will der Marktführer weiterhin punkten. Auch das längst fällige Upgrade der etwas in die Jahre gekommenenen Einsteiger Spiegelreflex EOS 1000D als 1100D zeigt, dass das japanische Unternehmen in allen Bereichen gegen die Konkurrenz antritt. Die EOS 1100D besitzt jetzt nicht nur mit 12 Megapixel eine höhere Auflösung als die Vorgängerin, sondern kann auch 720p-Videos aufnehmen (Die größeren Schwestern beherrschen hier übrigens Full-HD). Diese doch etwas abgespeckte, aber in ihren Grundfunktionen hervorragende DSLR kommt (wie es auch bei der EOS 600D der Fall ist) mit einem neuen Kit-Objektiv, nämlich dem EF-S 18-55mm F3.5-5.6 IS II oder wird für Sparfüchse auch ohne integrierte Bildstabilisierung mit dem verbesserten EF-S 18-55mm F3.5-5.6 III im Set angeboten.

Top-Spiegelreflexkameras im Jahr 2011:
Wer Geld im Bereich von ca. 1000 Euro für eine Kamera plus Objektiv ausgeben kann, findet 2011 in Gestalt der Pentax K5 die aktuell in vielerlei Hinsicht attraktivste DSLR. Sie bietet eine ähnliche Qualität wie die hervorragende Nikon D7000, kann aber darüber hinaus mit einem Bildstabilisator im Gehäuse aufwarten. Das spart Geld und erweitert die kreativen Einsatzmöglichkeiten. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass zum ersten Mal seit Beginn der digitalen Spiegelreflex-Ära sich ein Pentax-Modell vor die übermächtige Konkurrenz der Marktführer Canon und Nikon setzen kann.

Unser Tipp: Die hier vorgestellten Spiegelreflexkameras und weitere Digicams gibts übrigens bei Amazon.de & .at oder im T-Online-Shop Deutschland, wo Sie natürlich auch jede Menge Zubehör von Objektiven bis zu Akkus finden. (pressemeldungen.at-Redaktion)