OVG/IVG bekommt BREEAM-In-Use Excellent für „Pollux“ Frankfurt – Eines der ersten Excellent-Zertifikate für ein europäisches Bestandsgebäude

Frankfurt am Main, 20. Januar 2011 – Der Frankfurter Büroturm „Pollux“ ist mit seinen 130 Metern Höhe und der spiegelnden Fassade aus Metall und Glas nicht nur ein Hingucker, sondern seit kurzem auch als eines der ersten Bestandsgebäude in Europa mit dem international renommierten Nachhaltigkeitsprädikat „BREEAM-In-Use Excellent“ ausgezeichnet. BREEAM, die „Building Research Establishment Environmental Assessment Method“, ist die am weitesten verbreitete Umweltzertifizierungsmethode für Gebäude und legt höchstmögliche Standards fest. Mit seiner exzellenten Building-Management-Gesamtbewertung präsentiert sich das von der OVG Investment Management B.V. gemanagte „Pollux“ als innovative Arbeitswelt, die modernsten Ansprüchen gerecht wird und Umweltstandards setzt. Gebäudeeigentümer ist die IVG Institutional Funds GmbH.

„Wussten Sie, dass rund ein Drittel des Ressourcenverbrauchs in Deutschland allein auf das Konto von Gebäuden geht? Unser Green-Bulding-Konzept setzt sich mit diesem signifikanten Einfluss auf die Umwelt auseinander. Hierzu beobachten wir aktuelle Entwicklungen wie den Klimawandel, die wachsenden sozialen Ansprüche an ein Gebäude und die Erhöhung der ökonomischen Wertbeständigkeit. Das Ergebnis ist ein ganzheitliches Gebäudekonzept, das neuesten und internationalen Standards gerecht wird“, kommentiert OVG-Geschäftsführer Coen van Oostrom die aktuelle BREEAM-Auszeichnung.

Besonders hohe Bewertungen erhielt das „Pollux“ für seine nachhaltige Qualität in den Bereichen Energie, Materialien, Management und Wasser. Dieses Ergebnis resultiert unter anderem aus folgenden Gebäudestärken:

hochfrequente und energiesparende Beleuchtung,

hoher Grad an Tageslichtausnutzung,

einen der deutschen Energieeinsparverordnung (EnEV) entsprechenden Energieverbrauch,

Nachhaltigkeitsprüfung und Maßnahmenplanung,

individuelle Steuerung von Licht, Temperatur, Blendschutz und Frischluftzufuhr

sowie hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

„Das Pollux ist nicht nur ein spannendes Projekt, sondern auch ein wichtiges Beispiel dafür, dass eine exzellente Beurteilung mit einem guten Gesamtkonzept kein teures Unterfangen sein muss – zumal die BREEAM-Zertifizierung die Rentabilität und das Image des Gebäudes steigert“, so das offizielle Statement des Gutachters, dem international arbeitenden Ingenieurbüro Happold mit Sitz in Berlin.

Mit dem „Pollux“ hat das New Yorker Architekturbüro Kohn Pedersen Fox Associates ein Gebäude entworfen, das Nachhaltigkeit zum Programm macht und allen Ansprüchen an ein modernes Firmendomizil gerecht wird. In zentraler Lage am Tor des Frankfurter Europaviertels beeindruckt es mit seinen 130 Metern Höhe, einer optimalen Infrastruktur, dem exklusiven Innenbereich und einem großartigen Skylineblick.

Zusammen mit seinem „kleinen Bruder“, dem Hochhaus „Kastor“, bildet es das „Forum Frankfurt“. Auf 32 Etagen und einer Gesamtfläche von über 32.000 m² lassen sich verschiedenste Bürokonzepte realisieren. Zum Gebäude gehört eine Tiefgarage mit 360 Stellplätzen. Ein besonderes Highlight ist die repräsentative Eingangshalle über zwei Stockwerke, die auch als Eventfläche genutzt werden kann. Hauptmieter des „Pollux“ sind die Commerzbank AG mit einem Flächenanteil von 15.000 m² sowie die Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft und die internationale Anwaltskanzlei Salans GmbH. EPM Assetis ist mit dem Gebäudemanagement beauftragt, Wisag übernimmt die Gebäudewartung.

OVG Investment Management B.V. gehört zur OVG Real Estate B.V.

OVG Real Estate B.V. entwickelt und realisiert seit 1997 Bürogebäude und ist in den Niederlanden Marktführer in diesem Bereich. Seit 2007 konzentriert sich OVG auf nachhaltiges Bauen, betreibt die betrieblichen Aktivitäten klimaneutral und unterhält ein separates Sustainability Centre. OVG ist zudem Mitglied der Clinton Global Initiative, der Beratungsstelle Dutch Green Building Council sowie der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

BREEAM

BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) wurde 1990 in Großbritannien entwickelt und ist inzwischen mit mehr als 110.000 bereits zertifizierten und über einer halben Million für die Zertifizierung registrierten Gebäuden die führende und am weitesten verbreitete internationale Zertifizierungsmethode für nachhaltiges Bauen. Investoren, Entwickler, Architekten und Bauherren nutzen BREEAM zur Bewertung der umweltrelevanten Gesamtleistung ihrer Projekte – von der Planung über die Ausführung bis hin zur Nutzung. Weitere Informationen unter www.breeam.org.

Pressekontakt

OVG Real Estate BV

Marijn Dekker

Wilhelminakade 300

3072 AR Rotterdam

T: +31-10-2908794

Mobil: +31-6-52011998

Email: mad@ovg.nl

Internet: www.ovg.eu